Stehbolzen am Turbo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stehbolzen am Turbo

      Wie schon im Thema Krümmer geschrieben, macht der Dicke wenn er kalt ist für ca. 20-30sec einen Mordsradau. Sobald er warm ist, ist so gut wie alles normal. Der erste Verdacht war natürlich einer der beiden Krümmer. Der hintere wurde bereits vom Vorbesitzer gewechselt. Der Krach kam auch mehr aus Richtung Turbo.

      Am Dienstag habe ich dann das Hitzeblech am Turbo abgeschraubt und siehe da, der untere Stehbolzen am Turbo fehlt (Bild), allerdings scheint er da doch dicht zu sein.
      Für mich sieht das so aus, als ob da schon seit längerer Zeit kein Stehbolzen mehr drin ist. Es steckt auch nichts mehr im Turboflansch. Das Gewinde ist frei und man kann mit`ner Taschenlampe durchleuchten.

      Da ich heute eh bei Opel war und Teile kaufen musste, hab ich direkt nach dem Stehbolzen und der Mutter gefragt. Die Mutter könnte bestellt werden, aber der Stehbolzen ist bei denen nicht aufgeführt. :whistling:

      Hat vielleicht jemand eine Idee wo einen solchen Stehbolzen, oder ne Schraube, bekomme?
      Der Bolzen muss ja Hitzefest sein. Ich kann da doch nicht jeden xbeliebigen Stehbolzen, oder xbeliebige Schraube rein drehen.
      Oder täusche ich mich da???

      Viele Grüße
      Olli

      ""
      Dateien

      Insignia 2,8 V6 Stufenheck 4X4

    • Super, vielen Dank für schnelle die Info. :thumbsup::thumbsup:
      Dann werde ich mir diese bestellen.

      Ich hab mich schon zu jeden Teilehändler hier in der Umgebung fahren gesehen.
      Der Mitarbeiter bei Opel war gestern auch wieder hoch motiviert mir zu helfen.

      Egal jetzt weiß welche ich benötige :D

      Viele Grüße
      Olli

      Insignia 2,8 V6 Stufenheck 4X4

    • Hallo,

      keine Ahnung wer den da nicht wieder reingeschraubt hat.
      Ich hab den Wagen jetzt knappe 2 Jahre und mir ist es bis jetzt nicht aufgefallen. Erst bei der Demontage der Hitzebleche hab ich es bemerkt und da, da jetzt eh alles abgebaut ist kann ich direkt den Stehbolzen ersetzen.

      Danke für dein Loctide-Hinweis :thumbsup: . Werde ich mir noch besorgen!

      Viele Grüße
      Olli

      Insignia 2,8 V6 Stufenheck 4X4

    • vielleicht wurde der mal bei einer reparatur ausgebohrt weil die dinger gerne abreissen weil sie eingeschweißt oder eingeklebt werden. opel hat da leider mist gebaut da man keine normalen hitze beständige schrauben und muttern verwendet sondern diese scheiß stehbolzen die gerne abreissen und dann hat man die a....karte. tja und dann hats einer beim zusammenbau vergessen. soll nicht passieren aber passiert... :rolleyes:

      2 Liter mit 170 Pferden und ein Esel mit Dachschaden der die Pferde lenkt...was soll da schiefgehen ?! :thumbsup:
    • Hallo,

      auch hier eine kleine Rückmeldung.

      Die hier erwähnten Stehbolzen und Muttern sind angekommen.
      Am Samstag bin ich dann dazu gekommen den fehlenden Stehbolzen zu ersetzen. Das ging ganz einfach. Hitzeblech am Turbo demontiert und den Stehbolzen mit hochfesten Schraubenkleber montiert, kurz anziehen lassen und dann die Mutter drauf. Allerdings habe ich eine Mutter vom Krümmer genommen. Die habe ich noch im Hitzeblech gefunden :D
      Alles wieder zusammen gebaut und ich meine er läuft jetzt etwas ruhiger. Kann aber auch Wunschdenken sein 8o

      Vielen Dank für die Tipps und eure Hilfe.

      Viele Grüße
      Olli

      Insignia 2,8 V6 Stufenheck 4X4