COC-Papier nicht vorhanden! Welche Felgen darf ich fahren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • COC-Papier nicht vorhanden! Welche Felgen darf ich fahren?

      Neu

      Hallo Leute,

      ich habe seit Januar einen Insignia A FL Sports Tourer, 2,0 CDTI mit 163 PS.
      Nun wollte ich die Standard-Felgen ersetzen und bin so langsam ratlos, da ich einfach so viele verschiedene Felgen finde, die angeblich gefahren werden dürfen. Ich habe leider beim Kauf kein COC-Papier dazu erhalten (ich wusste nichtmal dass es sowas gibt) und kann daher nicht sehen welche Felgen/Reifen ich definitiv fahren darf.
      VIelleicht hat hier jemand ja das selbe Modell mit dem selben Motor, dann müsste die Bereifung aus der COC ja gleich sein oder?

      Vielen Dank vorab und sorry für mein Unwissen aber was Felgen angeht bin ich total überfordert.

      Beste Grüße ausm Rheinland,
      Soul

      ""
    • Neu

      Versuch irgendwie ans CoC-Papier zu kommen. Manche sagen sogar, dass das CoC wichtiger als die Zulassungsbescheinigung ist. Falls beim Händler gekauft ab dorthin. Ansonsten zu einem FOH - für lau wird er es aber i.d.R. nicht machen.
      Es stehen alle Reifengrößen drin, die auf dem individuellen(!) Fahrzeug montiert werden dürfen. In der Zulassungsbescheinigung steht oft nämlich nur eine Größe drin. Wenn man eine andere Größe fährt und dann in einen Kontrolle kommt, kann das zu Problemen führen. Deshalb am besten eine Kopie im Auto mitführen.

      Bei Opel gibt es einen Umrüstkatalog, in dem aufgeführt ist, welche originale Rad-Reifen-Kombinationen grundsätzlich möglich sind:
      tuev-hessen.de/fileadmin/tuev/…mruestkatalog-01_2016.pdf

      Beim Insignia gibt es zwei verschiedene Gruppen:
      1) ohne begrenzten Lenkeinschlag
      2) mit begrenzten Lenkeinschlag
      Ohne begrenzten Lenkeinschlag ist bei 18 Zoll Schluss. Wenn man 19 oder 20 Zoll fahren will, muss streng genommen ein Lenkeinschlagbegrenzer verbaut sein.

      Man kann diese beiden Gruppen gut anhand des CoC unterscheiden. Falls im CoC größere Rad-Reifenkombinationen als 18 Zoll eingetragen sind bzw. dementsprechend der Wagen ab Werk mit Rädern >18 Zoll ausgeliefert wurde, ist dieser Lenkeinschlagbegrenzer bereits verbaut.


      Selbst wenn kein Lenkeinschlagbegrenzer verbaut ist und somit keine größeren Räder als 18 Zoll erlaubt wären, ist das kein Problem. Einfach ab zum nächsten Prüfer, damit er das abnehmen kann. Selbst die 20 Zoll sind ohne Arbeiten eintragbar.

    • Neu

      Hi Rumpel,

      Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich habe das Auto leider privat gekauft und werde mal beim FOH hier um die Ecke anrufen und mal nett fragen.
      Ich weiß zwar nicht wie ein Lenkeinschlagsbegrenzer aussieht aber selbst wenn dieser verbaut wäre müsste ich trotzdem was in der Hand haben falls die Rennleitung mal nett fragt.

      Ansonsten werde ich originale Insignia 19 Zoll Felgen mit 245/40/19 dranmontieren und zum TÜV fahren. Weiß jemand was der Spaß kostet?

      Vielen Dank

    • Neu

      CoC gibt es schon lange.

      Ich hänge mal das CoC von mir an. Ist ein Insignia ST 2.0 CDTI 170 PS als Automatik mit EZ 10/2016.
      Scan ist von der Kopie des Originals erstellt und persönliche Daten geschwärzt.

      Reifengröße sind unter 35 und 52 zu finden.

      Dateien
      • CoC_1.jpg

        (209,3 kB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • CoC_2.jpg

        (313,5 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Neu

      naja das COC ist für jedes Fahrzeug einmal gültig. Gibt es seit Anfang 2000.
      Das Teil wird auch nicht überbewertet, sondern das was dort drinsteht ist gültig für das Fahrzeug wofür es ausgestellt wurde.
      Und das was geschwärzt wurde, naja ne VIN und ne EG Betriebserlaubnissnummer als persönliche und schützenswerte Daten zu schwärzen ist schon lächerlich, genauso wie das Datum wann das Teil unterschrieben wurde.

      Zunden Begrenzern, bei Fahrzeugen mit Hydraulischer Lenkung wird einfach nur der Distanzring geändert. Kostenpunkt um 40€ die Teile.
      Bei Fahrzeugen mit elektrischer Servo, wird das kompl. Lenkgetriebe getauscht.

    • Neu

      Hammerglatze schrieb:

      Und das was geschwärzt wurde, naja ne VIN und ne EG Betriebserlaubnissnummer als persönliche und schützenswerte Daten zu schwärzen ist schon lächerlich, genauso wie das Datum wann das Teil unterschrieben wurde.

      Das ist genau richtig was Rumpelkammer hier macht.
      Wenn du der meinung bist das du deine Daten hier so reinstellen willst mach das für alle anderen User bleibt es dabei KEINE VIN und andere Persönliche daten in in ein Öffentliches Forum
    • Neu

      Wibo schrieb:

      Hammerglatze schrieb:

      Und das was geschwärzt wurde, naja ne VIN und ne EG Betriebserlaubnissnummer als persönliche und schützenswerte Daten zu schwärzen ist schon lächerlich, genauso wie das Datum wann das Teil unterschrieben wurde.
      Das ist genau richtig was Rumpelkammer hier macht.
      Wenn du der meinung bist das du deine Daten hier so reinstellen willst mach das für alle anderen User bleibt es dabei KEINE VIN und andere Persönliche daten in in ein Öffentliches Forum
      wo bitte ist eine EG Typgenehmigungsnummer personenbezogen, genau wie ein Datum oder der Fahrzeugtyp?
      aber Hauptsache der Klarname des Mitarbeiters von Opel, der das Papier unterschrieben ist zu lesen.
      und BTW, hoffentlich hat jeder seine VIN am Fahrzeug unleserlich gemacht, die ist auch jederzeit lesbar.

      :D