Felgen 8,5J x 19 und 245/40 Reifen?!

  • Hallo,
    ich bin neu hier und stelle mich mal schnell vor :)
    Mein Name ist Kevin und ich komme aus Unterfranken.
    Bin 26 und habe mir letztes jahr einen Biturbo Sportstourer zugelegt. :thumbsup:
    EZ ist 8/2015 ohne Flexride und 225/55/17 auf 7jx17 als Standard.


    Habe schon einige Zeit hier im Forum nachgelesen und rum geforscht, aber zu einem richtigen Ergebnis bin ich nicht gekommen. :S


    hatte beim Kauf originale 17Zoll mit Sommerreifen drauf, die ich dann aber als Winterräder nehmen wollte. Für den Sommer wollte ich größere haben.
    Jetz ist es soweit, aber leider bekommt man kein Kundengespräch im Moment wegen dem ganzen Corona. Am Telefon bekommt man auch keine richtige Auskunft.
    In den COC Papieren stehen nur die Größen 225/50/17, 245/45/18, 225/50/17, 235/45/18 auf 7 oder 8j Felgen.
    Also dann online.
    Habe mir die Keskin KT 17 Felgen rausgesucht.
    8,5J x 19 Zoll und ET 35 - Bereifung stehen mehrere zur Auswahl - 245/40/19 denke ich wäre das passendste, da die Originalen 19" (soweit ich weiß) auch diese Bereifung haben.
    Im Gutachten steht dann drin:
    Die Radabdeckung an Achse 2 ist durch Ausstellen der Heckschürze und des Kotflügels oder durch Anbau von dauerhaft befestigten Karosserieteilen im Bereich 0° bis 50° hinter Radmitte herzustellen. Die gesamte Breite der Rad-/Reifenkombination muss, unter Beachtung des maximal möglichen Betriebsmaßes des Reifens (1,04 fache der Nennbreite des Reifens), in dem oben genannten Bereich abgedeckt sein.


    Link zum kompletten Gutachten
    http://data.berlintire.eu/Medi…%20SAAB,%20CHEVROLET).PDF


    Jetzt habe ich in anderen Beiträgen mehreres gelesen mit Spurplatten, Lenkanschlag und all dem, kenn mich aber nicht genau aus damit... ?(


    Meine Frage jetzt, passen die Reifen/Felgen oder andere Reifengröße wählen oder oder oder..


    Wäre dankbar für jede Hilfe.


    Schönen Tag euch allen, Kevin :rolleyes:

  • Laut Gutachten darfst du mehrere Größen auf der Felge fahren. Durch geringere Einpresstiefe (ET) bei der Zubehörfelge im Vergleich zu den Serienfelgen bei 19 Zoll (Serie: ET 41/45, Zubehör: ET 35) wandert die Felge weiter nach außen. Dadurch musste bei breiteren Reifen laut Gutachten entsprechende Karosseriearbeiten machen, damit du die Felge fahren darfst.

  • Mehrere User im Forum fahren VA + HA 10x20 ET 35 bzw. 37 mit 255/35er oder 245/35er Bereifung. Da würde ich mir der 8,5er Zoll keine Gedanken machen zwecks Randabdeckung. Bzw. einige fahren die OPC-Felgen 8,5x20 ET 42 glaube ich + 20er Spurplatten vorne und 25er hinten je Rad. Es ist also jede Menge Platz vorhanden. Gerne Mal den reifenrechner.at hinzuziehen.

  • Danke schonmal für die schnellen Antworten an alle ! :)


    das mit dem Reifenrechner war auch ne super idee! Da kam genau die 245/40/19 raus mit abrollumfang -0,1% und 1,63cm weiter raus.
    Eintragen hab ich mir schon gedacht, das kenn ich von meinen vorherigen Autos.


    Und mit dem Lenkanschlag den ich hier schon ein paar mal geslesen habe gibts auch keine probleme ?


    Gruß Kevin

  • Nein,
    wie Rumpelkammer schon schrieb, bei 8,5x19 mit ET35 kommt die Felge weiter nach außen, da braucht man keinen Lenkeinschlagsbegrenzer!


    0 Probleme!

    Gruß
    Arnoldie
    Opel Insignia ST FL 1.6 CDTI SW ecoFlex EURO 6b ohne Adblue! ;)

  • Im Gutachten steht dann drin:


    Die Radabdeckung an Achse 2 ist durch Ausstellen der Heckschürze und des Kotflügels oder durch Anbau von dauerhaft befestigten Karosserieteilen im Bereich 0° bis 50° hinter Radmitte herzustellen. Die gesamte Breite der Rad-/Reifenkombination muss, unter Beachtung des maximal möglichen Betriebsmaßes des Reifens (1,04 fache der Nennbreite des Reifens), in dem oben genannten Bereich abgedeckt sein.Da hast die kleine aber nicht unbedeutende Formulierung.

    ist herzustellen steht dort. Heisst, wenn der Prüfer es genau nimmt und du nicht die Vorgaben eingehalten hast kann die Abnahme verweigert werden. Es ist halt mittlerweile so, das das Rad kompl. abgedeckt sein muss und nicht wie es damals so schön war nur die Lauffläche. Hast sicherlich schon bei aktuellen Modellen an der HA im dem genannten Bereich entsprechend geformte Stoßstangen oder Ansätze gesehen. Siehe Bsp. B59B9E72-77CB-4DE0-A1A6-A03D3F3FE58F.jpeg


    btw, dunkle Felgen am dunklen Fahrzeug wirken sehr klein.

  • ist herzustellen steht dort. Heisst, wenn der Prüfer es genau nimmt und du nicht die Vorgaben eingehalten hast kann die Abnahme verweigert werden.


    Ein Prüfer geht ein Risiko ein, wenn er das abnimmt auch wenn die Auflagen im Gutachten nicht eingehalten sind. Bei Tuningmaßnahmen gibt es oft mehrere Meinungen, gerade bei knappen Dingen. Aber das ist halt keine Einzelabnahme, sondern der Prüfer testiert eigentlich nur, dass die Sachen gemäß Gutachten eingebaut sind. Es wird sicherlich Prüfer geben, die das eintragen, aber legal wird es wahrscheinlich nicht sein.


    https://www.tuv.com/germany/de/%C3%A4nderungsabnahme.html

  • Hab sie jetzt bestellt, hoffen wir mal das Beste. =O


    Bei meinem g40 hab ich 8 j Felgen hinten, die schauen sogar etwas raus und wurden auch eingetragen. Aber ist auch schon eine Zeit lang her..


    Hätte mal n Foto geschickt aber datei ist zu groß ?(

  • Meine mich zu erinnern das u.a. die Radabdeckung entweder nach EU-Richtlinie oder nationaler Richtlinie abgenommen werden kann. Da gibt es wohl Unterschiede.


    Und nochmal zur Erinnerung, deine Felgen stehen nur 5mm weiter draußen als die ein oder andere Serienfelge, also alles in Ordnung.