Öldruck

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,
      ich bin neu hier und habe leider auch gleich ne Frage.
      Seit kurzem kommt an meinem Insi (2012er BiTurbo OPC Line, 110000 km) beim Starten die Meldung Öldruck zu niedrig, Motor abstellen. Zum Motor abstellen hatte ich gar keine Chance, so schnell war die Meldung wieder weg.
      Das erste Mal im Urlaub nach 4 Tagen Standzeit und ca. 22 Grad Aussentemperatur. Hab mir nix dabei gedacht und bin ne Woche später, ohne weitere Meldungen heim gefahren. Allerdings ca 500 km mit WoWa hinten dran. Der Insi hat keinerlei Mucken gemacht. Daheim kam die Meldung noch 2 Mal, genauso kurz. Mein FOH meint, Auto vorbeibringen und sonst nicht mehr fahren... Er hätte ne Vermutung, bestimmt die Dichtung an der Pumpe. Kontrollämpchen kam übrigens keines.
      Wie hoch ist nun die Wahrscheinlichkeit eines baldigen oder künftigen Motorschadens? Weiß das vllt jemand?
      Sorry für den langen Text.
      Gruß Thomas

      ""
    • geht eigentlich nicht um den ölverbrauch denn vielmehr das das öl zu dünn geworden sein kann. wenn es zu wässrig ist und du dann leistung abverlangst, dann einen wohnwagen hinten dran hast. dann wird es schon schwer den nötigen öldruck aufbauen. dann vielleicht kurzstrecke vorher bzw. die meisten km der 8500 km. nach 7 monaten kann das öl dann schon sehr dünn sein.
      hatte die meldung vor 1,5 jahren auch schon mal und ja mein öl war knapp vor dem wechsel. die anzeige zeigte schon 10 % lebensdauer an. öl gewechselt und seit dem kam es nie wieder. wie gesagt, öl an der lebensgrenze, zu dünn und dann kann das auch passieren.

      es muss jetzt nicht zwangsläufig etwas kaputt sein bzw. demnächst kaputt gehen. vielleicht einen ölwechsel einschieben bevor da jetzt angefangen wird zu reparieren. ich würde es ersteinmal damit versuchen bevor der foh dir eine satte rechnung ans bein nagelt ;)

      2 Liter mit 170 Pferden und ein Esel mit Dachschaden der die Pferde lenkt...was soll da schiefgehen ?! :thumbsup:
    • Die Ölpumpe pumpt sogar Luft (solange sie ölbenetzt ist), zu wässrig (Diesel oder Wasser im Öl) juckt sie überhaupt nicht, sprich sie baut den Druck mit jeder beliebigen Flüssigkeit auf. Dünner fördert sie sagar besser als dick (Viskosität). Erst wenn sie total verschlissen ist, wird dick fördern irgendwann besser als dünn (geringere Spaltverluste), aber nie auf dem Niveau einer unverschlissenen Ölpumpe.
      Was es auch immer in deinem Fall war, es wird nicht an der Ölförderung gelegen haben, eher vorstellbar, dass der Öldruckschalter geklemmt hat, wenn genug Öl da war.

      @ThomasS
      Lass den Öldruck messen, das Problem mit der Minderschmierung durch eine verhärtete Dichtung ist soweit ich weiß beim A20DTR bisher eigentlich nicht groß aufgefallen, Problemkinder sind da eher die A20DTH.

      Do what you want 'cause a pirate is free, you are a pirate!
    • @Mr.Country, die Meldung kam direkt beim Starten. Ölstand ist normal und nach Diesel riecht es auch nicht. Ölverdünnung würde ich ausschließen. Die wenigen km kommen daher, das ich viel mit dem Motorrad auf die Arbeit fahre (23 km pro Weg). Allerdings hatte ich die letzten Wochen ziemliche Probleme mit dem Insi. Ansaugbrücke würde getauscht, weil Leistungsverlust bei warmen Motor...Klassiker. Einige kleine Undichtigkeiten in Ansaugrohren etc. Zahnriemen usw wurden direkt mit gemacht. Diese blöde Meldung kam etwa 700 km nachdem ich den Wagen aus der Werkstatt bekommen habe........

      @Standspurpirat, deine Aussage lässt mich hoffen, den Wagen behalten zu können.

      Danke euch beiden.
    • Ich hatte das auch schon.
      Innerhalb einer Minute nach Start kam beim Kriechen aus dem Wohngebiet für weniger als eine Sekunde die Meldung mit einem "Bim" und schon war sie wieder weg.
      Es bleibt keine Motorleuchte an und es gibt auch keinen Fehlereintrag im Speicher.
      Für mich ist das ein Softwarefehler.

      Die letzten 2 Jahre habe ich es nicht mehr gesehen.

      Beim Corsa gab es auch kurz einen Kommunikationsfehler vom Display, wo er alle möglichen Fehler "erfunden" hat, selbst von Bauteilen die im Auto gar nicht verbaut waren.
      Schein mir eine spezielle Programmiermethode bei Opel zu sein.

      Der 4x4 mit dem dustigen Dino-Motor, unvernünftig aber geil :m0009: 2009/2.8V6/Tourer/Sportfahrwerk/ (15l/100km) :drink:

    • Hmm, Öl ist definitiv genug drin. Ca. 80% am Peilstab. Hab gestern mit dem Meister der Werkstatt gesprochen, ihm kam die Situation auch etwas suspekt vor. Weil der Fehler eben nur sporadisch auftritt und das bei verschiedenen Aussentemperaturen. Ich werd das Auto nun also in die Werkstatt bringen, dort werden sie erstmal den Druck messen, ggfs. den Druckschalter tauschen etc. Dann müssen wir weitersehen. Von einer defekten Pumpe oder gar defekten Lagern geht er eigentlich nicht aus. Im Moment kann ich nix anderes tun... Ich meld mich und teil euch mit, was es war.
      Gruß Thomas

    • Also ich habe die letzen Tage meine Ölansaugdichtung getauscht , ergebnis steht noch aus , weil ich musste noch die Antriebswelle rechts ausbauen dabei ist mir der Gelenkhalter gebrochen das Teil kommt am Dienstag .

      Baue es dann gleich ein , muss noch Getreibeöl nachfüllen weil ca. 1Liter rausgetropft ist, bin jetzt noch am suchen welches , es ist nicht so schwarz und sieht geblich aus , bin mir nicht sicher , wenn es gegen die Sonne Schimmert dann istg es rötlich.

      Nächsten Monat wird sowieso ne Spühlung gemacht.

      ich werde mich melden.


      EZ 09/10 2.0 CDTI 160PS 232000km