Allradpflege

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das darf ja wohl nicht wahr sein das so viele von Probleme mit dem Allrad haben... was haben die da bei Opel wieder verzapft!? 8|

      Im Nachhinein bin ich glücklich dass ich mir keinen Insignia mit Allrad gekauft habe.

      Grüße und an alle mit 4x4 Problem: wünsche euch eine kostengünstige Problembehebung!!!

      ""
      *Insignia Sports Tourer Cosmo 2,0 CDTI 160 PS- Metro-Metallic- AFL+- 19Zoll- DVD 800 Navi- Flexride- 2 Zonen-Klimaautomatik- ...etc*


      [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/440710.png]


      ;)*BORUSSIA DORTMUND* 8)
    • opc_fan schrieb:

      Das darf ja wohl nicht wahr sein das so viele von Probleme mit dem Allrad haben... was haben die da bei Opel wieder verzapft!? 8|

      Im Nachhinein bin ich glücklich dass ich mir keinen Insignia mit Allrad gekauft habe.

      Grüße und an alle mit 4x4 Problem: wünsche euch eine kostengünstige Problembehebung!!!



      Naja, die Probleme sind sicherlich ärgerlich und lästig zugleich, aber wenn er wie gewohnt einwandfrei funktioniert, ist es schon eine geniale Sache. Ich durfte jetzt mal unseren Dienstwagen fahren (ST 2.0 CDTi mit 160 PS und Grundausstattung). Sorry, kein Vergleich! Undf jetzt weiß ich wenigstens wofür ich 12 Liter pro 100 Kilometer verballer. ;)

      P.S.: Was nicht heißen soll, dass ich den 2.0 CDTi schlecht finde. Auf keinen Fall! Aber im Vergleich zu dem 2.0 Turbo habe ich nun mal live erleben können, warum ich soviel Sprit verbrauche. Es ist gerechtfertig! Nur das wollte ich damit zum Ausdruck bringen. Bevor es falsch verstanden wird und jemand denkt, ich wollte ihm seinen Motor bzw. Insi madig machen. Auf keinen Fall! Jeder OPC`ler wird wiederum sagen. Süüüß, der 2 Liter Turbo...kein Vergleich zu meinem 325er PS OPC. ;)
    • Hallo
      Also das Problem liegt nicht an OPEL :!:
      Das Getriebe wird in Schweden bei Haldex produziert die stellen glaub ich gelesen zuhaben auch für Audi,BMW usw. her. Aber genau weiß ich es nicht.
      Also ist nicht Opel Schuld sondern der Zulieferer Haldex.
      Opel wird sich sein Geld schon wieder holen davon gehe ich aus.

      Mfg Solo Schönes WE Allen ;)

    • So, Insi steht jetzt bei Opel und da wird er wohl auch bis Ende der Woche bleiben. Leider wegen Urlaub und einigen krankheitsbedingten Ausfällen ist die Werkstatt arg unterbesetzt und wenig Spielraum für einen kurzfristigen Termin. Und dann ist es ja nicht eine Kleinigkeit. Ist also das gleiche Problem wie bei solo67 u.a.

      Die Kosten gehen an die 5.000,00 Euro. Mein FOH hat die Garantiebestimmungen gelesen und geht mit meiner Meinung konform, dass Teile und Lohn zu 100 % abgedeckt sind. Einen Anruf bei der CarGarantie wird es aber noch geben. Tja, dann werden die Teile heute oder morgen bestellt und dann im Laufe der Woche ersetzt. Mit viel Glück bekomme ich ihn Freitag wieder. Ok, wir haben noch das Astra G Cabrio und Wetter ist auch schön, deshalb diesbezüglich halb so wild.

      Aaaaber...schon wieder ein großer und teurer Defekt, der (hoffentlich) zwar wieder durch die Garantie abgedeckt ist. Die Standheizung komplett getauscht und mehrfach zuvor Probleme gehabt (geht jetzt einwandfrei), dann 2 mal wegen der Kofferraumklappe (2 x Sensor), dann einmal ein neuer Dämpfer. Dann die Sitzheizungsmatte gebrochen und getauscht. Und nicht zu vergessen die eingelaufenen und mit starken Riefen versehenen Bremsscheiben hinten.

      Also insgesamt hat der Insi schon soviel Zeit in der Werkstatt verbracht, wie mein Cabrio in den letzten 6 Jahren nicht. Inspektion, TÜV und Softwareupdate mal gar nicht mit eingerechnet.

      Also wenn es bei der Regulierung auch nur das kleinste Problem geben sollte und ich um die Kostenübernahme kämpfen muss, dann bin ich bald soweit mich anderweitig umzusehen. Klar, auch AUDI, BMW oder Mercedes haben Problemchen, aber zur Zeit sind mir die beim Insignia zuviel.

      Achso, ja, dass Öl für das neue Getriebe muss ich auch selber zahlen, da dies auch explizit in der CarGarantie steht. Das wäre noch verschmerzbar.

      Trotzdem, es bleibt mal wieder ein dicker Klos im Hals und eine Woche ohne Insi. :cursing: Und das nach dem Urlaub.

      Ich halte euch auf dem Laufendem und hoffe inständig, mich nicht bald in einem anderen Forum anmelden zu müssen. Bei den gängigen Automobilbörsen habe ich zumindest schon mal ein wenig gestöbert und mir mal ein paar AUDI`s A/S4, Mercedes C und E-Klasse, sowie VW Passat angesehen. ;)

      Bis denne
      Michael

    • DonUndertaker schrieb:

      Also ich habe auch eine Garantieverlangerung die bis 50000km 100% übernimmt.
      Bei mir war es auch das hintere Getriebe beim Allrad. Und das öl musste ich nur beim ersten mal selber bezahlen. Aber das reicht bei dem Preis von über 100€ ja auch.



