Beiträge von Seichobob

    Ja, das weiß ich dass das da unten steht... DEIP 1 von 4 UNTEN heisst 13-poliger Stecker, oben heißt 7 polig. Da das Ding bei mir mit "alle DIPS unten" ankam hab ich nichts geändert. Was die anderen drei Schalter machen ist die große Frage. Vielleicht deaktiviert ja einer die Heckklappe???


    Die Firma hat Betriebsurlaub aktuell, danach werd ich mich da nochmal erkundigen.

    5. Anschluss HAPPY TRAILER


    Erstmal, da bei mir alles geht denke ich ich habs richtig gemacht... Ich will hier keine falschen Infos weitergeben, deswegen wärs toll wenn jemand der Profis diesen Teil vielleicht verbessert. Ich schreib das nämlich jetzt so wie ich es verstanden habe...


    Am HappyTrailer hängt ein Haufen Kabelzeugs. Das Modukl ansich braucht aber eigentlich nur 3 Kabel.


    1. Masse
    2. Strom
    3. Daten BUS


    Masse findet sich sehr einfach, das war das gelbe Kabel wo schon der Schraubenrundanschluss dran ist. Das wird einfach an die Karosserie angeschraubt. Wenn man in die Luke reinschaut wo der Sicherungskasten ist dann sieht man schon einen Massepunkt. Das müsste bei jedem Insignia so sein. Da wird Masse angeschlossen. Strom kriegt das HT Modul von Klemme 30, das ist Dauerplus. Man sieht das im Sicherungskasten sehr einfach. Die rote Leitung am HT Modul wird mit dem beiliegenden Kabel (wo die Sicherung dran hängt) vercrimpt. Das wird dann in den Sicherungskasten bei Dauerplus (Sicherung 15 wars glaub ich) eingesteckt und schon hat das Modul Strom. ES LEUCHTET ABER NOCH KEINE LED am Modul, nicht wundern.


    Das letzte was man braucht ist die Verbindung zum Datenbus des Fahrzeugs. Das HappyTrailer Modul ist ein Steuergerät welches direkt in den Datenbus des Fahrzeuges "eingebunden" wird. Das Modul ist ein kleines Cleverle und steuert im Datenbus die ganze Anhängerbeleuchtung. Früher musste man den linken Blinker anschliessen, den rechten etc... Aber mit dem Modulund natürlich auch mit den modernen E-Sätzen ist das unnötig. Das Modul muss also mit seinem grünen Kabel irgendwo in den BUS des Fahrzeuges. Da ich ganz hinten links ein PDC Steuergerät sitzen habe WELCHES EBENFALLS AM FAHRZEUGBUS HÄNGT, konnte ich den Bus dort abnehmennund mit ner Klemme mein HT Modul da einschleifen. Das PDC Steuergerät ist sehr einfach zu erreichen wenn man die kleine Lampe hinten links feste mit der Hand rauszieht. dann sieht man das PDC Modul sehr schnell und kann es aus der Karosserie, wo es befestig tist, rausclipsen. So sieht das dann aus:


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/30502103xo.jpg]


    Ihr seht dort das grüne Kabel, das ist der BUS. Das HT Modul wird dort angeschlossen...


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/30502563xa.jpg]


    WICHTIG:


    Beim HT Modul ist noch ein fetter weisser Stecker dran. Der ist führ Wohnwagen gedacht, brauche ich nicht. Außerdem kann man noch die dritte Bremsleuchte anschliessen. Das wird an diesem Kabelstrang gemacht, da habe ich schonmal die Isolierung weggemacht aber bei der Unmenge an Kabeln hatte ich Zwifel das richtige zu finden und habs gelassen. Man muss es nicht anschliessen...


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/30502571mf.jpg]


    Vielleicht kann mir noch jemand erklären welches Kabel es ist und wie ich es finde.


