Tempomat und Tacho weichen ab.

  • Hallo,

    leider ist mein Insi ein wenig zu einer kleiner Problemkiste geworden. Es häufen sich die Kleinigkeiten und eine davon ist auch mein anscheinend etwas falsch laufender Tempomat. Und zwar ist das Problem wie folgt.

    Zur Info, Ich fahre einen Insignia a CT 2.0 cdti Facelift mit großem Display.

    Wenn ich z.B. laut "Analogem" und Digitalem Tacho 120 km/h fahre und den Tempomaten einschalte, bleibt der Grüne Strich für den eingestellten Tempomat bei 120 stehen doch die normale Tacho nadel und die Digitale Anzeige geht immer 3 oder 4 km/h höher. Sprich auf meinem Tach steht dann 123 oder 124km/h. Er beschleunigt auch nochmal spürbar diese 3-4km/h. Ich bin etwas ratlos. Kann das an einer falschen Reifen Größe liegen? Ich fahre derzeit einen 235/45 r18 und für den Insi CT kann man ja auch einen 235/50 r18 nutzen. Oder bekommen Tempomat und Tacho unterschiedliche Geschwindigkeiten übermittelt?

    Danke schonmal:wacko::thumbsup:

  • Bei mir ist so ein Delta enstanden, als die Batterie im Sterben lag.

    Also Batterie scheint eigentlich noch gut zu funktionieren. Er stand jetzt knapp 6 Wochen und ist ohne größere Probleme angesprungen (Problem stand schon vor der langen Standzeit). Auch die Stanheizung funktioniert noch ohne Probleme etc. Also daran liegt es denke ich nicht. Ich schick auch gleich mal noch ein Bild rein, damit man mal genau sieht was ich meine.

  • das passiert im kleinen Rahmen schon mal. Meiner wird sogar etwas schneller, wenn mir einer dicht auffährt. Allerdings nur im Bereich von +3 km/h


    oder an Steigungen beschleunigt er auch mal dezent übers Ziel hinaus. Korregiert sich aber in den nächsten 5 bis 10 Sekunden.


    Aber den grünen Zeiger habe ich nicht 😅

    A20DTE mit Eberspächer Standheizung


    bis auf Allradantrieb, Anhängerkupplung, Automatikgetriebe, Diebstahlwarnanlage und Panoramadach ist alles drin :saint:

  • das passiert im kleinen Rahmen schon mal. Meiner wird sogar etwas schneller, wenn mir einer dicht auffährt. Allerdings nur im Bereich von +3 km/h


    oder an Steigungen beschleunigt er auch mal dezent übers Ziel hinaus. Korregiert sich aber in den nächsten 5 bis 10 Sekunden.


    Aber den grünen Zeiger habe ich nicht 😅

    Okay, es wundert mich nur da es bei freier Bahn und ohne jegliche Steigung passiert. Und er fängt sich auch nicht wieder. Er bleibt dann konstant bei dieser Geschwindigkeit

  • das ist wirklich seltsam. Meiner fährt allein auf freier Strecke genau die eingestellte Geschwindigkeit. Vielleicht mal Steuergeräte durch Batterie abklemmen resetten. Soll ja manchmal wunder wirken

    A20DTE mit Eberspächer Standheizung


    bis auf Allradantrieb, Anhängerkupplung, Automatikgetriebe, Diebstahlwarnanlage und Panoramadach ist alles drin :saint:

  • Zu beachten ist hier, dass es sich scheinbar um ein Fahrzeug mit ACC handelt. Habe ich auch und kenne das Phänomen auch, dass die Geschwindigkeit über den eingestellten Wert hinaus geht. Woran es genau liegt konnte ich bisher nicht zweifelsfrei erkennen, kann man aber z.B. vorstellen, dass damit einem vorausfahrenden Fahrzeug in gewissen Grenzen gefolgt wird um Windschatten zu nutzen und um dafür zu sorgen, dass nicht nur "ganz langsam" Lücken auf der Autobahn entstehen.

  • Dachte ich auch, bis der Wagen eines Morgens im Winter einfach nicht angesprungen ist, beim Anlassen komplett aus gegangen ist.

    Das Ganze ohne irgend eine Vorankündigung.

    Wie alt ist die Batterie?

    Gute Frage. Hab das Auto erst seit Februar. Kann aber sein das es noch die erste ist. Auto ist Baujahr 2015

  • Schwierig zu sagen, woran es liegt. Aber 3-4 kmh ist ja jetzt nicht so schlimm oder? Wenn die Differenz höher wäre, dann würde ich mir Sorgen machen. Aber so kannst du es ja einfach mit einberechnen, wenn du 100 fahren willst, kannst du ja 96 einstellen (+ 3-4 -- dann hast du die 100 kmh)