Einige Fragen zum Insignia A sports tourer Vor dem Kauf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einige Fragen zum Insignia A sports tourer Vor dem Kauf

      Hallo ihr Lieben,



      einige Fragen habe ich noch im Kopf und hoffe das ihr mir da weiterhelfen könnt :)


      ich möchte mir ja gerne einen Insignia A Sports Tourer zulegen.
      es soll ein Diesel werden, die 118kW Variante.



      - kann mir jemand sagen, wenn man die Rücksitzbank umklappt, ist es dann wirklich eben oder hat man dann eine Kante oder gar das die Sitzrückseiten dann noch leicht schräg bleiben?
      - mir ist dies wichtig da ich ab und an im Auto Schlafe :)


      - ist die Rücksitzbank immer umklappbar oder ist das nur mit der Variante"geteilte Rücksitze" möglich? irgendwie gibt es hier verschiedene Aussagen.....




      bzgl Motorisierung:
      - man liest hier und da von Problemen, von hardware als auch Software, aber ab BJ13 ist es wohl dann behoben, könnt ihr das bestätigen?



      sind die Wartungsintervalle auf die Fahrweise berechnet oder fest auf km und falls auf km, wann sind diese dann grob? Hintergrund ist das ich gerne eine Richtlinie hätte was so ca ansteht, und ob ich eben besser auf 100 tkm, 120 tkm oder ähnliches gehe, nur als Richtwert. weil bspw 115tkm kaufen und dann inspekt bei 120 direkt nötig ist natürlich auch kein Traum ;)



      - gibt es sonst noch Erfahrungswerte an genannten Modell, auf was ich ggf besonders achten sollte?




      bin für jeden Hinweis und Tip sehr dankbar!


      :drink:

      ""
    • Sharky_w schrieb:

      Sitzrückseiten dann noch leicht schräg bleiben?
      bleiben leicht schräg...

      Sharky_w schrieb:

      immer umklappbar
      immer...

      Sharky_w schrieb:

      man liest hier und da von Problemen, von hardware als auch Software
      hast du richtig gelesen, insignia ohne probleme, vergiss es. wenn man nicht selber schraubt ist es eine teure karre. ist einfach so.
      und gleich nochwas. du solltest keinen servicestau einreissen lassen. schlamperei rächt sich bitter. besonders wenn man auf einen foh angewiesen ist der die karre wieder zum laufen bringen soll.

      noch etwas, du solltest auch kein sparfuchs sein. bei 1,8 t hat es sich mit dem sparen. grad die 2.0 benziner sind säufer im stadtbetrieb. spaßmaschinen aber säufer. die diesel sind recht ok beim verbrauch aber wenn man es fliegen lässt, grad in der stadt sind 11 l auch kein thema :D

      geht es dir ums thema platz und zuladung im kofferraum, dann bist mit einem astra besser dran.
      2 Liter mit 170 Pferden und ein Esel mit Dachschaden der die Pferde lenkt...was soll da schiefgehen ?! :thumbsup:
    • Naja, ganz so schwarz würde ich das nicht sehen. Ich verbrauche mit meinem 170PS Diesel zwischen 5 und 6 Liter. Das finde ich nicht übertrieben viel. 11L habe ich mit noch keinem Auto verbraucht und ich bin sonst immer nur V6 Benziner gefahren :D

      Bei 120tkm ist der Zahnriemen fällig. Ist jetzt kein Drama, aber sollte man bei Preisverhandlungen im Auge behalten.

    • Ich danke euch für die Antworten.
      es soll definitiv ein Diesel werden, ich fahre im Normalfall ca 600km die Woche, die regelmäßigen wochenendausflüge und Urlaub ist da natürlich noch nicht annähernd mit inkl.

      Danke auch für den Hinweis bzgl zahnriemen.



      Aber noch eine Rückfrage; weshalb sollte der Astra sports T besser geeignet sein, nur weil er nochmals größer ist?
      Ich bin ja alleine + Hund und Wochenende eben Angekzeug mal dabei,und ich möchte ggf drin schlafenkönnen (das geht ja jetzt mit dem Signum auch) ab und an muss in den Kofferraum auch noch eine doppelte Hundebox wenn man mal mit wem andres weg fährt.
      Ist dies mit dem Insignia nicht so gut möglich?
      Den Astra J als sports T hab ich mir mal angesehen, vom Eindruck her wirkte der bzgl Rückbank nicht gerade einladend, eher gequetscht :huh:

