Dexos1 Gen 2 statt Dexos 2 beim V6 ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dexos1 Gen 2 statt Dexos 2 beim V6 ?

      Um meiner Steuerkette keinen Vorwand zum Ausfall zu bieten, plane ich den Ölwechsel.
      Nun liest man, dass Opel bei den Turbobenzinern das Dexos2 gegen ein Dexos1 Gen2 ersetzt.
      Ist das auch beim V6 oder bleibt man hier bei Dex2 ?


      liqui-moly.de/presse/pressemel…l-oel-von-liqui-moly.html

      ""

      Der 4x4 mit dem dustigen Dino-Motor, unvernünftig aber geil :m0009: 2009/2.8V6/Tourer/Sportfahrwerk/ (15l/100km) :drink:

    • Da ich noch einen Corsa 1.0 mit Direkteinspritzer habe ( der auch die Fehlzündungen zeigt), muss ich das Öl ohnehin kaufen.

      Auch wenn es keinen Vorteil bringt: Spricht etwas dagegen, das Öl auch in den V6 zu kippen ?

      Der 4x4 mit dem dustigen Dino-Motor, unvernünftig aber geil :m0009: 2009/2.8V6/Tourer/Sportfahrwerk/ (15l/100km) :drink:

    • Nach einiger Recherche habe ich den Eindruck, dass Opel mit Dexos2 für Benziner nicht das ideale Öl gewählt hat. Überall auf der Welt galt Dexos1=Benziner, Dexos2=Diesel, nur in Europa und Russland nicht.
      In Europa füllte man einfach immer Dexos2 ein, auch bei Benziner. Da beim V6 die Steuerkettenproblematik auch mit ein Öl-Thema war, ist mein Vertrauen in Opel begrenzt.
      Die Fehlzündungen bei Motoren von 2014 meint man nun in 2018 in den Griff zu bekommen (unser Corsa hat nun 3 Jahre Fehlzündungen hinter sich und Garantieende) , indem man vom gleichen Öl wie der Diesel wieder abrückt.
      Bei den Herstellern lese ich immer, dass Dexos1 Gen2 auch Benziner mit Dexos2-Spec abdeckt.
      Da ich noch 7l Dexos2 habe, werde ich das noch aufbrauchen, aber dann auf Dexos1 Gen2 umsteigen.
      No risk-no fun ;)

      Der 4x4 mit dem dustigen Dino-Motor, unvernünftig aber geil :m0009: 2009/2.8V6/Tourer/Sportfahrwerk/ (15l/100km) :drink:

    • Hat jemand vor dem Ölwechsel eine Motorreinigung eingefüllt ?
      Ein Freund meinte, dass Dexos2 sehr starke Verkokungen erzeugt und man das tun sollte.

      Ich habe heute den Corsa auf Dexos1 Gen2 umgefüllt. Obwohl die Öllebensdauer noch 40% anzeigte, kam eine schwarze Plörre raus, wie ich sie von früheren PKW so nicht kenne. Wenigstens roch es nicht verbrannt, wie beim ersten Wechsel bei 10% Restlebensdauer..
      Das Öl war hier immer GM Original Dexos2, um die Garantie nicht zu verlieren.

      Der 4x4 mit dem dustigen Dino-Motor, unvernünftig aber geil :m0009: 2009/2.8V6/Tourer/Sportfahrwerk/ (15l/100km) :drink:

    • Ja beim A20DTR hatte ich das gemacht, allerdings habe ich zum Spülen vorher ein anderes 0W30 Öl eingefüllt um eine höhere Schmutztragfähigkeit zu haben.

      Danach war der Motor schön sauber. Jetzt 45tkm später sieht wieder alles aus wie zuvor.

      Ich fahre auch ein 5w40 als Dexos2.
      Dem GM-Öl vertraue ich nicht. Da ist mir die Schestabilität zu gering.

