2.0l CDTI 160PS Keilrippenriemen quietscht (mit Video)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 2.0l CDTI 160PS Keilrippenriemen quietscht (mit Video)

      Hallo,
      bei meinem Insignia 2.0l CDTI 160PS 150.000 km quietscht der Keilrippenriemen (siehe Video). Der Keilrippenriemen inklusive der Umlenkrolle und Spannrolle wurde vor ca. 4 Monaten gewechselt, weil ich dachte, daß es daran liegt. Aber daran liegt es nicht. Wenn ich ein wenig Silikonspray auf den Riemen sprühe, ist das Quietschen sofort weg. Aber nur für einige Minuten. Das Quietschen kommt meines Erachtens nicht aus dem Bereich der Lichtmaschine (dachte da an den Freilauf der Lichtmaschine) sondern eher aus dem Bereich der Servopumpe oder darunter vom Klimakompressor. In der Zeit, wo das Quietschgeräusch kurzzeitig weg ist, habe ich mal im Bereich der Servopumpe gelauscht, ob ich da so etwas wie ein Lagergeräusche höre. Aber ich glaube, dem ist nicht so. Wenn ich die Drehzahl erhöhe, wird das "Quietschgeräusch" schneller. Bei niedrigen Temperaturen ist das Quietschgeräusch lauter als wenn es wärmer ist. Das Quietschgeräusch ist auch leiser, wenn der Wagen erstmal warm gefahren ist. Jemand eine Ahnung, was das ist?

      VIdeo

      ""
    • Hallo Olli
      Wasserpumpe und Zahnriemen schon mal irgendwann erneuert?
      Ich meine, viel bleibt nicht mehr übrig, wenn Du ja schon den Keilriemen mit Rolle etc. neu gemacht hast.

      Gruß SiG

      erster Opel: Kadett D, Berlina 1.6. spätere; -Kadett C Coupe 16V, Kadett E :diverse (GSI), Ascona C Sport, Commo B GSE Coupe, Insignia A Edition 2.0 CDTI (ecoFLEX)

      [IMG:https://avatars.motor-talk.de/data/avatars/70/1081534.gif?h=1312580268000]
    • Hallo SiG
      das Material für Zahnriemen und Wasserpumpe habe ich bereits liegen und wird demnächst gemacht wegen 150.000 km Laufleistung. ABER: ich habe ja geschrieben, daß das Quietschen aufhört, wenn ich auf den Keilrippenriemen nur ganz kurz ein bisschen Siliconspray draufsprühe. Was soll dann das Quietschen mit dem Zahnriemen zu tun haben? Also: woran kann es liegen?

    • ...gern gescheh´n..

      olli14 schrieb:

      Was soll dann das Quietschen mit dem Zahnriemen zu tun haben? Also: woran kann es liegen?
      und:

      olli14 schrieb:

      Der Keilrippenriemen inklusive der Umlenkrolle und Spannrolle wurde vor ca. 4 Monaten gewechselt, weil ich dachte, daß es daran liegt. Aber daran liegt es nicht. Wenn ich ein wenig Silikonspray auf den Riemen sprühe, ist das Quietschen sofort weg.
      da beantwortest du deine Frage ja selbst.
      Da du ja ebenfalls bei Motortalk exakt die gleiche Frage schon gestellt hast, lese dich da mal in die laufenden Beiträge des 160PS CDTI Diesels ein, was "quietschende Geräusche " betrifft. die meisten die Zahnriemen und Wasserpumpe gewechselt haben, hatten danach das Geräusch nicht mehr gehabt.
      Zitat: "Nach der Demontage der Zahnriemenabdeckung ist mir ein ungewöhnlicher Abrieb an den Wänden aufgefallen(siehe Fotos). Der Zahnriemen selbst sieht äußerlich gut aus, kein seitlicher Abrieb feststellbar. Umlenkrolle und Spannrolle haben kein Spiel, die Welle der ESP hat minimal Spiel an der X-Achse.
      Beim starten des Motors ist mir aufgefallen, dass der Zahnriemen 1-2mm eiert, ich werde das ganze weiter beobachten.."
      oder:
      "Seit ich getauscht habe ist Ruhe - bin seitdem knapp 9.000km gefahren..."
      Zitat Motor talk Ende

      ich habe dir hier nur eine Meinung /Idee anbieten wollen.
      Dafür entschuldige ich mich, passiert nicht wieder!

