• Das hat mir damals der Boschmensch gesagt nachdem die MKL nicht mehr ausging bin ich zu erst zum Boschdienst gefahren. Wollte von unabhängiger Stelle mal wissen was Siggi für Schmerzen hatte.

    ""

    Insignia A CoutryTourer, B20DTH, Smaragdgrün, Handschaltung, 18 Zoll

  • Im Grunde egal, ist sowieso eine Einheit die getauscht wird...

    Das will ich ja mal probieren es anders zu machen.

    Sensoren gibt es ja auch einzeln, und wenn ich weis das nur der Sensor defekt ist.

    Warum soll ich alles erneuern?

    Insignia ST 2,0l ,170 PS, Diesel,Schwarz, EZ. 03,2017, Automatik, Business Innovation

  • Man soll nach Herstellervorgabe alles erneuern, weil der Sensor auf das Steuergerät kalibriert werden muss bzw. müsste.

    Das Kalibrieren kann man aber nicht machen (müsste man wohl begasen usw.), also misst das Ding anschließend nicht mehr genau.

    Scheint trotzdem zu funktionieren.

    Vorstellbar, dass es dadurch zu mehr oder weniger AdBlue-Verbrauch kommen kann.

    Do what you want 'cause a pirate is free, you are a pirate!

  • Stimmt auf Steuerung steht Conti, Bosch, usw. oder auch Fahrzeughersteller drauf.


    Ich glaube mittlerweile die auch nur noch zukaufen.

    Aber das werden wir aber nie wirklich erfahren.


    Den einzigen Hersteller den ich von den Sensoren her kenne ist NGK.


    Sogar bei Ausführung 24V von verschiedenen Herstellern, war auf den Sensor der gleiche Typ NGK NS 11 A vermerkt.


    Ist ja auch egal, ist mir halt nur aufgefallen.

    Insignia ST 2,0l ,170 PS, Diesel,Schwarz, EZ. 03,2017, Automatik, Business Innovation

    Einmal editiert, zuletzt von tourgammler ()

  • Kalibrieren kannst du ja erst, wenn du Sensor und Steuergerät zusammen bringst.

    Von wem die Einzelkomponenten am Ende kommen ist dafür unerheblich.


    Ich habe meine beiden Steuergeräte auch aufgehoben, und werde sie beim nächsten mal mit einem neuen Sensor verbauen.

    Do what you want 'cause a pirate is free, you are a pirate!

  • Zum Glück war bei meinem noch nix in der Beziehung. Arbeitskollegen sein Nox Sensor war defekt wurde aber auf Garantie erneuert, also nix zum spielen übrig geblieben.

    Bin aber sicher der Tag kommt.

    Zumindest sinken die Preise für die Teile

    Insignia ST 2,0l ,170 PS, Diesel,Schwarz, EZ. 03,2017, Automatik, Business Innovation

  • So jetzt kann ich mitmachen,

    musste nur schnell den Browser wechseln und es hat geklappt.


    Mich begleitet diese Thema schon mehrere Monate, es hat auch schon genug Geld gekostet.

    Los gings bei mir mit dem Fehlercode für den hinteren Sensor. Hinten über der Hinterachse sitzt der NOX (Stellung 2).

    Der hatte ein unsauberes Signal herausgegeben.

    Da ich zu der Zeit klamm bei Kasse war, dass kennt jeder von, habe ich die Reparatur immer weiter geschoben. Bis zum nahenden TÜV.

    Dann musste ich in den sauren Apfel beißen und es endlich reparieren lassen. Damit war aber nicht Schluss. als angeblicher Nachfolgeschaden musste auch noch die AdBlue-Pumpe getauscht werden.

    Danach konnte ich noch einmal ca. 900 km fahren, dies ohne Beanstandungen. Nur ein Pkt. hat mich verwundert, dass der Verbrauch um ca. einen halben Liter gestiegen ist.

    Dann kam der Fehler P2244, bzw. er wurde ausgelesen, Jetzt sollte es auch noch einmal 700Euro kosten.

    Es sollte der Sensor NOX vorne getauscht werden. Ein wenig gereizt habe ich die Karre eingepackt, bin gefahren und sagte mir, hier nicht!

    Welch ein Glück: bei einem anderen Gutachter und nicht Opeltechniker vom freundlichen Opelhändler konnte ich sehen und erfahren, dass jetzt der Fehler P220A drin steht.

    Er erzählte mir auch, dass Opel Masseprobleme hat. Er öffnete die Motorhaube zeigte mir den NOX Sensor usw. und öffnete durch Zufall die Batterie Abdeckung und uns lächelte ein mit Grünspan überzogener Minuspol entgegen.

    Also habe ich jetzt mir erst einmal ne neue Batterie gekauft, hat ja auch schon 4,5 Jahr auf der Uhr. Diese wird nächste Woche getauscht und der Fehler gelöscht.

    Drinn steht im Speicher: P220A,

    U010E

    Insignia ST, 170 PS, 4x4, Bj. 2015

  • hier muss ich weiterschreiben.

    Also noch einmal alles zusammen:

    P220A NOX Spannungsversorgung Stromkreis Reihe 1 Sensor 1

    U010E Kommunikation mit Reduktionsmittel Steuergerät ausgefallen

    U029D Kommunikation mit NOX Sensor A ausgefallen


    die Fehler wurden gelöscht es blieben nur noch die Fehler drin, die sich ausstehende Codes in vergangenen und aktuellen Fahrzyklus.


    Interessant ist, dass ich danach ca. 100 km gefahren bin. Vollgas, getrödelt hochtourig untertourig und nix ist Passiert. Die MKL war aus.

    Zu Hause musste ich umparken und stellte meinen Opel ab. Musste den dann neu starten und schwupps die MKL leuchtete wieder.


    Ich habe jetzt viel geschrieben und mein Fehler ist immer noch nicht behoben. Ich bleibe dran und gebe bestimmt nächste Woche Bescheid was nach dem Einbau der neuen Batterie und dem Löschen der Fehler passiert.

    Insignia ST, 170 PS, 4x4, Bj. 2015