    Am HT Modul sind noch weitere Kabel, werden aber alle nicht gebraucht. Nur Masse, Strom und Daten BUS. Nachdem ich die 3 Kabel angeschlossen hatte haben die LED's auf dem Modul geleuchtet, was welche LED bedeuted steht in der Anleitung, alles gut beschrieben. Habe dann Testweise einen Anhänger dran und er hat auf anhieb funktioniert. Einen Test kann man noch machen: Wenn ein Anhänger dran ist erkennt das das Modul und "unterrichtet" die im Bus weiteren Steuergeräte, legt man den Rückwärtsgang dann ein sollte man das sehen:


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/30502608qk.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/30502609iz.jpg]
    Die Rückfahrkamera stellt sich ab und der Hinweis im FIS erscheint. Denke das ist richtig so. Außerdem hab ich gehört dass die elektrische Heckklappe sich nicht öffnen darf wenn ein Anhänger dran ist. Das ist jedoch bei mir nicht so, sie öffnet und schliesst sich...


    SCHLUSSWORT


    Insgesamt ging alles sehr gut, für mich als Technik-Idiot ging halt fast ein dreiviertel Tag drauf. Ein geübter Schrauber packt das locker in 1-2 Stunden alles. Am HT Modul sind noch DIP Schalter dran, keine Ahnung was die bewirken, bei mir waren bei Auslieferung alle 4 nach untern gestellt, so hab ich's gelassen. Denke mal man kann die Heckklappe auch über die DIP Schalter einstellen, das werde ich aber nochmal nachfragen.


    Ich hoffe diese stümperhafte Anleitung hilft dem ein- oder anderen vielleicht etwas weiter. Ich habs halt so beschrieben wie ich es "erlebt" habe :-)


    Wünsche euch ein schönes WE, viel Spaß beim Schrauben :-)
    lG Mirko

    Hi Forum,


    gleich vorneweg... Ich bin ein Technik-Idiot. Ich kann Glühbirnen wechseln und kenn den Unterschied zwischen einem Kreuz- und Schlitzschraubenzieher. Ich hab mir vor ein paar Tagen einen gebrauchten ST gekauft und mir in den Kopf gesetzt eine Anhängerkupplung nachzurüsten. Ich hatte im Vorfeld viele Infos eingeholt und nur 20% von dem verstanden was man mir erklärt hat. Große Hilfe hatte ich von WIBO, einem User hier drin der nicht nur fettes know-how besitzt sondern menschlich einfach ein furter Kerl ist :-)


    Da mir andere auch viel geholfen haben hier und ich gerne was zurück geben will, schreib ich euch diesen Erfahrungsbericht. Es ist bewusst KEINE ANLEITUNG ZUM NACHRÜSTEN EINER AHK denn dafür hab ich mich viel zu blöd angestellt, es ist das Ergebnis wie ich es geschafft habe (mit WhatsApp-Hilfe von WIBO). Wer also, wie ich, eine technische Pfeife ist und es dennoch versuchen will, dem hilft dieser Thread vielleicht ein bisschen.


    Vorneweg: Ich hab mich für ne abnehmbare und abschliessbare von ORIS entschieden. Die Oris AHK's kenne ich und sie machen auf mich einen wertigen Eindruck. Es gibt natürlich acuh von Westfalia etc Kupplungen die für das Fahrzeug passen. Ich denke der Einbau unterscheidet sich nicht viel... Beim Elektrosatz gibt es die üblichen Verdächtigen wie Jäger etc. Ich hab mich allerdings vom Forum überreden lassen und mir so ne HappyTrailer Box angeschafft. Ich als Laie hab das so verstanden dass diese Boxen eine Art Steuergerät sind und deswegen besonders einfach im Fahrzeug anzuschliessen (im Nachhinein war es auch so, dazu später mehr). Das HappyTrailer Modul kommt mit 13-poligem Stecker, fix und fertig. Es kostet im Vergleich rund 20% mehr als ein Elektrosatz wie man ihn kennt, bietet dafür aber absolute Einfachheit.


    Der Reihe nach...


    Vergangenen Freitag war der große Tag. Ich hab mir extra Urlaub genommen um dieses Himmelfahtskommando anzugehen. Ich versuch aus meinem Gedächtsnisprotokoll zu rekonstruieren was ich gemacht habe.


    1. Anleitung lesen


    Die Oris / Bosal AHK ist selbsterklärend. Wirklich auch für Idioten! Wenn man sich Schritt für Schritt daran hält dann sollte es eigentlich problemlos klappen!


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/30502094ql.jpg]


    2. Heckschürze muss weg


    Links und rechts im Radkasten sind jeweils 3 Torxschrauben. Man sieht sie sofort und das Rad muss NICHT weg um sie zu lösen. Ich hab das problemlos mit ner kleinen Rätsche und 20 Zoll Felgen geschafft. Nachdem die Torx gelöst wurden befindet sich links und rechts bei den kleinen Rücklampen ein schwarzes Stückchen Plastik. Gehalten von 2 Torx (13er glaub ich). Die beiden Kameraden müssen auch weg. Danach kriecht man unter den Hobel und dort wird die Schürze von 3 solchen Plastiksteckdingern gehalten. Mann geht mit nem kleinen Schraubenziehen dran und löst den Innenteil leicht an, dann kann man die raushebeln. Keine Ahnung wie die DInger bei euch Fachleuchten heissen aber ich nenn die jetzt einfach mal Plastikdübelstecksystemdrückschrauben ! :-) Wenn all das Klumps raus ist, ist die Stoßstange frei und mit zärtlicher Gewalt lässt sie sich seitlich ausklipsen und nach hinten wegziehen. Unter absingen sehr böser Lider hab ich das dann auch irgendwann geschafft. Nun muss nur noch der Stecker von der Heckschürze gelöst werden und gut.


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/30502095xt.jpg]


    Die rote Entriegelung ganz nach links drücken und dann auf die schwarze Entriegelung drücken und der Stecker löst sich. Danach kann man die Heckschürze lösen.


    3. Alten Träger abschrauben


    Der alte Träger hält von hinten gesehen mit 3 fetten Muttern (mit integrierter Unterlagsscheiben) am Auto fest. Diese löst man... Dahinter kommen zwei Schienen zum Vorschein wo man den neuen AHK Träger "ins Auto einschieben" kann. Wenn man sich den Träger der AHK anschaut ist das eigentlich direkt lögisch sobald der alte Träger weg ist. Die Anleitung sagt man soll die obere Mutter behalten und die darunter liegenden links und rechts jeweils wegschmeissen. Also von 8 Trägermuttern 2 behalten und 4 wegschmeissen. Hab ich nicht gemacht, ich hab den neuen Träger mit den alten Muttern verwendet weil die neuen Muttern ohne Unterlagsscheiben gedacht waren und das sah meiner Meinung nach nicht richtig aus. Zur Sicherheit hab ich 4 neue Muttern jeweils zum Kontern genommen:


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/30502096ym.jpg]


    Auf dem Foto ists noch nicht richtig angezogen, sieht deshalb noch etwas komisch aus. OBEN (auf beiden Seiten) wird der Träger nicht mehr angeschraubt, die Mutter kommt blind drauf wieder... Der neue Träge wird auch VON UNTER DEM AUTO nach OBEN angeschraubt, links und rechts jeweils mit einer Schraube und Spannring. Die hinetere Schraube kriegst noch so ne Unterlagsplatte weil dort ein größere Öffnung in der Nähe ist, ich vermute mal man will die Kraft dadurch besser verteilen die auf den Aufnahmepunkt wirkt. Vorher müssen beide Auspuffendrohre "AUSGEHÄNGT" werden und etwas nach unten gedrückt werden. Die sind jeweils mit 2 Torx befestigt. Sieht man sofort wie das gehen soll. Wenn man die Töpfe nicht nach unten aushängt kommt man nicht richtig drann den neuen Träge zu befestigen. Ihr werdet schnell merken was ich meine... Ist alles sehr einfach und selbsterklärend. Nun baut man laut Anleitung von Bosal die Aufnahme für den Kupplungskopf noch zusammen, das ist auch sehr einfach und bedarf keiner weiteren Erklärung. Das fertige Ergebnis sieht dann so aus:


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/30502097nv.jpg]


    4. HappyTrailer Modul


    Das HappyTrailer kommt mit einem kleinen Kästchen (Steuergerät) und nem Arsch voll Kabeln (von denen man nur 3 braucht):


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/30502288sz.jpg]


    Am Ende ist die 13-polige Anschlussdose und mit dieser geht's auch los. Man befestigt die Dose an der Halterung der AHK. Ich hab das so gemacht dass ich die selbstsichernden Muttern von hinten und die Schrauben von vorne gesteckt habe. Erwartet hätte ich eigentlich dass sich die Schraube nicht mitdreht in der Dose (von vorne) tat sie aber! Normalerweise müsste die sich verkeilen aber das Loch war rund. Keine Ahnung wie ich die festziehen sollte... denke mal das ist ein Kontruktionsfehler und ich werde das auch an HappyTrailer berichten. In deren Anleitung (die man meiner Meinung nach vergessen kann weil da alles auf einen Astra zugeschnitten ist) steht kein Wort wie man die Dose richtig befestigt.


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/30502098bf.jpg]


    Wie ihr seht ist das Loch rund. Ich wusste mir nicht anders zu helfen als nochmal ne Mutter vor den Schraubenkopf zu drehen, somit steht die Schraube etwas raus und man kann die selbstsichernde Mutter von hinten und die Schraube jeweils 3 mal von vorne anziehen.


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/30502334wu.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/30502333mj.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/30502332od.jpg]


    Nun zieht man den kompletten Kabelstrang nach hinten weg und dann gehts an das verlegen ins Auto rein.


    5. Kabelstrang ins Auto verlegen


    Die Anleitung vom HappyTrailer ist Müll... Dort wird ein Foto gezeigt von einem Astra und der Weg ins Auto. Bei meinem Insignia habe ich nur die Öffnung gefunden wo auch das Kabel fürs PDC durchgeführt ist. Das Erschien mir der einzig logische weg. Also, in den Kofferraum reingeschaut, die Plastikkappe weggemacht und dann sieht man die Gummitülle:


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/30502101bk.jpg]


    Von außen sieht es so aus:


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/30502100bk.jpg]


    Ich hab die Tülle Richtung Auto in den Kofferraum rausgezogen, von der Seite mit nem Cutter aufgeschnitten und innen etwas rausgeschnitten. Dann den kompletten HappyTrailer Strang durchgezogen und wieder die Tülle ins Loch gedrückt. Der Kabelstrang wird dann nach links hinten ins Fach gelegt wo der Sicherungskasten ist:


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/30502102rb.jpg]


    Ich habe zur Einfachheit und dass ich zum verlegen bissle mehr Platz habe die Plastikabdeckung auf dem Kofferraum etwas gelöst und angehoben. Dann konnte ich durch die entfernte Klappe über den Sicherungskasten mit einer Hand durchfassen und das Kabel abnehmen. Es wird verlegt wie der PDC Kabelstrang der bei mir dort eh schon liegt.

    Guten Morgen ihr beiden,


    und danke für eure aufopferungsvolle Hilfe.


    Ich habe nun den Taster vom Stecker abgezogen. Wir vorgeschlagen habe ich mit dem Multimeter gepiepst. Von PIN 3 zu PIN 4 verbunden und dann den Taster gedrückt. Kein Ton zu hören. Von PIN 3 zu jedem anderen PIN ebenfalls keine Verbindung. Von jedem anderen PIN zu jedem anderen PIN auch nicht. Egal wie ich mit dem Multimeter die PINS zueinander verbunden habe und dann den Taster entweder gedrückt oder nicht gedrückt habe gab es keine Verbindung. Wenigstens in einer Konstellation hätte ich beim drücken des Tasters einen Ton hören müssen.


    Gestern hab ich bei Tageslicht versucht zu erkennen ob das Auto-Symbol rot leuchtet. Ich bin davon ausgegangen es müsse ROT leuchten, mittlerweile, nach wuzlwuz' Antwort:


    bis MJ13 (VFL) = Leuchtfarbe Rot
    ab MJ14 (FL) = Leuchtfarbe Weiß


    weiss ich ja dass es bei mir weiß leuchten muss. Ich kann nicht ausschließen dass es nicht weiß leuchtet, das teste ich heute Abend wenn es dunkel ist. Ich stecke in Dunkelheit den Taster an und werd dann wieder berichten.


    Nach all dem was ich nun weiß und getestet habe hoffe ich, dass der Taster UND NICHT der Stecker mit dem Kabel kaputt ist. Im Stecker konnte ich nichts messen weil ich nicht auspinnen nwollte und mit dem Multimeter nicht in den Stecker gekommen bin. Also hab ich gerade eben bei meinem FOH den Taster bestellt, morgen ist er da. Ich hoffe es geht dann einfach alles.


    Die richtige Teilenummer die auch auf meinem alten Taster steht lautet:


    22966290.


    Es ist dieses Teil:


    https://www.online-teile.com/o…a96f03785780a311382383e1f


    Beim FOH kostet es 30,78 EUR, also völlig OK.


    Sollte ich heute Abend meinen alten Taster anstecken und der weiß leuchten dann wäre das glaube ich das beste denn das würde ja heissen dass der Taster Strom kriegt und zwar die weiße LED noch funktioniert, das Tasten selber aber nicht. Sollte der nicht weiß leuchten könnte das heißen dass eventuell doch das Kabel und / oder der Stecker kaputt ist, das wäre furchtbar. Verstehe ich das so alles richtig?


    Achja, die Sicherung Nummer 15, gelb, 20er, hab ich optisch begutachtet, sah gut aus, hab sie dennoch gegen eine neue getauscht um auf Nummer sicher zu gehen. Das kann ich also ausschliessen.


    Hat sonst noch jemand einen nützlichen Hinweis für die ganze Sachlage?


    Danke euch...


    lG Mirko

    Falls der Schalter kaputt ist, was ich hoffe denn ansonsten wäre irgendwo ein kabel gebrochen, hab ich zwei Teilenummern gefunden und ich bin mir nicht sicher welche die richtige ist.


    Für den VorFaceLift bis MJ14 sollte das der Schalter sein:
    62 40 704
    Kosten: 7,30 EUR


    Für meinen, 2014er, hab ich zwei gefunden die passen könnten:
    12 41 518
    UND
    12 41 519


    Beide kosten 23,80 EUR.


    Weiß jemand ob


    1. der Vorfacelift Schalter bei mir auch passt? Sehen absolut identisch aus...
    2. falls nicht, wo ist der Unterschied zwischen dem 518er und dem 519er ? Welches ist der richtige?


    Danke, lG Mirko


    PS: Im Anhang noch ein Bild von MEINEM Schalter, damit wir übers gleiche reden...

    Guten Morgen Freunde,


    ich hab gestern meinen Insi 2.0 BiTurbo 2014 geholt. Hab ihn gewerblich gekauft, also nix mit Garantie. Der Wagen ist soweit top, habe nur ein Problem. Der Kofferraumdeckel öffnet sich vollautomatisch, schließt aber nicht mehr automatisch. Ich kann die Kofferraumtaste drücken wie ich will, kurz, lang...es tut sich nichts.


