Drehzahlsprung von 1750 auf 2000

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Drehzahlsprung von 1750 auf 2000

      Hallo Opelfreunde,

      Seit da 14 Monate fahre ich ein Insignia 2016 / 1,6ccm und habe da 65.000 km auf den Tacho stehen wobei ich selbst 35.000 gefahren bin. Grundsätzlich fahre ich mein Insigina sehr gerne,was aber auch zu Zeit so ziemlich umschlagen kann und das aus folgenden Gründen. Ich fahre ganz normal, mit moderaten Beschleunigunsverhalten auf die Autobahn, beschleunigen bei 100 km/h 6 Gang und erfahre ein plötzlichen Drehzalsprung von ca. 1700 auf 2000 Umdrehungen die nach erreichen wieder runter fallen, das Gaspel wird dabei gleich betätigt. Nächster Fall wäre das die 2000 Umdrehungen gehalten werden und das Auto beschleunigt ohne das sich die Drehzahl im Verhältnis zur Geschwindigkeit mit ändert.

      Naechste Situation 100km/h 6. Gang geregelt über Tempomat, alle 7-10km spürt man ein Tuch durch des Auto und der Verbrauch springt um satte 2 liter/km. Alles in allem ein unruhiges Beschleunigen, bzw kontinuierliches Fehlverhalten.

      Kann jemand von vergleichbaren Erfahrungen berichten ?

      Vielen Dank für eure Berichte.

      Gruß Markus

      ""
    • fährst du automatik?

      ich hab selbst auch grosse probleme
      (2013 biturbo automatik diesel)
      das ding ist, wenn ich die schaltung auf manuel stelle, hält er die gänge wie es sein sollte...?!
      ganz komisch.. wäre cool wenn jemand hier ne lösung hätte.
      laut opel händler wäre das "normal"

    • Hallo,
      Erst einmal vielen Dank für deine Antwort. Ich fahre kein Automatik. In mein vorangegangenen Text hatte ich beschrieben , das unnormal Verhalten der Drehzahl ist zum ersten mal im 6. Gang aufgetreten. Drehzahlverhalten Jedoch ist es unabhängig vom eingelegten Gang. Aber ja, die Drehzahl springt plötzlich, als würde man beim Automatik den Kickdown betätigen. Der motorsound ist charakteristisch genau so.

    • Neu

      Hi ich fahre einen 1.6 Turbo als Schalter und der macht genau das selbe wie bei dir. Ich habe schon Zündkerzen und Zündspule getauscht + beim foh alle Werte ( Lader usw. ) Zurücksetzen lassen aber keine Besserung morgen wird der Ladedrucksensor getauscht . Jedoch denke ich daß es nicht daran liegt ! Werde mir ein obd Auslese Gerät+ software kaufen und dann Mal schauen was da so "nachregelt"

    • Neu

      So, Testfahrt mit den Werkstatt Meister hinter mir und die Diagnose ist, Kupplung defekt. Die Kupplung rutscht sporadisch durch.

      Das traurige ist bei knapp 67.000 km Laufleistung. Die Kosten hauen richtig rein und Opel wird laut Werkstatt nicht übernehmen. Mein Zafira 235.000 km, mein Vectra 320.000km sprechen eindeutig dafür das der aktuelle Schade nicht normal ist (Aus meiner Historie).

    • Neu

      Ja ist es. Mein Vertragshändler sagte mir das es kaum bis keine Chance gibt da eine Kolanzregelung mit Opel zu finden. Bei der Kupplung handelt es sich in der Regel um Ein Verschleißteil. Daraufhin habe ich direkt Opel angeschrieben und mein Unmut dennen mitgeteilt. 4 Opel Fahrzeuge die wweit über die 150.00km gefahren wurden, sogar einen über die 300.000 km hatte nie ein Kupplungsschaden. Gerade jetzt bei einen 2.5 Jahre alten Fahrzeug mit 65.000km ?

      Am Telefon wurde mir das nochmals klargemacht, das es sich um ein Verschleißteil handeln würde und nur max ein Kostenbeteiligung in aussicht gestellt wird.

      Also nichts Halbes oder Ganzes.

      Mein Fahrzeug habe ich wieder und fährt wie gewohnt ohne Drehzahlsprünge und macht mich wieder ein stück weit glücklicher ;)

      Zum finalen Ausgang werde ich noch berichten, da der Kontakt dirtekt mit Opel für mich eine neue Erfahrung ist.

      MFG

      Markus