Motorschaden und selbst am Ende

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motorschaden und selbst am Ende

      Hallo. Ich wollte am Montag von daheim nach München zur Arbeit. Bei Bamberg ein kurzen woooow. Keine Leistung mehr, keine Fehlermeldung. Hab mich dann ausrollen lassen und vorne nachgeschaut. Der Schlauch hoch zur ansaugbrücke war ab. Gut adac gerufen und zu Opel gebracht. Dienstag kurz telefoniert mit der Werkstatt und Auto ist Donnerstag fertig. Also Donnerstag von München nach Bamberg und Auto geholt und wieder nach München. Was soll ich sagen 10km vorm Ziel. Kurzes Piepen mit der Meldung reduzierte Motorleistung. Motor geht aus und ich rolle mal wieder auf den standstreifen. Versuche nochmal zu starten bringen nix. Motor macht keinen Zuck. Also wieder adac und zum nächsten opel Händler. Freitag die frohe Botschaft. Motor ist fest und lässt sich nicht durchdrehen. Auto ist ein 170ps Diesel mit 85tkm bj2015. Das kann doch alles nicht war sein. ;(

      ""
    • dein ofen steht beim foh oder ? dann kann ich nur sagen selber schuld, hol den da weg, den motor kannst du dir auch überall woanders einbauen lassen. dann wird es auch deutlich billiger. was denkst du kostet der den foh im einkauf ? ich verrate dir jetzt mal folgendes zum nachdenken. ich hab ja den selben motor, ich hab mich vorher schlau gemacht wenn meiner hops geht was der kostet. ich glaub 4,3 war die ansage wenn er neu ist. ja 8 scheine ist schon nicht schlecht...da langt dir der foh gewaltig in die tasche. davon lebt der mann im schönen glashaus. ist nun mal so. du kriegst auch einen solchen motor aber auch im netz für nen schmalen fuß aus unfallkisten. wie gesagt einbauen kann man den dir überall. dann bist grad mal knapp über der hälfte von jetzt. das würd ich mir mal durch den kopf gehen lassen.

      das ist heute nun mal so, das ist kein opel mehr aus den neuzigern die 20 jahre gehalten haben und die auch ohne öl fahren. die zeiten sind vorbei. ich hab in meine kalkulation als ich mir meinen geholt hab und von meinem schrotti omega auf insignia umgestiegen bin nen neuen motor gleich mit eingeplant. du kannst sogar noch froh sein das es nur der motor ist. wenn das ein unfall gewesen wäre mit 10-12 t euronen hättest dich gleich von verabschieden können. haben wir grad auf arbeit stehen, einen cascade 45 000 km, 14 scheine schaden, richtbank. das wird wohl eine beerdigung geben und der sieht noch gut aus. eigentlich nicht so wild würde man denken. aber die richtbank killt ihn.
      also motor kannst austauschen, du solltest dir nur überlegen wo. ich weiss meine worte klingen hart, aber ist so, meine tägliche erfahrung 8)

      aber ne andere frage dazu, schonmal dran gedacht ob da was mit kulanz geht ?

      2 Liter mit 170 Pferden und ein Esel mit Dachschaden der die Pferde lenkt...was soll da schiefgehen ?! :thumbsup:
    • also mit dem alter und der laufleistung dürfte und muss man keinen neuen motor einkalkulieren...das wärs ja auch noch! Jedoch weiß ich nicht ob es einen Vorbesitzer gab der daran was gewerkelt hatte....aber normal ist das auch zur heutigen zeit nicht, dass bei einem solchen auto der motor hinüber geht

      Insignia ST 2,0l ,170 PS, Diesel,Schwarz, Bauj.10.2016, Automatik, Innovation
    • Bischof schrieb:

      .aber normal ist das auch zur heutigen zeit nicht
      oh den zahn muss ich dir ziehen, gerade in der heutigen zeit, gerade bei dieser turbokacke und 3.zylinder-krücken :D glaub es ruhig :D
      und wenn ich sage ich kalkuliere für mich gleich einen neuen motor mit ein, dann aber auch nur weil ich vor hab den ofen solange zu fahren bis er sich von alleine auflöst. den der hält selbst bei der besten pflege nicht mehr solange wie mein omega. deswegen ich halt so ne herztransplantation mit einbeziehe in meine rechnung. natürlich nur vorrausgesetzt es lohnt sich durch den zusatnd des autos überhaupt. ansonsten findet der eher zum schrottplatz. mein omega fährt übrigens noch immer, fährt einer unser lehrlinge mit rum. ja totgesagte leben länger...in 6 wochen hat er "TÜV" bin mal gespannt aber der bengel hat einiges dran gemacht. könnte sein das er weitere 2 jahre macht wobei er dann 24 werden würde :D


      sieh mal zu, wenn es geht druck auf kulanz machen wenn alle service gemacht wurden beim foh. wenn nicht alles einpacken und in einer kleineren und günstigeren werkstatt reparieren lassen. ja klar 450 km weg die werkstatt ist schon scheiße aber die paar euros die das hin und her kostet lieber da investieren aber wenn es mit kulanz nicht klappt dann wenigesten durch einen besseren kurs geld sparen. und in einer kleineren werkstatt wird auch nicht unbedingt schlechter gearbeitet als beim foh ;)
      2 Liter mit 170 Pferden und ein Esel mit Dachschaden der die Pferde lenkt...was soll da schiefgehen ?! :thumbsup:
    • mein zahn bleibt da, wo er gewachsen ist :D ! und bei den 3 Zylindern mag dass evtl. stimmen...aber wir reden immer noch vom obrigen auto… und turbos gibt's ja auch net seit vorgestern. Sollte dennoch mal die zeit kommen dass autos in der klasse nur 4 jahre halten, werde ich mirn Gaul besorgen.

      Insignia ST 2,0l ,170 PS, Diesel,Schwarz, Bauj.10.2016, Automatik, Innovation
    • Einen standfesten Turbomotor zu bauen ist heutzutage kein Ding. Wenn man aber, wie Opel, an kritischen Bauteilen einspart (ich weiß, es gibt einige andere Autobauer die das genauso machen), muss das früher oder später passieren.
      An meinem Insignia gibt es auch 2...3 Stellen, die m.E. nach ein Risiko darstellen. Entweder ich setze diese rechtzeitig instand, oder die Karre geht weg.


      Auch heutzutage gibt es noch Autos, die problemlos 3...400tkm laufen.

