Beiträge von DonUndertaker

    Ich hatte auch ein teilweise unerträgliches Quietschen bei der vorderbremse.
    Nach einem Besuch bei meinem FOH hat sich herausgestellt, dass der Bremsklotz sich gespalten hat (Riss ging schon fast rings herum) und wenn er warm wurde ging die eine Hälfte permanent gegen die Bremsscheibe.

    Nein nur eine aber der Preis war besser pro Flasche als für eine einzelne.
    Jetzt habe ich zumindestens genug um es noch drei mal zu machen.
    Es warten schon ein weiterer Insignia und ein Opel GT.

    Hallo,
    ich habe es gewagt! Mein Kühlergrill ist nun bearbeitet mit Plasti Dip.
    Ich bin mit dem Ergebnis noch nicht ganz zufrieden. Da ich nicht wusste wie ich ohne großen Aufwand etwas als Schutz vor den Kühler platzieren kann,
    habe ich alle offenen Stellen zwischen den Chromestreben beklebt. dies wurde mir im Nachhinein etwas beim abziehen zum Verhängnis.




    Bei mir kommen hoffentlich morgen 4 Dosen an.
    Dann werde ich meinen Kühlergrill preparieren, da ich hier ja schon so viele Anregungen dazu gesehen und Lust drauf bekommen habe.
    Habe auch das von Amazon genommen, welches zurzeit bei ca. 44 € lag.
    Ich bin gespannt und werde mal mein Ergebnis posten (wenn es nicht zu grausam wird).

    Hallo,


    Meiner ist auch ein Fernkauf von Lautsch und ich kann dir im Nachhinein nur abraten.
    Die Autos werden zwar zu guten Preisen mit viel Ausstattung angeboten, aber der Service und Einsicht bei Fehlern ist nicht nicht vorhanden!


    Beim meinem wurde vor dem Kauf noch der Turbo repariert, was ich ansich nicht so schlimm fand.
    Als ich dann wieder zu Hause war wurde mir ständig ein Batterie Symbol eingeblendet. Mehr so ein Wackselkontakt am Anfang und am Ende permanent. Bei Opel Schlingmann in Waren wurde der Fehler gefunden: Der Kabelstecker zur Lichtmaschine war kaputt. Notdürftig erst einmal angeklebt (und hätte sicherlich auch noch 100 Jahre gehalten) konnte ich dann weiter fahren und von Lautsch eine neue Lichtmaschine gefordert, da aus meiner Sicht dies bei der Reparatur passiert ist (Turbo ist auch an der Seite). Und ich hatte ja ein zwar ein gebrauchtes aber kein defektes Auto gekauft! Da wurde die dann ganz unfreundlich und meinten ja das es jetzt wieder funktioniert.
    Erst nach langen Gesprächen und Monaten voller E-Mails mit Adam Opel und Beschwerden über diesen FOH habe ich von Adam Opel und Opel Schlingmann (die eigentlich nichts dazu konnten, aber halt ein toller FOH sind) eine neue Lichtmaschine bekommen - ca. 1000€ - und war dann auch zufrieden.


    Eine zweite parallele Sache war ein defekter Hinterachsensensor. Da ich auch 500km weit weg war als das nach 1-2 Monaten auftrat, habe ich nach Rücksprache mit Golz das bei einer anderen Werkstatt reparieren lassen dürfen. Die Rechnung wollte die übernehmen, aber leider War das dann bei der Rechnungsstellung nicht mehr so. Auf die 300€ Reparatur bin ich sitzen geblieben und ich hatte wieder nicht wenig unternommen!


    Meine nächste Handlung war erst einmal eine Teileversicherung, aber bei Opel Schlingmann!


    Fazit: Nie wieder ein Auto von dem Laden. Auch wenn der Preis sehr vielversprechend ist. Ich habe mir die Finge genügend verbrannt. Der Sprit für 1000km ist zu teuer um, noch einmal seine Wut an denen auszulassen XD .

    Ich habe zwar nur den ST mit 220 PS, aber wenn ich da mit Tempomat "gesittet" (für meine Verhältnisse XD ) Landstraße fahre komme ich auf einen Verbrauch zwischen 9 und 10 l, was ich vollkommen i.O. finde. Nur Kurzstrecken lassen bei mir die Zahl sehr schnell steigen.
    Da finde ich deine Angaben schon recht viel.

    Kann der Luftmassenmessers bei einem K&N Luftfilter wirklich so schnell verölen und den Spritverbrauch in die Höhe treiben? Gibt es dazu Aussagekräftige Berichte oder ist das nur der Werbespruch von der Konkurenz?


    Ich hatte in meinem Lancer auch immer den von K&N drinnen und nie Probleme gehabt.

    Also ich habe auch eine Garantieverlangerung die bis 50000km 100% übernimmt.
    Bei mir war es auch das hintere Getriebe beim Allrad. Und das öl musste ich nur beim ersten mal selber bezahlen. Aber das reicht bei dem Preis von über 100€ ja auch.

    Leider war nach 100km das Problem wieder ein wenig zu spüren bis es letztendlich wieder komplett da war. Bin da so schnell wie möglich hin und ein Tag später hatte ich für über 4000€ ein neues Getriebe in meinem Auto. Die ersten allradsysteme sollen wohl noch nicht so Dolle gewesen sein. Bezahlen müsste ich dank Versicherung nichts. Nur die erste Reparatur mit dem Luxusöl (110€ netto für 1,2l) war für mich zu übernehmen.