      Hallo,

      ja, genau so ist es bei mir jetzt auch! CarGarantie zahlt 100 % Teile und 100 % Lohn, da ich auch noch unter 50.000 Km bin. DAS ist die gute Nachricht und lässt schon mal einen großen Stein vom Herzen plumpsen. Der ganze Spaß kostet über 4.000,- Euro. Das Öl (ca. 130,00 Euro) muss ich auch selber zahlen. Ok, das kann ich verkraften. Und es gibt wohl mittlerweile ein wesentlich verbessertes Getriebe, welches jetzt verbaut wird. Na schaun wir mal...

      JETZT die schlechte Nachricht: Es gibt einen Lieferengpass! :S Morgen erhalte ich Nachricht, wie lange ich bzw. mein FOH auf das Teil warten muss. Das können 2 Tage, 1 Woche oder auch 4 Wochen werden. Das ist dann mal echt bitter. Und die CarGarantie stellt laut Bedingungen ja keinen Leihwagen und mir wurde strengstens empfohlen, dass Fahrzeug im jetzigen Zustand nicht weiter zu bewegen. Da halte ich mich selbstverständlich dran.

      Da wir noch im Sommer unser Astra G Cabrio haben, sind wir mobil. Der Urlaub ist auch gerade rum und der Insignia aus dem schönen Tessin zurück, aber ich will mir gar nicht vorstellen, wenn der Defekt vorher eingetreten wäre. Dann hätte ich ein riesen Problem gehabt.

      Naja, ich warte mal den Anruf morgen ab.

      Hat vielleicht Jemand noch eine Idee? Vielleicht Juppzupp? Ob ich irgendwie doch mal (vielleicht auf Kulanzbasis oder ähnlichem) mit dem FOH und der CarGarantie über einen Leihwagen spreche? Mit geringer Eigenbeteiligung eventuell!?

      Grüße vom trotzdem erleichterten
      "Grauen Star"

      P.S.: Über den Spruch: "Das ist das beste Auto was wir je gebaut haben!" kann ich aber leider nur noch schmunzeln. :rolleyes:
    • Tach zusammen,
      also mein Ins'i OPC ist Bj 4.2011 und hat jetzt ca30000 Km drauf . Ich fahre viel Kurzstrecke dann aber auch mal 2000 Km in 3 Tagen fast nur Autobahn und das meist Vollgas :-)) ! Hatte bis jetzt weder mit Automatikgetriebe noch mit Allrad Probleme . Bin mit meinem OPC sehr zufrieden.

      (nur mal so als Ausnahme ) :))
      Powerroter Gruß aus Nürnberg

    • Matrix schrieb:

      Ich bin froh daß ich mich für den Frontantrieb entschieden habe :thumbup:


      Naja, wenn der Allrad funktioniert ist es schon eine feine Sache. Die Vorzüge wurden ja bereits an anderer Stelle umfangreich diskutiert. Ich will ihn nicht mehr missen.

      Und jetzt gibt es auch wieder positive Nachrichten!!! Gestern Abend bekam ich den Anruf vom FOH, dass ddie neue Hinterachse bzw. sämtliche Teile schnell besorgt werden konnten und ich ihn heute Abend schon abholen kann.

      Genial! :thumbsup:
    • Hallo
      mein Insignia ST ist nun etwas über 8 Monate alt und hat 10500km gelaufen.

      Gestern Abend kam dann zuerst
      - "Hinterachse überprüfen lassen" und direkt im Anschluß
      - "Allrad überprüfen lassen". X(

      Mein FOH meldet sich gleich, zwecks Terminabsprache.

      Ich gehe mal davon aus, dass der Filter schon zu ist und das evtl das Öl gewechselt wird.

      Zum Thema Kostenübernahme kann ich dann später was schreiben.

      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BL8 ()

    • Hallo
      heute habe ich meinen Insignia endlich wieder abholen können.
      Es wurden "nur" einige Dichtungen gewechselt, neues Öl eingefüllt und natürlich auch der Filter gewechselt.

      Die Gesamtkosten lagen mit ~600 Euro garnicht so wahnsinnig hoch, wie erwartet.
      Bezahlt habe ich natürlich absolut garnichts für die Reparatur.
      Sogar der Leihwagen (Astra - Mit dem Leih-Insignia war dummerweise der Seniorchef unterwegs) war kostenlos.

      Ich bin überglücklich, dass ich mein Traumauto nun endlich wieder vor meiner Haustür stehen habe. :D

      Und das alles weil Opel <40Cent pro Dichtung sparen wollte. :D

      Gruß

    • @Solo67

      Ich hatte das gleiche Problem etwas Lenkeinschlag und dann anfahren mit 4x4 natürlich dann kommt es zu ruckartigen Radumdrehungen. Was sich als Ruckeln so bemerkbar macht.


      Ich muß da jetzt nochmal nachhaken. Wie muß ich dieses Ruckeln verstehen?
      Wenn ich aus meinem Stellplatz in der TG fahre, muß ich das Lenkrad voll einschlagen um an einer Säule vorbei zu kommen. Bei langsamer fahrt (Schritttempo) hab ich das Gefühl das auf der Vorderachse die Räder eiern.
      Gruß Aaron

      Insignia Sports Tourer "Sport" 2.0 Turbo 4x4 184kW/250PS Schneeweiß