    • also wegen astra k zwecks mehr platz im kofferraum, ja der astra hat einfach die besseren abmessungen in punkto höhe und breite und ganz besonders im bezug auf hundeboxen.
      was du an platz brauchst und was dir da wichtig ist weiss ich nicht und musst dich da selber entscheiden wo da dein augenmerk liegt.
      ich kann dir nur soviel zu sagen.
      ich hatte vorher einen omega caravan, der ist über jeden zweifel erhaben. die hundebox die ich dort drinne hatte steht jetzt im keller weil sie weder in der höhe noch in der tiefe mehr reinpasste in den insignia. ich musste mir eine neue hundebox zulegen. aber auch die war in der höhe zu groß. ich musste sie in der höhe einkürzen. im omega hatte ich eine box mit 74 cm höhe und 90 cm tiefe und ich glaub 60 cm breite.
      die neue box die ich mir ausgesucht hatte hatte 69 cm und ich musste sie auf 60 cm höhe einkürzen. ich hab nur einen husky aber das ist schon mal eine deutliche umstellung. es kommt also auf den hund drauf an. übrigens es gibt für den insignia passgenaue doppelboxen aber die kosten gebraucht schon 599 € , was ja schon heftig ist.
      so und jetzt mit der box drinne ist links neben der box nur noch wenig platz. beim omega zum vergleich war die große box drinne und daneben passte auch noch ein zusammgelegter kinderwagen. also der insignia ist schon was den kofferraum angeht eine enttäuschung.
      ein gutes auto aber sch.... kofferraum. auch was die umlegbarkeit der rücksitze angeht. omega komplett astrein gerade oder wenn und aber. insigna lässt sich nicht komplett gerade machen. naja...

      also wenn dir platz wichtig ist ist der insignia schlechter als astra. übrigens auch die fette stark geneigte heckklappe begrenzt das ladevolumen auch noch. stellt man astra und insignia beide gegenüber hat jeder wohl seine vor und nachteile.
      oder was ich die auch empfehlen kann ist der insignia b, der hat was den kofferraum angeht ein bißchen zugelegt gegen den insignia a
      aber auch hier lässt sich die rückbank nicht komplett flachlegen. sie bleibt wie das kopfteil am bett erhöht. ich gebe zu ich bin schon kofferraummäßig verwöhnt vom omega, hundebox und noch jede menge platz daneben für große kisten usw.
      es war und ist schon eine umstellung jetzt auf den winzigen kofferraum des insignia :huh:
      54437028_2151446131591306_7661011085171884032_na.jpg

      2 Liter mit 170 Pferden und ein Esel mit Dachschaden der die Pferde lenkt...was soll da schiefgehen ?! :thumbsup:
    • Hallo zusammen,



      also vorab; danke für alle Antworten!

      hab mir nun auch mal den Astra K Sports (auf Bildern) angesehen, hm, gefällt mir optisch nicht ganz so gut - schon bald wie ein Van), das muss ich schon gestehen. aber, platzmäßig schient er natürlich wesentlich mehr zu bieten.
      ein Manko allerdings: der Astra K ist im Budget vergleichsweise noch einiges teurer, zumindest wenn ich mir das im mobile derzeit ansehe, da ja wohl erst BJ2016(ß) die "K"s rauskamen, gehe ich richtig davon aus?
      und auch ist meist nur der doch sehr kleine Diesel verfügbar......

      bzgl Hundebox; ausmessen kann ich da schlecht, da ja meine Dame immer auf der Rücksitzbank ist und nur bei Bedarf eben mal "Gäste" und deren Boxen im Kofferraum mitfahren.


      ich werde nochmals in mich gehen, mir den Insignia A mal versuchen live anzusehen und dann entscheiden :)


      Danke euch viel mals undhalte euch gerne auf dm laufenden

    • Hi,
      hmmm, ja mal am WE ggf bei nem Händler vorbei schauen der nen Astra K da hat, das wäre schon eine Idee, aber an und für sich mag ich einfach das Heck nicht, aber werde es mir mal ansehen.


      max zur Verfügung hab ich aktuell 9k€

      hab einen Insignia A ins Auge gefasst, Sports Variante, mit 2,0 Ltr. - 143 kW CDTI KAT (A 20 DTR / LBY)
      muss ich auf was besonderes achten bei der Variante?
      (Link)

      und nicht lachen, aber ich finde nirgends Angaben ob die immer ein PDC haben, oder ob das bspw erst ab "Edition" vorhanden ist?
      (ich hatte vorher diverse Dodge RAM, seither tue ich mich beim parken mit "kleineren" Fzg immer etwas schwer und parke nicht besonders platzsparend :( )

    • Neu

      Hallo alle miteinander,


      ich habe am Freitag und am WE mir eine ganze Menge Fzg angeschaut.

      Auch einen Astra K, ja der ist deutlich besser von den Abmessungen her (Nutzbare Fläche etc) ABER, er gefällt mir leider dann doch nicht so gut wie der Insignia, und wenn cih dann ehrlich zu mir selbst bin; Gästehunde schön und gut, aber ich hab das Auto ja täglich, also geht mir ausnahmsweise mein "Gefallen-Faktor" dann doch mal vor ;) (würde ich sonst beim reinen Platz bleiben, wäre ich wohl bei meinen RAM's geblieben)

      nach vielem Anschauen und fahren und Gesprächen und Unterlagen ansehen, hat dann das Kopf + Bauch Gefühl bei einem Fzg zusammengepasst und ich habe mich entschieden.

      Sollte nun auch vor dem Gutachter alles passen, zieht der neue Dienstag abend bei mir ein und ich werde dann eine kleine Vorstellung noch an meinen ursprünglichen Vorstellungsthread anhängen.

      Insignia A, 2014, Innovation, schwarz mit 2l Diesel ist es geworden :)


      nochmals danke an alle, nun werde ich alel tiefergehenden Forumsbeiträge dann mal in nächster Zeit durchstöbern, um den kleinen besser kennenzulernen :thumbsup: