Wie OPC Stoßstangenverbreiterung umbauen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mert74 schrieb:

      endlich schaltet sich einer ein. Der Typ kann/muss alles schlecht reden was andere machen. Bis du hier Gott, der alles besser weiß und kann @mr.country?
      Und du bist wer? Oder wolltest du hier einfach auch mal was schreiben? ?(
      Kurze Frage von wem nimmst du /ihr lieber Tipps an?
      A. Vom Hobbyschrauber oder
      B. Von einem der in der Werkstatt sein täglich Brot damit verdient?

      Ich ergreife ja selten nur Partei aber wenn dir die Ausdrucksweise von @Mr.Country nicht passt, dann überlese es doch ganz einfach, gilt auch für die anderen hier. Das ist hier nunmal ein öffentliches Forum. Hier treffen halt verschiedene Charaktere aufeinander und nicht jedem passt die Ausdrucksweise des anderen und dann ist das nunmal so :m0037:
      ""
    • Interessante Frage, inbesondere, wenn man so manche Werkstatt sieht (Arbeitsqualität, Kostendruck, Zeitdruck...) ;)

      Ich komme beruflich aus einem etwas anderen, industriellen Fachbereich, und jemandem aus dem Handwerk, der sich auch Elektrofachkraft nennen darf, würde ich aus eigener, leidiger Erfahrung erstmal pauschal absprechen, dass er in dem Bereich auch nur 50% der Kenntnisse und Fähigkeiten hat, die er haben müsste, um die gleiche Arbeitsqualität zu erreichen.
      Vor dem Hintergrund wähle ich dann den Tipp vom Hobbyschrauber, der sich mit allen Aspekten eines Problems auseinander setzt, und nicht den Gesellen, der nur die Uhr (insbesondere den Feierabend) und den Druck vom Meister im Kopf hat. :floet:

      Keine Frage, es gibt auch Ausnahmen, die muss man aber erstmal finden!
      (Diese Ausnahmen erkennt man oft schon daran, dass sie auch nach Feierabend Benzin im Blut haben, und nicht Rosenzüchten o.Ä. als Hobby haben.)

      Und damit ist nicht gemeint, dass jemand, der den ganzen Tag Karosseriebleche einschweißt, nicht weiß, was er da tut. Das sind eher so Dinge, wo man dann die Werkstatt an die Hand nehmen muss, damit sie z.B. ein mechanisches Problem ohne ausufernde Kosten findet und löst. Wo man nen pragmatischen Ansatz braucht ohne Verweis auf 5 Kent-Moore-Werkezeuge, usw.

      Die Sache hier mit abtrennen des alten Ansatzes und der Fuge zeigt das ganz gut.
      Dafür braucht es zunächst keine Schneidsehne mit Haltern für das Raustrennen von Scheiben, da tut es auch eine starke Angelsehne und zwei Holzklötze.
      Ob der Heißluftfön vorhanden ist, wissen wir nicht, ich habe das kalt gemacht, das geht auch. Ein Haartrockner Toaster oder Grill ist jedenfalls ungeeignet.
      Die Fuge ist im normalen Instandsetzungsablauf nicht vorgesehen. Ein Lackierer, der seinen Job liebt und nur perfekte Arbeit abliefern will, ergreift die Chance, wenn er so arbeiten darf und sagt nicht, dass sei "Unsinn".

      Im übrigen ist Akkuwechsler ein Hobbyschrauber mit einem Hobbyschrauber-Problem für das er eine Hobbyschrauber-Lösung braucht.
      Da hilft ihm nicht unbedingt zu wissen wie das in einer Werkstatt mit all ihren Möglichkeiten gemacht wird.

      PS: Die Argumentation von Mr.Country bzgl. der Xenonbrenner sollte man sich auch nochmal zu Gemüte führen, bevor man pauschal sagt, er wisse immer wovon er spricht, weil er beruflich mit Autos zu tun hat. Da wären Kenntnisse nötig, die über normales Werkstattwissen hinaus gehen, und schon tat sich die Lücke auf. (Hier hingegen waren seine Tipps gewiss hilfreich!)

      Do what you want 'cause a pirate is free, you are a pirate!

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von Standspurpirat ()

    • Entschuldige, dass ich zunächst den Anstand habe, Rechtschreibfehler noch rauszufischen. 11 Edits sind es nun sogar! =O
      Welchen Punkt denn, hier werden Ansichten ausgetauscht?
      Was ist denn dein Punkt?

      Im übrigen muss sowas wirklich nicht sein:

      Mr.Country schrieb:

      da hast du oft deine wandertage und wanderst mehr wie andere...
      den rest...du bist ein .....er ;)
      Das scheint sein Stil zu sein, immer wenn ihm die Argumente ausgehen.

      Ist schon eine seltsame Diskussionskultur hier...
      Do what you want 'cause a pirate is free, you are a pirate!
    • Vor allem ist aber sofort ein wichtig:

      Sachliche Diskussionen und nicht auf persönlicher Ebene.

      Dies bitte ab sofort beachten. Geht die öffentliche Zankerei hier weiter, werden wir definitiv einschreiten