    • Hallo, die Ursache zu diesem Schaden würde mich noch viel mehr interessieren und ich würde den Motor zerlegen/zerlegen lassen. Es muss ja einen Grund dafür geben. Der FOH mit seinem austauschen. Zu meiner Lehrzeit 1998-2002 da wurden in der Werkstatt vom Gesellen noch Motoren zerlegt, bis in den Kurbeltrieb, Ventile wurden neu eingeschliffen, Kolbenlaufbahnen gesäubert, Zylinderköpfe geplant uvm. Normalerweise müsste es von Opel ein so großes Interesse geben bei gerade mal 85 tsd Kilometer den Motor auf Herz und Nieren zu zerlegen und aus Fehlern zu lernen, ist meine Meinung. Es gibt bei youtube ein Video da hat Opel einen Insignia produziert und nach exakt 100 000 km den Wagen bis auf seine Einzelteile zerlegt und eine so genannte Verschleissanalyse gemacht. Sehr interessant das mal anzuschauen, gerade Motor, Zylinderkopf, Ventile, Nockenwellen, Getriebe, Antrieb.
      Eines habe ich bei mir gelernt und das habe ich bisher nicht bereut ein Gutachter begutachtet mein Fahrzeug, sollte ein Ingenieur sein, jedenfalls gehe ich davon aus. Der deklariert und gibt Mängel an die aber nie vorhanden sind. Zb. Unterholm verzogen, B-Säule krum. Er hatte die Beifahrertüre und die hintere rechte Türe nur nicht aufschwenken können. Was mache ich, fahre zu einem exakt baugleichen Insignia und nehme mein Laserpoint Messgerät mit baue beidseitig die Verkleidungen weg und mache eine exakte Messung zwischen zwei Punkten von Fahrerseite zu Beifahrerseite an beiden Autos, die Werte stimmten exakt auf den mm. Aber die B-Säule ist ja Krum und dann braucht man sich nicht wundern das ein wirtschaftlicher Totalschaden deklariert wird mit dem Endergebnis. Der FOH hat mir direkt einen Verkäufer aufgeschwätzt und wollte mir ein Insignia B andrehen. Das Spiel habe ich auch mitgemacht bis zu einem gewissen Grad dann war aber dann Schluss. Vor allem das Vertragsverhältnis und meine Daten aus dem System zu löschen als Sie mir nach einer Woche kamen was nun mit dem Totalschaden ist er blockiert ein Parkplatz und wir müssten 50 EUR Standgebühr berechnen ?( . Ich wohne in einem kleinen Dorf und da gibt es eine KFZ-Meisterwerkstatt dahin wurde der Insignia geschleppt und nach Entscheidungen des Meisters repariert und alle Kosten aufgeschlüsselt. Mit meiner Eigeninitiative blieb der Schaden bei unter 5000 EUR aber er ist ja Totalschaden.
      Mein Tipp an Dich wenn Du die Möglichkeit hast, hole Dein Insignia in Deine nähere Umgebung und suche Dir eine Meisterwerkstatt "muss wirklich kein Opel Händler sein" und lasse Dich mal professionell beraten. Die Werkstatt von mir würde ich Dir sehr gerne empfehlen aber ich denke Heilbronn ist dann auch nicht bei Dir in der Nähe. Kopf hoch und ich wünsche Dir die richtige Entscheidung zu treffen wie ich es getan habe.
      Gruß RedEagle1977

      Neueste Umfrage/Tipps & Tricks
      Verkauf von Insignia Teilen
      2.0 Turbo Sport Modus=293 PS+450 NM+Super 98+
      Foruminstandhaltung :w0033:
    • Richtig, in eine freie Werkstatt bzw einen motorinstandsetzer beauftragen.
      Ich hatte damals bei Audi gelernt wo die tollen TFSI teile auf den Markt kamen, denke m der weiß Bescheid.
      Gab keinen Monat wo ich keinen dieser Motoren ausgebaut und zerlegt habe, anschließend kam die Zeit wo Audi einfach gesagt hat: alt raus neu rein, ohne den Hintergrund zu erfragen wieso der Motor ausgebaut bzw begutachtet werden muss.
      In deinem Falle würde ich einen kulanzantrag stellen und im schlimmsten Fall zum Anwalt rennen bei der Laufleistung und dem Alter.
      Ich an meiner Stelle würde den Motor übertrieben gesagt ausbauen und bei Opel durch das Fenster schmeißen :)
      So kann man heute nicht handeln das ist mir bewusst dennoch bei 85tkm verlange ich als Kunde auch im Interesse von Opel was da schief gegangen ist das der Wagen diesen Schaden erleidet.
      Unter 4-5 tausend zukommen sollte man schon selbst Hand anlegen und ja ich kenne die Preise :)
      Mach es privat nebenbei, gebrauchte Motoren würde ich meiden da diese auch eben schnell 2-3 tausend kosten ohne das dieser eingebaut ist dazu kommt wer weiß wie damit umgegangen wurden ist.
      Warm kalt fahren die ganze Leier.
      Lass ein Gutachten erstellen und werde beim Autohaus vorstellig die sollen sich drehen ansonsten Rechtsweg, mich selbst hat Opel mittlerweile auch verloren nicht von den Autos sondern eher vom Service und Umfang wie man heutzutage mit den wenigen Kunden noch umgeht, jetzt mit den Franzosen ist für mich persönlich der Zug abgefahren.
      Diese Technik kommt mir definitiv nicht in die Garage, aber Geschmack ist unterschiedlich.
      Bin gespannt wie dieser „fall“ weitergeht.
      LG