Spurplatten - wieviel ist erlaubt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Soweit ich weiß ist ABE nicht mit einem Teilegutachten gleichzusetzen.

      ABE bedeutet quasi Plug&Play. Sprich nach Vorgaben der ABE einbauen und losfahren.
      Allerdings bezieht sich die ABE immer nur auf das Bauteil. Sprich wenn ich ein weiteres Nicht-Serienteil damit kombiniere, ist die ABE nicht mehr gültig und eine Prüfung ist notwendig. Bsp.: ich verbaue Fahrwerk und Spurplatten mit ABE, dann sind die wertlos und die Kombination muss durch einen Sachverständigen geprüft werden.

      Teile mit Teilegutachten muss nach Einbau zwingend durch einen Prüfer abgenommen werden.