PSA oder der Feind im Bett

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PSA oder der Feind im Bett

      Moin Moin,

      Ich war gestern bei meinem foh um meinen OPC wegen der Krümmer Reparatur abzugeben.

      Da kamen wir ein wenig ins Reden und auch auf das Thema Kulanz seitens Opel.

      Er meinte seitdem PSA das sagen hat wird es hier ganz duster. Mit meinem OPC der jetzt über 90 tkm / 3,5 Jahre drauf hat werde ich null Kulanz von Seiten Opels zu erwarten haben. Egal für was.

      Ob ich jetzt das Serviceheft weiterführe oder nicht wäre egal ,nur halt für meine Sicherheit noch von Bedeutung.

      Schade um Opel ich denke den Laden wird's in 5 Jahren so nicht mehr geben.

      Auch wenn ich sehe das die mir noch nicht einmal eine Opel Visitenkarte geben konnten. Bekam eine von Kia! Kia wurde durchgestrichen und Opel drunter geschrieben :-(.

      ""

      Insignia OPC unlimited/2.8 325PS/FL 2015/Automat/schwarz

    • Ja, traurig, was da mit einem der traditionsreichsten Automobil-Herstellern in den letzten Jahren gemacht wurde.

      Aber kein Wunder in der heutigen Zeit, wo jeder nur noch an seinen eigenen Arsch denkt, insbesondere unsere ach so "tollen" Manager und Wirtschaftsbosse, die keinerlei Moral und soziale Verantwortung mehr tragen und ohne mit der Wimper zu zucken, tausende Menschen entlassen etc. Aber Hauptsache schöne Millionenabfindungen und Gehälter einstreichen, wo drei Generationen einer Familie locker von leben könnten...

      Boah, ich merke, dass ich schon wieder Puls bekomme während ich das hier schreibe.... :cursing:<X:|:(

    • HerrBausE schrieb:

      , die keinerlei Moral und soziale Verantwortung mehr tragen und ohne mit der Wimper zu zucken, tausende Menschen entlassen etc.
      Das finde ich auch richtig übel von den Typen. Die bräuchten doch nur die Preise um 30 - 50% erhöhen. Dann könnten sie die Leute weiter beschäftigen und würden auch noch einen dicken Gewinn machen.

      Ich bin mir nicht sicher ob du die Gehälter von Managern kennst, aber die, die man so nachlesen kann, liegen zwischen 50.000 und 1.500.000 € im Monat. Wenn das bei dir für drei Generationen reicht, dann gehört ihr ja auch schon zum Management. Bei uns reicht das für ein kleines Dorf.
    • @insi2.8
      Was hast du für einen Vorschlag um die Arbeitsplätze zu erhalten oder den Service bei Opel zu verbessern?
      Wie kann Opel die Kulanz finanzieren ohne Personal abbauen oder Preise zu erhöhen?
      Wenn Opel bei den Preisen auch noch ewig lange Kulanz gewährt, dann sind sie wirklich in 5 Jahren weg, was mir sehr leid täte.

      Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
      Heinrich Heine

    • Transporter schrieb:

      @insi2.8
      Was hast du für einen Vorschlag um die Arbeitsplätze zu erhalten oder den..
      sag Mal hast du das Ernst genommen? Für mich war der Vorschlag reine Ironie. Preise um 30-50% erhöhen??

      Opel war doch die letzte Zeit unter GM doch auf einem guten Weg, aber jetzt unter den Franzosen ist das Ende vorbestimmt - meiner Meinung nach.

      Insignia OPC unlimited/2.8 325PS/FL 2015/Automat/schwarz

    • insi2.8 schrieb:

      Für mich war der Vorschlag reine Ironie. Preise um 30-50% erhöhen??
      Ob es Ironie war kann ich nicht sagen, da der Vorschlag nicht von mir kam. Aber es stellt eine Möglichkeit dar. Irgendwo muss das Geld für Mitarbeiter und Kulanz ja her kommen.

      Du hast immer noch keinen Vorschlag gemacht was Opel tun könnte um Geld für mehr Service und Mitarbeiter einzunehmen. Und wenn ein Unternehmen weniger Verlust macht, dann ist das sicher erfreulich, aber immer noch unbefriedigend für die Eigentümer, da sie immer noch zusätzliches Geld in das Unternehmen stecken müssen.

      Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
      Heinrich Heine

    • insi2.8 schrieb:


      90 tkm / 3,5 Jahre drauf hat werde ich null Kulanz von Seiten Opels zu erwarten haben. Egal für was
      Das ist nicht erst seit PSA so, Die magische Grenze sind schon ewig und drei Tage bei voller Kostenübernahme die 50tkm. Weiterhin ist auch die Kulanz auf die Jahre bezogen schon praktische ewig und drei Tage nicht mehr vorhanden. Opel wäre ja dämlich wenn man eine Anschlussgarantie verkaufen will und dann trotzdem fröhlich weiter großzügig Kulanz gibt. Wirkliche Kulanz bei Opel gibt es seit Vectra C nicht mehr!
    • Wenn man mal die Haube bei den neuen SUV´s aufmacht da versuchen die nicht mal die Herkunft zu verstecken da liest man viele Französische Namen.
      Sehr Schade das ganze, und wieder geht eine Deutsche Traditions Marke den Bach runter....

      Sports Tourer, 2.0 140PS ecoFlex, Business Edition, mit weiteren Leckereien ;) , Bj. 01.2015, FL
    • tourgammler schrieb:

      Opel Deutsche Traditonsmarke?
      Seit 1929 in Amerikanischer Hand gewesen,also schon lange nix mehr Deutsch
      Aktuell 120 Jahre Jubiläum,mal sehen ob die 125 noch voll werden.
      Hoffe es schon
      Das ist mir schon bewußt aber die Entwicklung und die Fertigung war Made in Germany.
      Jetzt ist es ja ein Peugeot Citröen Mix im Opel Kleid.
      Sports Tourer, 2.0 140PS ecoFlex, Business Edition, mit weiteren Leckereien ;) , Bj. 01.2015, FL
    • Moinsen

      Ich habe heute auch eine Rechnung vom Händler bekommen und bin stinksauer.

      Kurz zur Vorgeschichte: Meine Warnung des AdBlue-Standes ist nicht mehr verschwunden trotz nachfüllen bis zum Rand.
      Als ich dann nur noch 500km hatte, hat mein Händler sich dem Problem angenommen.
      Als erstes wurde der Tank entleert und mein frisch eingefülltes AdBlue in den Gully gekippt. Dann wurde ein wenig am Schwimmer rumhantiert und neues, teures AdBlue wieder aufgefüllt. Es wurde kein Teil repariert oder ersetzt.
      Mein Wagen wurde im Mai 2016 zugelassen und hat 45 tkm gelaufen und ist natürlich alle Inspektionen.

      Ich habe auch eine 400€ teure Garantieverlängerung von Opel. Nur ist das AdBlue-System hiervon völlig ausgeschlossen!!!

      Als Kulanz wurden mir jetzt 20% angeboten und ich darf noch knapp 250€ drauf zahlen. Für eine Auto welches gerade 8 Monate aus der Garantie ist, finde ich das absolut unverschämt.

      Zumal mir mir die Werkstatt nicht mal wirklich sagen konnte, ob sich das Ganze nicht beim nächsten Nachfüllen wiederholen wird!!