    Öffnen und Schliessen mit Schlüssel geht... Auch mit dem Knopf in der Fahrertür.


    Rein von der Logik, und ich bin Laie und kenne das Auto ja jetzt nur einen Tag, sollte die Mechanik/Hydraulik nichts haben, kann es sein dass nur der Knopf innen im Kofferraumdeckel (Taster) defekt ist? Also NICHT der Taster unten am Deckel sondern der Knopf innen...


    Danke

    Guten Morgen,


    also das Risiko ist mir dennoch zu groß ehrlich gesagt... Wenn sich jetzt echt einer gemeldet hätte der die >Brink schwenkbar verbaut hat dann ja, aber so bin ich ja Versuchskaninchen :-) Ich hab mich jetzt für die abnehmbare von ORIS entschieden...


    Opel Insignia Sportstourer Kombi 2013 2017 ORIS Anhängerkupplung abnehmbar AHK (Affiliate-Link)


    und bin eurem Rat gefolgt und hab dieses HappyTrailor Modul dazu gekauft... Normalerweise gäbe es die ORIS mit fahrzeugspezifischem Elektrosatz von Jäger aber ich vertrau jetzt mal auf die Expertise des Forums hier :-)


    Für's erste vielen Dank für eure Unterstützung... Bin so gespannt auf den Wagen :-)

    MOMENT...


    Mein Anruf bei Brink hat klar ergeben dass die schwenkbare Variante NICHT für Facelift Modelle ist. Seid ihr euch wirklich 100% sicher dass das passt??? Gibt's jemanden der die schwenkbare Brink nachgerüstet hat?
    Nochmal um 100% sicher zu gehen: Ich hab nen Insignia aus 02/2014 Biturbo mit 195PS, Kombi, KEIN OPC...


    Gibt es denn noch eine andere schwenkbare von einem anderen Hersteller? Natürlich auch wieder passend für meinen 14er Facelift

    Hi wuzlwuz,


    danke für die Info. Obwohl die BRINK Webseite ganz deutlich die schwenkbare AHK für mein Auto anzeigt hat ein Anruf bei den Holländern gerade ergeben dass diese nur BIS MJ2013 geht... So wie es aussieht muss ich wohl ne abnehmbare AHK nehmen :-( Schade...


    Dieses Modul "Happy Trailor", so wie ich das verstehe ist das der E-Satz... Irgendwie halt speziell für Opel. Danach muss nichts mehr codiert werden? Hatte bisher immer von Jäger den E-Satz genommen, wieso empfiehlst du gerade den?


    UND...Eine schwenkbare AHK zum nachrüsten gibt es nicht für meinen Wagen?

    Hallo Forum, hier meine Geschichte :-)


    Erstmal brav vorstellen:
    Mirko, 37, Vater einer Tochter und wohnhaft im Schwarzwald :-)


    Bis vor 3 Wochen hatte ich noch einen A5 als Cabrio, da ich aber am liebsten mit meinem ERSTWAGEN, einem Smart CDI unterwegs bin :-) hab ich mich dazu entschieden das schöne und recht neuwertige Cabrio zu verkaufen. Die Idee war als Zweitwagen wieder einen Kombi an zu schaffen. Ich wechsle meine Autos sehr häufig, fast schon hobbymässig! Hänge also nicht wirklich emotional an so ner Kiste. Ich habs mir in den kopf gesetzt unbedingt eine E-Klasse 350CDI aus 2010 kaufen wollen, gern auch mit rund 200000 km. Wichtig war mir nur Budget von maximal 17.000 - 18.000 und vor allem: DISTRONIC, also Abstandstempomat.