      MfG SIG
      erster Opel: Kadett D, Berlina 1.6. spätere; -Kadett C Coupe 16V, Kadett E :diverse (GSI), Ascona C Sport, Commo B GSE Coupe, Insignia A Edition 2.0 CDTI (ecoFLEX)

      [IMG:https://avatars.motor-talk.de/data/avatars/70/1081534.gif?h=1312580268000]
    • Hallo SIG68,
      ich freue mich über jeden Hinweis, da ich das Problem ja loswerden will. Aber für mich ist völlig klar: wenn ich eine winzige Menge Silikonspray an den Keilrippenriemen mache und sofort das Geräusch für kurze Zeit weg ist, muß es mit den Umlenkrollen und den Verbrauchern am Rippenriemen zu tun haben und es kann nicht der Zahnriemen sein. Ich hatte auch den Zahnriemen in Verbindung mit der Zahnriemenabdeckung in Verdacht und hatte sie deswegen kürzlich mal lose geschraubt und innen in die Abdeckung hineingesehen, Da habe ich aber keinen ungewöhnlichen Abrieb sehen können, Dann hatte ich mir Silikonspray gekauft und damit am Rippenriemen getestet.

      Danke für dein Bemühen hier.

    • Den Tipp von Nightmare1986 hätte ich dir auch vorgeschlagen, der Insignia meiner Eltern (MJ10/A20DTH) hat das Geräusch auch gemacht. Es war die Servopumpe. Habe beim laufenden Motormal mit WD40 auf das Lager der Pumpe gesprüht und es war Ruhe. Kurzum, neue Servopumpe rein und er lief wieder ruhig :)

    • Heute wurde eine neue Wasserpumpe verbaut und ein neuer Zahnriemen verbaut. Das Quietschen ist aber immer noch da. DIe Werkstatt hat den Wagen auch mal OHNE den Rippenriemen laufen lassen und da war das Quietschen weg. Es hat also mit dem Rippenriemen, den Umlenkrollen und den Verbrauchern, die vom Rippenriemen angetrieben werden zu tun. Rippenriemen, Umlenkrollen und Spannvorrichtung wurden vor ca. 1 Jahr gewechselt. Auffällig ist eben auch, daß das Quietschen fast weg ist, wenn der Wagen warm ist. Könnte also vielleicht einer der Verbraucher sein. Hört sich für mich aber sehr sehr stark nach Schlupf des Riemens an und nicht z.B. nach einem Lagergeräusch. Das Geräusch kommt aus dem Bereich der Servopumpe und nicht aus dem Bereich der LIchtmaschine. Kann mir aber nicht vorstellen, daß eine defekte Servopumpe dieses Geräusch erzeugen könnte. Was mir noch aufgefallen ist: mein Rippenriemen ist auf der Oberseite total glatt. Bei dem Wagen meiner Frau ist der Rippenriemen auf der gesamten Oberfläche mit vielen kleinen Noppen versehen. DIese Noppen hat mein Riemen nicht oder nicht mehr. Ist das normal, daß diese genoppte Oberfläche bei entsprechender Kilometerleistung verschwindet? Der Wagen meiner Frau läuft nicht die vielen Kilometer, die meiner läuft. Aber laut meiner Werkstatt sieht mein Rippenriemen gut aus.
      Tja. Bin mit meinem Problem noch nicht weiter.

    • Ich habe kürzlich mal ein bisschen Mathematik auf mein Problem angewendet. Der Wagen macht im Leerlauf schätze so 900 Umdrehungen pro Minute. Das Kurbelwellenrad, daß den Riemen antreibt, hat einen Durchmesser von ca. 160mm. Das bedeutet, daß der Riemen ca. 8m pro Sekunde zurücklegt. Der Riemen ist 1900mm lang.Das Quietschen höre ich ca. 3,8 mal pro Sekunde. Das macht auch ungefähr 8 Meter pro Sekunde. Das bedeutet, daß der Riemen pro Umlauf einmal das Quietsch-Geräusch macht. Habe nun einfach mal einen neuen Riemen von Continental gekauft, einbauen lassen und siehe da: DAS QUIETSCHEN IST WEG. EINE WOHLTAT!