Kardanwellen ausbau sportstourer 4x4

  • Ich hab's!!! :thumbsup::thumbsup::thumbsup:


    Es ist im Prinzip wirklich ganz einfach!!! Ich ärgere mich gerade total, dass ich das nicht schon vorher probiert habe!!! Der eine Hammer passte mit dem Keil genau dazwischen und dann noch ein/zwei beherzte Schläge mit einem anderen Hammer, dann ging es auf. Es saß wirklich total fest. Jetzt, wo ich es einmal auseinander hatte, geht es sogar recht leicht. Ein kleiner Schlag seitlich und es geht sofort willig auseinander...


    Rep Kardanmanschette 2021 0030 - Kopie.jpg


    Montag geht es notgedrungen zum "F"OH hier in der Nähe und dann wird der Simmerring mit dem Blech bestellt. Das Öl kommt natürlich auch noch neu!


    Es ist mir schon ein wenig peinlich, am Ende war es doch so einfach!


    Vielen lieben Dank, dass ihr mir so viele Tipps gegeben habt.


    Gruß

    Sven

    Insignia A Sportstourer Innovation vorfacelift Bj. 07/2013


    2,0 CDTI BiTurbo 4x4 autom.

  • Peinlich ? Wieso das? Sollte es nicht.


    Ich könnte mir vorstellen das diese Aktion im eingebauten Zustand vlt gar nicht so leicht gewesen wäre, wenn es wirklich so fest saß. Außerdem würden solche radialen Schläge mit Sicherheit auch stark auf Lager bzw Aufhängung gehen.


    Ich finde es eher toll das du uns Teilhaben hast lassen, so sind auch wir alle etwas schlauer ;)


    Viel Erfolg weiterhin mit der "Baustelle".



    PS . bezüglich FOH. Unseren hier direkt vor Ort brache ich bei sowas auch nicht anrufen ... Die haben weder Ahnung noch wollen die Auskunft geben - leider.

  • Das ist der Punkt, ich habe schon gar keine Lust, zum FOH zu fahren um den Simmerring zu bestellen. Und ich möchte wetten, dass ich selbst mit dem passenden Schlüssel durch einfaches hebeln die Welle da nicht rausbekommen hätte, das saß so bombenfest! Auch mit dem passenden Hammer ging es nicht sofort. Jetzt, wo ich alles etwas sauber gemacht habe, geht es mit einem Hebel auch recht einfach. Der Wagen ist halt nicht mehr neu und hat auch über 300000 auf der Uhr.


    Ich glaube die Lösung war, dass ich einen Hammer gefunden hatte, der mit seinem Keil genau bündig dazwischen gepasst hat, deshalb habe ich das extra noch mal bildlich festgehalten...

    Insignia A Sportstourer Innovation vorfacelift Bj. 07/2013


    2,0 CDTI BiTurbo 4x4 autom.

    Einmal editiert, zuletzt von SKY ()

  • Guter Tipp mit der Paste. Welche empfiehlst du mir? Ich habe noch Kupferpaste hier, die darf ich wahrscheinlich dafür nicht verwenden!?!


    Hier mal die Explosionszeichnung von meinem Verteilergetriebe, die habe ich gerade vom FOH bekommen:


    Verteilergetriebe Schema von Opel.jpg


    Pos.: 20 ist bei Opel nicht mehr Lieferbar, deshalb Vorsicht beim Ausbau!

    Pos.: 21 ca. 45 €

    Pos.: 17 ca. 4 €

    Öl habe ich auch bestellt, 1 Liter unter 30 € im freien Handel


    Der Dichtring auf Pos. 20 mag ja noch dicht sein, aber jetzt wo ich eh noch alles auseinander liegen habe, nach welchen Eigenschaften muss ich suchen? Gibt es da passende Bezeichnungen wie Viton oder ähnlich?


    Innendurchmesser: 94 mm

    Dicke: knappe 3 mm


    Wenn ihr noch andere Anregungen habt, was ich jetzt beim Zusammenbau beachten sollte, bitte, ich bin für jeden Ratschlag sehr dankbar. Auch was die Neubefüllung mit dem Getriebeöl angeht!


    Viele Grüße

    Sven

    Insignia A Sportstourer Innovation vorfacelift Bj. 07/2013


    2,0 CDTI BiTurbo 4x4 autom.

  • Zur Dichtung kann ich leider nichts beitragen. Könnte mir aber vorstellen dass diese für Getriebeöl etc haltbar sein muss !?!