    • Genaues weiß man nicht, es spielen wohl mehrere Faktoren eine Rolle.
      Es hängt aber mit dem Öl zusammen, entweder über den Turbolader in den Brennraum auf der Ansaugseite oder geringe Mengen über die Kolben- Ölabstreifringe.
      Näheres ist hier zu lesen.

      LSPI und die Ursache

      Ölvorschriften von Opel/ GM und PSA

      Insignia Stufenheck 1.8 Cosmo
      Audi Q3 2.0 TDI
      Corsa D GSI 1.6 Turbo

    • Nebelfuerst schrieb:

      Nach einiger Recherche habe ich den Eindruck, dass Opel mit Dexos2 für Benziner nicht das ideale Öl gewählt hat. Überall auf der Welt galt Dexos1=Benziner, Dexos2=Diesel, nur in Europa und Russland nicht.
      In Europa füllte man einfach immer Dexos2 ein, auch bei Benziner.
      Müssen ziemlich alt sein deine Recherchen und irgendwo aus dem Jahre <2012 kommen!
      In den Handbüchern wird seit 2013 bei den den Benzinern Dexos1 eingefüllt in der EU, Im Ostblock Dexos2
      Seit Dexos1 Gen2 ist dann auch das Dexos 2 im Ostblock beim Benziner weg gefallen.
      opel.de/service/betriebsanleitungen.html
      Damit gilt dann einheitlich Dexos1 (Gen2) Benzin und Dexos2 Diesel.

      Dexos2 ist auf dem Papier das höherwertiger Öl, daher hat man es auch eine Zeitlang direkt in die Benziner als Long-Life-Öl gekippt.
      Als Opel dann wieder auf die abzocke mini wechsel intervalle gewechselt ist hat man wieder das "günstigere" Dexos1 eingefüllt.


      Dexos1 Gen 2 wertet das Öl wieder Richtung Dexos2 auf :)
    • Ich kann dir gerne meine Quellen liefern:

      Hier die "Dexos"-Weltkarte von liqui moly: ( ok, die ist Stand 2011.. vielleicht hast du ja recht ;) )
      liqui-moly.biz/fileadmin/user_…el/TI_dexos_Freigaben.pdf

      Hier ein Blick ins aktuelle Handbuch des Corsa E Bj 2015: ( Seite 254, 255)
      opel.de/content/dam/opel/germa…triebsanleitung-my-16.pdf

      Hier lese ich, dass EU immer Dexos2 bekommt. Weltweit Benziner auf Dexos1 (sofern verfügbar) , sonst eben Dexos2.

      Beim Corsa wurde gegen Ende 2017 von zwei verschiedenen FOH noch Dexos2 eingefüllt, ebenso wie bei meinem Insignia .. kennt dieFOH die Handbücher nicht oder lesen sie sie wie ich es tun würde ? ?(
      Da die Fehlzündungen beim Corsa auch mit 5 Software-Updates ( und Ende der Garantie) nicht verschwanden habe ich dann in 2018 das Dexos1Gen2 von Fuchs besorgt, womit das Problem verschwand.

      Diese Öle gibts erst seit Ende 2017.
      liqui-moly.de/service/tipps-un…-von-liqui-moly-1900.html

      Die Idee, Dexos2 in Europa als "Longlife-Öl" einzufüllen hat dem V6 die Steuerkettenproblematik eingebracht, die der gleiche Motor in USA nicht in der Härte hatte.
      Ob die Downsizingmotoren mit Dexos1 mehr oder weniger kaputt gingen, weiß ich nicht.
      Preislich liegen Dexos 1/2 fast gleich, da fragt man sich, warum man in USA, Afrika, Südamerika überall eine doppelte Logistik für zwei Öle aufrechterhält, wenn es in Europa auch ein Öl für beide tut.

      Der 4x4 mit dem dustigen Dino-Motor, unvernünftig aber geil :m0009: 2009/2.8V6/Tourer/Sportfahrwerk/ (15l/100km) :drink: