Keyless Go und ausgesperrt

  • Moin!


    Wir waren letzte Woche das erste Mal mit dem Dicken in Urlaub. Wohndose angehängt und ab. Auf dem Campingplatz angekommen, Vorzelt aufgebaut, Schlüssel lag die ganze Zeit in dem Fach in der Mittelkonsole. Irgendwann brauchte ich was aus dem Wagen und er war verriegelt. Knopf an den Klinken drücken brachte nichts, lediglich das klackern hinten links war zu hören, aber er schien den Schlüssel nicht zu erkennen. Super! Also ADAC gerufen, der nach 30 Minuten am Platz war und die Fahrertür mit Keil und Luftkissen aufgehebelt hat und mit einer gebogenen Stange den Türgriff durch den Spalt gezogen hat. Dauer 3 Minuten.
    Jetzt frage ich mich: Sollte der Schlüssel nicht im Inneraum erkannt werden? Warum hat er sich einfach verriegelt? Erkennt er den Schlüssel nur in Türnähe von außen und/oder die Mittelkonsole war zu weit weg von den Türen? Das System scheint mir nicht so komplett durchdacht. Jedenfalls werde ich den Schlüssel nun immer in der Hosentasche tragen.
    Was mich auch stutzig macht, das er ab und an 3 mal kurz hupt sobald ich den Motor über Start/Stop abstelle. Hat das auch was mit dem Schlüssel zu tun? Die BA gibt dazu leider gar keine Hinweise.


    Grüße

    ""

    BJ 04/2016, ST, CDTI 2.0 4x4 170 PS, Automatik, Business Innovation

  • Moin,
    kann es sein, dass die Batterie im Schlüssel schlapp macht? Ich hab meine mal ausgetauscht da KeylessGo mal ging und mal nicht. Mit neuer Batterie ging es dann gleich besser. Das was dir passiert ist müsste die passive Türverriegelung sein. Wenn alles zu ist und kein Schlüssel erkannt wurde dann verriegelt er automatisch. Daher vermute ich mal das die Batterie im Schlüssel nicht mehr frisch ist oder der Schlüssel nicht auf der Mittelkonsole lag so das er diesen nicht erkannte. Meine unter Personalisierung kann man das im Menü einstellen. Das 3x kurze Hupen ist eine akustische Warnung wenn der Schlüssel noch im Auto liegt bzw. in diesem erkannt wurde und man aussteigen will. Kann man auch im Menü ausstellen. Ggf. hierzu das Auto starten. Funktionierte bei mir unzuverlässig daher deaktiviert. Ich nehme auf große Reisen immer den Ersatzschlüssel in der Geldbörse mit. Also mal neue Batterie rein und testen, Zweitschlüssel bereit halten.


    Grüße

    Insignia A CoutryTourer, B20DTH, Smaragdgrün, Handschaltung, 18 Zoll


  • Das 3x kurze Hupen ist eine akustische Warnung wenn der Schlüssel noch im Auto liegt bzw. in diesem erkannt wurde und man aussteigen will. Kann man auch im Menü ausstellen.

    Das habe ich bereits alles ausgeschaltet. Trotzdem hupt er ab und zu 3 x kurz unmittelbar nach abstellen des Motors. Total unangenehm mitten in der Nacht.


    Die Batterien werde ich mal in beiden Schlüsseln wechseln. Was kommt den da rein?

    BJ 04/2016, ST, CDTI 2.0 4x4 170 PS, Automatik, Business Innovation

  • Kauf eine teuere Batterie, ich kaufe die 10€/Paar Energizer (Made in Japan) bei Edeka, weil alle anderen irgendwie nicht lange halten.
    Mit Keyless muss man sich einfach umgewöhnen.
    Schlüssel immer in der Hosentasche und gut, dann quakt die Kiste nur, wenn mal jemand mit dem Zweitschlüssel im Auto sitzen bleibt.
    Dass der Wagen sich selbst "passiv" verriegelt, kann man im Menü auch ausschalten (ich würde das an lassen, man vergisst schnell mal abzuschließen, wenn man noch am Kofferraum rumtüddelt oder den Knopf an der Tür nicht richtig zu packen bekommt).
    Ich würde vorschlagen, dass du mal die Betriebsanleitung liest, insbesondere wenn es um das Schließsystem geht.

    Do what you want 'cause a pirate is free, you are a pirate!

  • Die BA habe ich gelesen. Und ich weiß auch genau was man in den Menüs einstellen kann. Das der Schlüssel im Wagen aber einfach nicht mehr erkannt wird daraf gibt die BA keine Antwort, genau so wie das rumgehupe nach Motor abstellen.
    Batterien werde ich zeitnah tauschen, mal sehen ob er dann immer noch spontan rumhupt.

    BJ 04/2016, ST, CDTI 2.0 4x4 170 PS, Automatik, Business Innovation

  • Das rumgehupe kann mit der Fahrertür zusammenhängen.
    Je nachdem in welcher Reihenfolge man Tür öffnet, Motor abstellt usw. denkt das Fahrzeug "Schlüssel vergessen".
    Nimm dir den Zweitschlüssel und stell es nach, du kommst du zu der Erkenntnis, dass das System recht "dumm" ist.
    Darum die einfache Regel: "Schlüssel immer in der Hosentasche"

    Do what you want 'cause a pirate is free, you are a pirate!


  • Darum die einfache Regel: "Schlüssel immer in der Hosentasche"

    Die habe ich schon verinnerlicht. Dachte halt nur auf längerer Fahrt ist es ganz angenehm nix drückendes in den Hosentaschen zu haben. War ein Versuch, der machte kluch.


    Bezgl. Rumgehupe werde ich mal den anderen Schlüssel mitnehmen und beobachten ob das damit auch gelegentlich passiert. Wie gesagt, es passiert sofort nach drücken der Stop-Taste, ohne irgendwas anderes gemacht zu haben, wie Tür geöffnet o.ä.

    BJ 04/2016, ST, CDTI 2.0 4x4 170 PS, Automatik, Business Innovation

  • Das mit dem 3x hupen macht meiner auch, habs ausgestellt, mittlerweile ist es mir egal. An irgendeiner Kombi von Tür auf Tür zu, Motor starten, (fahren) Motor aus liegt das. Mir geht mehr dieses pingen auf den Keks wenn der Schlüssel im Auto liegt ich tanken oder ähnliches war Tür auf und dann dieses ping ping ping ping ping :pinch:

  • Ich hatte vor kurzem das selbe Problem. Schlüssel lag in der Mittelkonsole. Ich hab sämtliche Türen mehrmals auf und zu gemacht weil ich am ein und ausladen war. Keine Probleme. Dann war ich einmal am Kofferraum. Kaum war die Klappe zu, ging das Auto auch komplett zu und ließ sich nicht mehr öffnen.


    Daraufhin war ich bei Opel. Es gab ein Update für das Karosseriesteuergerät (BCM) welches das Problem nun behoben hat.


    Außerdem hupt meiner jetzt nur noch wenn ich bei laufendem Motor mit Schlüssel in der Tasche aussteige und die Tür schließe.

  • Leider nicht. Aber der FOH kann, speziell für deinen Insignia, genau sehen für welche Steuergeräte neue Software zur Verfügung steht.


    Bei mir gab es wie gesagt eine neue für das BCM.

    In der Beschreibung des Updates konnte ich auf dem PC dort sowas lesen wie "Verbesserte Funktionalität der Keyless-Open Funktion". Also genau passend zu dem Fehlverhalten.


    Habe es dann nochmal mehrfach probiert zu provozieren und er hat mich bis jetzt nie wieder ausgesperrt.


    Trotzdem habe ich mir beim FOH noch einen Notschlüssel bestellt (ca 35 Euro). Das ist ein kleiner T-förmiger Kunstoffschlüssel mit dem man zur Not die Tür manuell öffnen kann. Den habe ich außen am Fahrzeug versteckt und somit immer dabei.

  • Ich musste als Stammkunde 49 Euro bezahlen. Das ist allein die Servergebühr die der FOH an GM zahlen muss wenn er etwas programmieren möchte.

    Dauer war 45 Minuten.


    Ich denke als "normaler" Kunde wird man ca 100 Euro rechnen müssen in diesem Fall. Das kommt natürlich auch immer darauf an welches Steuergerät programmiert werden muss. Da gibt es zum Teil erhebliche Unterschiede was die Dauer betrifft.


    Aber auch die FOHs untereinander haben teilweise sehr unterschiedliche Preise. Ein Vergleich lohnt sich hier oft wenn möglich.