    Zur Befüllung:

    Es gibt eine Ablass- und eine Befüllschraube.

    Über die Befüllschraube ( obere) so lange Öl einpumpen / füllen bis es aus dem selben Loch wieder herausläuft.


    Ich hatte dafür einen alten , ausgewaschen Seifenspender benutzt auf dem ich einen Schlauch gezogen habe. So konnte ich das Öl Recht einfach pumpen. Dauert nur lange :D


    Paste: ich denke jede Montagepaste sollte dafür gehen. Zb welche man auch für Bremsenwechsel nutzt

  • Dichtungen und Co am besten mal in den USA bei den GM-Teiledealern mit internationalem Versand schauen.

    Hier mal nen Ebay-Link: Genuine GM Seal 55566428 (Affiliate-Link)

    Gibt es aber auch billiger: https://www.gmpartsgiant.com/parts/gm-seal-55566428.html


    Zur Not mit der Teilenummer sonst auch mal über eine Saab-Werkstatt versuchen, da gibt es das Verteilergetriebe auch.

    Do what you want 'cause a pirate is free, you are a pirate!

  • Ich habe jetzt einen bei ebay bestellt, 94 x 3 mm, bis 100°C und Ölbeständig. Unter drei Euro inkl. Versand...


    Ich hoffe, der Ring kommt morgen, denn dann habe ich alles zusammen und kann den Dicken wieder flott machen...

    Insignia A Sportstourer Innovation vorfacelift Bj. 07/2013


    2,0 CDTI BiTurbo 4x4 autom.

  • Hallo,


    so, abschließend zu meinem Beitrag in diesem Thema möchte ich noch kurz berichten:


    Der O-Ring aus der Bucht in 94x3mm hat zu 100% bei mir gepasst, unter 3€ inkl. Versand. Ich habe jetzt alles wieder montiert und bisher merke ich keine negativen Auswirkungen, weder ein Klopfen oder gar ein Vibrieren ist aus diesem Bereich zu vernehmen...


    Die Ersatzmanschette vom Kardanwellenshop.de hat bei mir zu 100 % gepasst und der Kontakt zum Chef der Firma war nett, hilfreich und unkompliziert!


    Mit dem Wissen von jetzt würde ich den Tausch der Manschette an einem Vormittag wahrscheinlich hinbekommen, ohne Hebebühne oder Grube:


    Hinten die 6 Torxschrauben lösen, ich musste mit einem großen Meißel und einem Hammer etwas nachhelfen, dass der Kopf hinten aus seiner Führung kommt...

    die beiden Haltepunkte am Kardan zum Unterboden lösen und den Kardan mit zwei Stützen abfangen...

    Vorne gibt es, lt. Tipp, das Spezialwerkzeug "Kent-Moore DT-49030", damit könnte man den Zapfen aus dem Verteilergetriebe hebeln...

    Klappt das Hebeln, wie in meinem Fall, leider nicht, würde ich den Deckel vom Verteilergetriebe lösen und damit zusammen den Kardan erst mal unterm Wagen rausholen. Achtung, wenn ich den Deckel löse, kommen ca. 400-500 ml Öl rausgelaufen. Ich habe dann einen passenden Hammer als Keil benutzt und mit einem anderen Hammer etwas mutiger draufgeschlagen. In meinem Fall ging der Zapfen dann sofort aus seinem Sitz. Evtl. klappt das mit der Keilmethode auch im eingebauten Zustand unter dem Wagen? Ich habe dann noch das Öl vom Verteilergetriebe getauscht, denn zu meiner Überraschung ist das nicht mit dem Ölkreislauf vom Automatikgetriebe gekoppelt. Für viele natürlich logisch, ich hätte das nicht gewusst. Achtung, die Position der Kugeln im Gelenk vorne bitte wieder einhalten um eine evtl. spätere Unwucht im Kardan zu vermeiden.


    Fazit: in der Werkstatt hätte mich der Spaß 2500 € gekostet, ich bin mit allem unter 150 € geblieben. Wenn man weiß was man machen muss, ist es fast schon weniger Arbeit als die Bremsen vorne zu tauschen. Traut euch!!!


    Vielen Dank an die Mitglieder hier im Forum, die die Geduld mit mir hatten und mit gerätselt haben...


    Viele Grüße

    Sven

    Insignia A Sportstourer Innovation vorfacelift Bj. 07/2013


    2,0 CDTI BiTurbo 4x4 autom.