V-power diesel

  • tach zusammen,
    ich hab mal ne frage, habt ihr schonmal das v-power diesel getankt? Ist es notwendig ab und zu mal ne tankfüllung davon zu fahren? würd mich mal interessieren.
    lg

    Opel Insignia bhj 2011, 2,0 CDTI, 160 PS, Leder, Navi 800, Lichtpaket, elektr. Fenster-Außenspiegel- Heckklappe usw usw


    :thumbup: Super Auto :auto:

  • Hallo alle zusammen,


    ich habe das damals mal im Astra getankt und konnte dort auch nichts Positives oder Negatives feststellen. Das einzig negative ist natürlich der Preis. Ich sehe es nicht ein 20Cent mehr zu zahlen für etwas was in meinen Augen nichts bringt.


    Kevin

  • Das ist doch blödsinn...einzig was es macht, ist den Kraftstoffanbieter noch mehr Kohle in die Tasche zu scheffeln

  • Ich denke auch das dass totaler Blödsinn ist und nun auch schon mehrfach in seriösen Tests widerlegt worden ist.
    Demnach bringt es weder beim Spritverbrauch etwas noch pflegt es oder macht sonst was besser als normaler Benzin oder Diesel!

  • Moin Moin


    Also V-Power und das Zeug von Aral besitzen eine höhere Cetanzahl.


    Die Cetanzahl beschreibt die Zündwilligkeit von Dieselkraftstoff. Je mehr , desto leichter entzündet er sich. Dieses Verhalten ist bei Dieselmotoren erwünscht.




    Dadurch würde ich sagen macht V-Power und wie sie sich alle nennen (im Winter) durchaus Sinn.



    Ob dies den Mehrpreis rechtfertigt muss jeder für sich entscheiden



    Gruß Oldbone

  • alle 10 Tankfüllungen SOLLTE man mind 20-30 euro von dem Zeug tanken.


    Es hilft die Filter zu reinigen und den Motor zu säubern.


    Quelle: Q8


    :D Haha der war gut... Klar das Q8 das erzählt ;)


    Ein Bäcker würde ja auch nicht sagen:
    Meine Brötchen sind nur so 20 cent teurer Bio ist da nicht wirklich drin...

  • Vorteil- VPower Diesel ist kältefest bis -30 Grad, normaler Diesel hört bei -21 Grad auf, dann soll das Zeug die Dieselfilter, durch die optimierten Kälteadditive, daran hindern, zu verstopfen.
    Noch ein positiver Nebeneffekt ist das der Brennraum optimal gereinigt wird und so die Leistung der Autos erhalten bleibt. Ok der Preis, aber ist ja klar das man sich sowas teuer bezahlen lässt.
    Aber ich weiß aus Erfahrung das es eine menge an Leute mittlerweile gibt, die VPower Diesel im Winter ab und zu tanken und die sagen das es bei winterlichen Bedingungen besser ist.
    Muß jeder selber mit rumexperimentieren, der Motor geht davon jedenfalls nicht kaputt. :D

  • Ich werde die Tage mal das Ultimate Diesel von Aral tanken, der Weihnachtsmann hatte einen Tankgutschein für mich übrig :) Bin gespannt, ob ich da irgendwas feststelle, im Durchzugsvermögen oder Verbrauch, was ich eher nicht glaube...

  • Hi,
    Von 1x Tanken merkst davon nichts.
    Es müssen schon mehrere Tankfüllungen genommen werden.
    Im auch einen Reinigungseffekt zu erziehlen.

  • Ich tanke seit Beginn fast ausschließlich Ultimate Diesel. Als ich einige Tankfüllungen normalen Diesel drin hatte, empfand ich ein subjektiv lauteres Nageln und leicht höheren Verbrauch (6-8%). Dies sieht man im Spritmonitor.


    In der Schweiz sind die Kosten für Ultimate rund 5-6% höher als für den normalen Diesel. Kostenmässig ist es also kaum ein Unterschied aber der Wagen läuft ruhiger - insbesondere beim Kaltstart.


    Das ist natürlich in erster Linie subjektiv da der Verbrauch immer stark von Strecke, Profil und Fahrweise abhängt. Ein Kollege meint jedoch auch, dass er weniger verbraucht, seit er auf Ultimate umgestiegen ist.

    .
    Wer immer die Wahrheit sagt, kann sich ein schlechtes Gedächtnis leisten.