Kurbelwellen-/Nockenwellenstellung falsch nach Steuerkettenwechsel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kurbelwellen-/Nockenwellenstellung falsch nach Steuerkettenwechsel

      Guten Abend zusammen,

      ich hoffe einer von euch kann mir weiterhelfen. Vor einem Monat ist auf der Urlaubsfahrt nach Spanien in Frankreich die Steuerkette übergesprungen, weil sich die schwarze Führungsschiene verabschiedet hat. X( Die Folge -> Ventile krumm und Kipphebel gebrochen.

      Da ich eigentlich keine zwei Linken hände habe und mir ein Ersatzmotor + Montage zu teuer gewesen wäre habe ich mich selbst an die Reparatur gewagt. Alle Ventile ausgetauscht + eingeschliffen, Steuerketten erneuert usw. Heute war es dann soweit und ich habe den Motor gestartet. Und siehe da: der Motor läuft!.... Aber im Fehlerspeicher taucht immer der gleich Fehler auf: Kurbelwellen-/Nockennwellenstellung falsch.... möchte den Motor nicht 30x starten, um dann wieder alle Ventile auszutauschen. Kann es sein, dass ich das Zahnrad an der Kurbelwelle falschrum montiert habe? Schaut euch mal bitte die Bilder an.

      Jetzt schonmal vielen Dank!

      PS: Motor A20NHT 2.0 Turbo

      ""
      Dateien
    • stand denn auf dem zahnrad auf beiden seiten zahlen und buchstaben ? das würde ich so aber nicht kennen. nach möglichkeit soll man diese ziffern von aussen lesen können, das zeigt dann auch an das man es auch richtig montiert wil es dann wieder sichtbar ist.
      sämzliche markierungen zum einstellen müssen auch sichtbar sein und sind nur einseitig angebracht damit eben eine verwechslung der einbaulage nicht möglich ist.

      wie läuft denn der motor ? sauber und rund ?

      ps: fehlerspeicher war gelöscht ? nicht das noch der alte fehler angezeigt wird...

      kette auch neu, zahnräder neu ?

      2 Liter mit 170 Pferden und ein Esel mit Dachschaden der die Pferde lenkt...was soll da schiefgehen ?! :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mr.Country ()

    • Auf beiden Seiten war eine Kunststoffabdeckung (so wie auf dem Bild zu sehen), somit war das Zahnrad verdeckt. Ich bin (wahrscheinlich war es falsch), davon ausgegangen, dass der Punkt am Kunststoff die Markierung ist. Ich werde wahrscheinlich den Rest nochmal demontieren müssen und schauen, ob nicht evtl. unter dieser Abdeckung Markierungen sind. Ansonsten läuft der Motor sehr ruhig und für meine Ohren auch sauber ;) Fehlerspeicher habe ich immer gelöscht, aber sobald ich den Motor starte kommt der Fehler wieder. Möchte den Motor jetzt nicht öfters starten, sonst wird es wieder teuer :/

      Die Steuerketten sind beide neu. Die Zahnräder nicht, da diese meiner Meinung nach noch in Ordnung sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Letsgo ()

    • Hallo,
      Hast du die Steuerkette erneuert, und hast dich an den Markierungen auf der Kette und den Rädern gehalten?

      Nach dem Durchdrehen des Motors werden die Markierungen nicht zwangsläufig wieder passen.
      Da gibt es normalerweise ein Werkzeug um die Steuerzeiten zu kontrollieren.

      Ich würde erst mal checken ob die Steuerzeiten noch passen und dann weiter suchen.

      xxl-automotive.de/spezialwerkz…motor-a20nht-leihwerkzeug

      Habe da schon mal was gelesen gehabt: insignia-forum.de/tausch-steue…016-und-p0089-t379591.htm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tourgammler ()

    • Ich habe mir das komplett Set gekauft: ebay.de/itm/Motor-Einstellwerk…ksid=p2057872.m2749.l2649

      Wenn man aber so "schlau" ist wie ich und das kleine Zahnrad an der Kurbewelle runter nimmt und wieder draufsteckt, dann könnte ich mir schon vorstellen, dass es falsch rum montiert werden kann. Vor allem habe ich auf dem Zahnrad absolut keine Markierung gesehen, außer halt am Kunststoff Ring (Siehe Bild Nr.: 5)

      Mit dem Stecker trifft bei mir leider nicht zu, habe es schon kontrolliert. Trotzdem danke :thumbup:

    • aber du hast noch immer nicht geantwortet ob die kette neu ist ? wie sahen denn die zahnräder aus ?
      genauso wenn du schreibst die kette ist übergesprungen, dann hinterläst das auch spuren auf den zahnrädern, die dann auch erneuert werden müssten, wenn du schäden haben oder zu stark schon eingelaufen sind. da kann auch schon der fehler liegen. dann war alles umsonst...

      nein wie ich schon schrieb, die zahlen und markierungen sind nur einseitig angebracht. denke da hast nichts falsch gemacht. denke das liegt eher an deinem einstellwerkzeug. dir sind dir steuerzeiten daneben geraten. denke da solltest du ansetzen

      2 Liter mit 170 Pferden und ein Esel mit Dachschaden der die Pferde lenkt...was soll da schiefgehen ?! :thumbsup:
    • Eine Einkerbung für die Kurbelwelle ist vorhanden... theoretisch sollte laut Opel Ersatzteilnummer das Zahnrad eine Markierung haben. Diese Markierung habe ich an meinem aber nicht gefunden. Es kann sein, dass die Kunststoff Abdeckung bei mir diese Markierung überdeckt. Das kann ich aber erst beantworten, wenn ich alles wieder demontiere :/ Ein Bild vom Zahnrad, wie ich es im Internet gefunden habe hänge ich mal an. Hier steht auf dem Zahnrad auch "Front" das stand an meinem Zahnrad defintiv nicht.

      Dateien
      • 24424758.jpg

        (44,01 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Aha,
      Aber ich würde nochmals die Steuerzeiten vor dem zerlegen nachsehen.
      Werkzeug haste ja.
      Dann zerlege nochmals alles und fange von vorne an.

      Wenn du wieder alles Montiert hast dann den Motor einmal Durchdrehen und dann mit Einstellwerkzeug überprüfen.
      Wie schon gesagt:
      Bei Motoren mit Steuerkette ist es nicht unüblich das Markierungen zwangsläufig wieder passen.
      Stellung Markierung, Kurbelwellenrad zu Nockenwellenrädern passt schon, aber nicht die Markierungen Kette-Zahnrad.

      Ausser im Werkstatthandbuch ist andere vorgehensweise drin.

    • Neu

      Danke für die Hilfe! Es war das kleine Zahnrad auf der Kurbelwelle. Ich war mit der Kette um einen Zahn daneben, weil ich durch die Abdeckkappe keine Markierung gesehen habe. Es kommt keine Fehlermeldung mehr, die Probefahrt verlief auch problemlos, deswegen sollte jetzt alles passen :thumbsup:

      Dateien