    Die letzten 3 Wochen also alles abgegrast was im Netz zu finden war und nie richtig was gefunden was mir zusagte. Heute Morgen hab ich mir einen angeschaut und mobile blendet ja immer auch "weitere Vorschläge" unter ein Inserat ein. Auf einmal war da ein weißer Insignia mit 20 Zoll Schlappen aus 2014, 160.000km und direkt in der Überschrift stand auch schon was von "Abstandsregeltempomat". Der Preis, klar, natürlich NICHT vergleichbar mit dem Daimler. 4 Jahre jünger, 40-50tkm weniger und vor allem halt 30-40% günstiger. Da ich vor Jahren schonmal einen Insi hatte, und mega zufrieden war, hab ich den angeklickt. Hab festgestellt dass es ein Facelift ist, als Biturbo (also knapp 200 Pferde), Abstandstempomat drinb, außerdem so nen digitalen tache, ein Touchscreen Navi und Leder... Hab meinen AUgen nicht getraut und nochmals auf den Preis geschaut.


    "Verkauf nur an Gewerbetreibende"... Ist also so ne Firma die nur Händler bedient, Leasingrückläufer. Kein problem, ich hab ja nen Gewerbeschein. Dort angerufen und Zustandsbericht schicken lassen! Bissle Steinschlag aber ansonsten astreiner Service, alles gemacht, neulich erst Bremsen, Zahnriemen etc. Hab die Fahrgestellnummer dem mir nächstliegenden Opelhändler gegeben und der meinte nur das alles gemacht sei, ein sauberes Auto AAAAABBBBER der Wagen vor 7 Monaten wegen des Risses des Zahnriemens einen neuen Motor von opel bekommen hat, einen Austauschmotor. Ergo hat der Motor nun gerade mal 40.000 km. Alles wurde original von Opel gemacht und dokumentiert. Diese Info hatte der Verkäufer nicht. UM SO BESSER dachte ich mir...hab dort angerufen und den gekauft. Einfach blind. Hab das Geld schon überwiesen und bekomme jetzt die Papiere zum Anmelden zugeschickt, dann wird abgeholt :-)


    Ich überlege normalerweise immer reiflich im Leben aber heute war das mal anders! Das Ganze hat keine Stunde gedauert und war eine reine Bauchentscheidung :-) Ich denke ich hab keinen Fehler gemacht, hab genau 10.000 netto gezahlt! Hab natürlich vor der Überweisung nochmal final bei mobile geschaut aber nichts günstigeres gefunden... Reine emotionale Kaufentscheidung. 3 Wochen lang einen Daimler gejagt und dann nach einer Stunde und durch Zufall einen Insignia gekauft...


    Ich schreibe weil ich nun natürlich einige Fragen habe... mehr oder weniger zusammengefasst: "WAS HAB ICH GETAN? WAS HAB ICH DA EIGENTLICH GEKAUFT?" :-)


    1. Der Wagen hat keine AHK, ich brauch eine. Von Brink gibt es eine schwenkbare und einen 13-poligen E-Satz dazu. Bei Autoteile.de kostet beides gerade im Angebot 445,21 EUR. Das klingt nicht nach viel für eine schwenkbare. Hat jemand Erfahrung mit genau dieser AHK?


    Brink schwenkbare Anhängekupplung (MX) (522400)
    Brink 13-poliger E-Satz (735864)


    Ich hab bei Audi schon 2 AHK's verbaut, danach alles mit VCDS codiert. Ist es bei Opel ebenfalls für einen Halblaien machbar? Gerade die Kupplung? Und das bringt mich zu Frage 2:


    An meinen bisher über 30 Audis hab ich mit VCDS kleinere Sachen codiert, auch die AHK's. Das Pendant bei Opel heisst "OP-COM". Ist das richtig? Es gibt viele Nachbauten hab ich gesehen...Sind die legal? Funktionieren die?


    Danke für eure Antworten :-) Ich heiße mich jetzt einfach "mal wieder" in der Insi-Familie willkommen :-)


    lG Mirko