Soenke's Insignia 2.0 CDTI Facelift

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Soenke's Insignia 2.0 CDTI Facelift

      Moin moin,
      da hier Bilder anscheinend gerne zu sehen sind, dachte ich stell ich euch mal meinen Insignia vor.
      Es handelt sich hierbei um einen 2 Liter Diesel 170PS aus 03/2016 mit Automatik, Leder und alles was das Herz so begehrt.
      Gekauft habe ich ihn auf 18 Zoll Winterreifen und da nun meine neuen Sommerreifen gekommen sind und ich diese mal zur Probe gesteckt habe, wollte ich diese euch natürlich nicht vorenthalten.
      Es handelt sich hierbei um Keskin KT15 8.5x20 ET30 Felgen mit Continental SportContact Reifen in 245/35/R20.

      Einmal mit Winterreifen:
      [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/inkeddsc0049lxaqy5brtfd.jpg]

      Einmal mit Sommerreifen:

      [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/inkeddsc0414li7a3gcuedm.jpg]

      Und einmal der Innenraum:

      [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/dsc0421hn59bwecr4.jpg]


      Geplant sind noch 30/30 Federn, welche ich schon liegen habe von KW bzw. ST Suspensions.
      In 2 Wochen habe ich Urlaub, dann möchte ich die Felgen endgültig rauf machen, die Federn rein, Achsvermessung und ab zum TÜV für die Einzelabnahme.

      Könnt gerne mal ein Feedback da lassen.

      LG
      Sönke

      ""
    • moins Sönke
      Gefällt mir nicht schlecht Dein Insi. :thumbsup:
      Auf jeden Fall stimmig die Felgen ..passen zum Auto.

      Wenn der jetzt noch tiefer kommt, bekommt das ganze nochmals ein ganz anderes Gesicht. 8)
      Hast auch Spurverbreitung geplant...welche, wieviel? die 245er sind ja hinten doch noch ziemlich weit im Radkasten.
      Die Scheiben selbst foliert, welche sind das..hast nochmal ein Bild vom Heck!?

      thanks,

      schönen Urlaub

      GruSS SiG

      erster Opel: Kadett D, Berlina 1.6. spätere; -Kadett C Coupe 16V, Kadett E :diverse (GSI), Ascona C Sport, Commo B GSE Coupe, Insignia A Edition 2.0 CDTI (ecoFLEX)

      [Blockierte Grafik: https://avatars.motor-talk.de/data/avatars/70/1081534.gif?h=1312580268000]
    • Dein schwarzer sieht echt gut aus!

      Mit den 20" ohne deine bereits liegenden Federn, sieht der ganz schön hochbeinig aus. Bin gespannt wie es danach wirkt.
      Wenn noch etwas optisch verändern möchtest und nicht viel dafür ausgeben willst, dann entferne die beiden Schritzüge am Heck und kauf dir für ca. 7€ Kennzeichenschauben mit farblich passenden Kappen für die Schrauben.
      Dadurch sieht er wesendlich sportlicher aus und du fährst keine Werbung mehr spazieren.. Das habe ich an meinem auch gemacht und war eine Sache von vielleicht höchstens 1Std

      INSIGNIA 2.0 BiTurbo :rolleyes:

    • Moin,
      ja der Karren ist echt ganz schön hoch.
      Direkt nach dem Absetzen konnte ich hinten 2 Fäuste übereinander in den Radkasten stecken :D


      Darum sollen auch Federn und Felgen zusammen rein, muss sowieso eine Einzelabnahme machen lassen.
      Das mit den Schriftzügen abmachen habe ich auch bereits überlegt. Nimmt man da am besten einen normalen Fön oder einen Heißluftfön?


      Neue Kennzeichenhalter wollte ich mir demnächst noch holen, mal sehen was ich da genau mache, die Idee mit den Schrauben und den Kappen ist auch nicht schlecht.


      LG
      Sönke

    • mahlzeit

      Soenke schrieb:

      Das mit den Schriftzügen abmachen habe ich auch bereits überlegt. Nimmt man da am besten einen normalen Fön oder einen Heißluftfön?

      ich war da vor einigen Tagen mit einem Heißluftfön bei und habe rechts das CDTI entfernt.
      Ich habe so einen ganz dünnen Plastikpfannenwender dafür genommen um den Lack nicht zu zerkratzen.
      Resultat: ließ sich super ablösen, aber Kleberückstände bleiben schon noch zurück.
      Diese müssen dann mit einer Politur o.ä. noch entfernt werden.

      LG SiG
      erster Opel: Kadett D, Berlina 1.6. spätere; -Kadett C Coupe 16V, Kadett E :diverse (GSI), Ascona C Sport, Commo B GSE Coupe, Insignia A Edition 2.0 CDTI (ecoFLEX)

      [Blockierte Grafik: https://avatars.motor-talk.de/data/avatars/70/1081534.gif?h=1312580268000]
    • Bei meinem jetzigen Insignia war es bereits weg. Aber bei meinen Autos davor habe ich entweder ein Kunststoff Rakel aus weichem Kunststoff (welches man auch zum Scheibentönen verwendet) genommen oder Zahnseide.
      Die letztere finde ich persönlich besser, da man mit dem Rakel den Buchstaben ankippen kann, welcher sich eventuell in den Lack drückt. Bei Zahnseide funktioniert das ganze wie ein Sägeblatt, welches die Klebefläche unter dem Buchstaben vom Buchstaben selbst trennt.
      Anschließend nimmst du ein Föhn, der reicht dazu vollkommen aus. Musst nur drauf achten das es gleichmäßig erwärmst und nicht zu lange auf einer stelle bist.. Sonst kann der Lack verbrennen.. Wenn das ganze Handwarm ist, so dass man den Lack noch berühren kann ohne sich die Hände zu verbrennen, reicht aus. Dann die Klebereste abpoppel.. Was auch gut ist, ist ein Schuhradiergummi, ähnlich wie ein normaler Radiergummi.. Damit ließ sich der Kleberest auch gut entfernen.. Zuletzt eventuell noch mit etwas Politur drüber und fertig.

      Wenn du möchtest, kann ich dir ja mal ein Bild von meinem Schicken, wegen der Kennzeichenbefestigung.

      INSIGNIA 2.0 BiTurbo :rolleyes:

    • Die Dezentofix-Halter sind gut, meiner vorne ist aber oben und unten etwas eingerissen.
      Ich vermute es hängt mit der Krümmung der Mulde zusammen oder Überlastung in der Waschstaße.
      Bei zwei anderen Fahrzeugen mit ausschließlich geraden Mulden habe ich keine Probleme.

      Werd mich da bei Gelegenheit mal näher mit auseinandersetzen.
      Vermutlich ist es sinnvoll da in der Mitte zwei Entlastungsschnitte in der "Börtelkante" zu machen.

    • Moin moin,
      es hat sich wieder etwas getan.
      Ich habe nun die Kennzeichenhalter angebaut und die Schriftzüge vom Heck entfernt.
      Habe zum entfernen wie hier empfohlen Zahnseide genommen, schätze mal mit Angelschnur wäre es etwas besser gegangen, da mir die Zahnseide öfter durchgerissen ist.
      Den restlichen Klebstoff konnte man abziehen und den Rest dann wegpolieren.

      Anbei noch ein paar Bilder.

      LG

      Sönke

      [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/inkeddsc0422lnv7ulzhjt4.jpg]

      [Blockierte Grafik: http://www.fotos-hochladen.net/uploads/inkeddsc0424lm6r57iapl1.jpg]