Endlich Zugang zum Biturbo Motor STG

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Endlich Zugang zum Biturbo Motor STG

      Nun endlich ist mein Kumpel in das Motorsteuergerät für den Biturbo gekommen & kann es lesen & schreiben.

      Letzten Sommer hatte ich mir ein Ersatzsteuergerät geholt um einen Clone zu erstellen.
      Jetzt kann es endlich losgehen& wir können den 195 lahmen Gäulen etwas nachhelfen.

      Das Originalsteuergerät muss zwar 1x ausgelesen werden, behält aber sein Kennfeld incl. aller Mogeluptates und dem ganzen Zeugs.
      Es gibt keinerlei Stress mit WFS, Schlüssel anlernen etc., da beide Steuergeräte für das Fahjrzeug identisch sind.


      Zwischendrin hatte ich schon kurz mit EDS geliebäugelt. Letztlich waren mit die 600EUR doch zu fett.

      Grüße,

      Sebastian

      ""
    • ...Schade

      Es war ein fertiges Kennfeld, das mir mein Kumpel geschrieben hat.
      Er hatte zuerst mein Serien-STG gelesen und auf der Basis das Kennfeld in den Code bauen lassen.

      Da ich ihm nur die Steuergeräte geschickt hatte und wir nicht vor Ort testen konnten, haben wir uns bewusst dagegen entschieden, das Auto einzeln abstimmen zu lassen.

      Wir hatten am Anfang etwas probiert. Anfangs ist es am falschen Interface und fehlenden Adaptern gescheitert.
      Aufgrund der Tuningsperre, die auch das Cp47 drin hat, musste das STG leider geöffnet werden.
      Theoretisch müsste es auch ohne gehen. Dazu fehlt uns momentan aber noch die Kenntnis, wie Opel seine Updates geschrieben bekommt.
      Wahrscheinlich gibt es da noch einen Passwortgeschützten Zugang aufs STG.


      In der Spitze soll das Kennfeld wohl was bei 470...480Nm haben. Die Kraftentfaltung ist aber so weit angeglichen, dass man davon nicht viel merkt, außer dass das Auto jetzt insgesamt besser zieht und obenrum nicht so schnell einbricht.
      Auch bei 180...190 ist jetzt noch deutlich mehr Drehmoment vorhanden. Ich würde meinen, dass ab ~4000/min dann wieder nahezu Serienbedingungen herrschen.
      Das Verhalten der Wassertemperatur habe ich mir auch auf den ersten Strecken angesehen. Die Temp steigt jetzt deutlich schneller, bleibt im oberen Bereich aber knapp über dem, was das Auto mit dem Werkskennfeld (Mogelkennfeld) mal hatte.
      Ich denke mit viel Gewalt würde ich die Wassertemp. im Sommer auf 115...120°C bekommen, aber nicht höher.

      Viel wichtiger war mir aber dass es jetzt einen fahrbaren Drehmomentbereich gibt.
      Ob die Drehmomentberechnung plausibel ist, muss ich die Tage noch prüfen. Das erfährt man ja leider fast nie von den Anbietern der Kennfelder.
      Das der Automat jetzt schon angefangen hat sich anders zu adaptieren merkt man deutlich, ob es in die richtige Richtung geht wird sich noch zeigen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von k+b210 ()

    • Wenn eurerseits Interesse besteht, einfach eine kurze PN an mich.

      Ansonsten versuche ich noch ein bisschen Erfahrungen zu sammeln, was die Standfestrigkeit & die generelle Fahrbarkeit angeht.
      In einem 'normalen' Jahr bekomme ich 50...60tkm zusammen. Dieses Jahr werden es 'immerhin' knappe 40tkm.
      Da sind viele Langstrecken dabei, meistens nachts bei freier Bahn & ohne unbekannte Blitzer ;)

      Ich denke damit lässt sich relativ schnell feststellen, ob es passt.


      Grüße,

      Sebastian

    • Das macht ein guter Freund von mir.

      AGR & DPF lassen sich auf jeden Fall herausnehmen.
      Beim AGR ist es aber so, dass nur der Fehler herausgeworfen wird, sprich man muss das AGR dann noch verschließen.
      Die Kennfelder kommen i.d.R von Leuten , die das professionell betreiben.
      Je nach dem, ob man jetzt was geprüftes oder eher was spezielleres will, sind die Kennfelder mitunter auch ordentlich getestet.

    • An der Endgeschwindigkeit tut sich nicht viel. Ich hatte ihn bisher auch nur auf 230 mit den 225/55R17 Winterrädern.
      Ehrlich gesagt ist mir das auch lieber, da der Motor da über 4000/min dreht.
      In dem Bereich etwas zu machen muss nicht sein immerhin ist das ja ein Diesel....
      Zwischen 2000/min und 3000/min merkt man es deutlich. In meinem Fall schaltet der Automat wesentlich weniger herunter.

      Am Ende kann man je nach Kennfeld unterschiedliche Ergebnisse erzielen.
      Mir war es wichtig dass der Motor noch ~100tkm anständig läuft und jenseits der 220km/h liegt meine Dauerreisegeschwindigkeit sowieso nicht. ;)