Autogas- Insignia

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seid Gegrüsst!

      Nehmt es mir nicht übel, wenn ich so anfange...
      Aber mal ganz im Ernst, wie kann man mit BMW, Mercedes o.Ä. in einem Opel Forum aufführen?
      Der Vergleich ist natürlich machbar aber der Unterschied der Motoren ist doch zu gravierend um die Fahrqualität bzw die Problemanfälligkeit, im Gasbetrieb, nur annähernd vergleichen zu können. Die Qualität der Gasanlagen lasse ich bewusst aussen vor ;)

      Als kleines Bsp...der Signum 2.2 DIRECT kann auch mit einer Gasanlage gefahren werden, allerdings muss weiterhin 30% Benzin eingespritzt werden. Weil die Hochdruckpumpe von minderer Qualität ist und ohne den Weiterbetrieb die Pumpe schlichtweg kaputt gehen würde.

      Ich will damit niemanden auf den Schlips treten aber ich sehe da keine Vergleichbarkeit...

      Mal wieder zum Wesentlich....könnt Ihr mir Erfahrungen nennen, mit dem V6 und Gasbetrieb?
      Die ersten Einträge sind ja nun doch schon alt und die Gasanlagen haben sich ja auch immens weiterentwickelt.

      Danke im Voraus und Grüsse!

      ""

      2.8 L V6 Turbo 260PS /Sport Modus 310PS 460Nm
      4x4 OPC Paket 1
      20Zoll OPC Sommer-Alu's :love:

    • Anscheinend fährt hier niemand mit Gasanlage?!

      Vor einiger Zeit habe ich mich mal etwas schlau gemacht...

      Anlagen von Vialle machen beim V6 Probleme. Welcher Art, weiss ich nicht aber "Hager Autogas" in Berlin nimmt komplett Abstand davon, aufgrund der Erfahrungen in der Vergangenheit.

      Das Zauberwort heisst wohl "Landi Renzo". Eine Werkstatt im Westen von Deutschland hat schon einige Anlagen im V6 und OPC V6 verbaut und die laufen problemlos.

      In Berlin gibt es auch eine Werkstatt, die Landi Renzo Anlagen verbaut, ich habe leider nur noch kein Angebot dazu erhalten.


      Grüsse

      2.8 L V6 Turbo 260PS /Sport Modus 310PS 460Nm
      4x4 OPC Paket 1
      20Zoll OPC Sommer-Alu's :love:

    • Wenn ich mich richtig entsinne sind die LPG ANlangen im ADAM von Werk aus auch von Landi Renzo. Muss ich noch mal bei meiner Freundin nach schauen was da dran steht. Meine aber wohl.

      "Tuning a Diesel is like giving steroids to a fat kid - it might be more powerful and faster, but it's still a fat kid" - Jeremy Clarkson
    • Das Problem ist wohl nach wie vor, die richtige Kombination zu finden (Auto/Motor/Gasanlage/Einbauer)!!
      Hatte im Vecci den Z28NET mit einer ICOM-JTEG Direkteinspritzer verbaut, Umbau hat ein Opel-Händler mit verdammt langer Gas-Erfahrung gemacht, alles Top!! Einbau 6.2007 bei rd. 15TKM, abgegeben in 06.2016 mit 208TKM.... Flashlube-Einspritzung war zwar nicht notwendig, aber trotzdem dabei ;)
      Würde es zwar wieder machen, aber es gibt keinen adäquaten Motor mehr im aktuellen Insi... Der A28NET ist dem OPC vorbehalten, ist mir aber eindeutig zu teuer!

      War Meiner:
      Opel Vectra C Caravan 2,8 V6 Turbo, Business Executive, AT6, Silber :thumbup:
      Meiner:
      [IMG:http://www.mokka-forum.de/wcf/images/smilies/JC_doubleup.gif]
      Opel Insignia ST Business INNOVATION, 2.0 CDTI, 170 PS,AT6, Smaragdgrün; Leder Siena, perforiert,Schwarz; 20''-LM-Sommerräder;
      18'' LM-Winterräder; Design-Paket Performance; DAB+; Sonnenschutzrollos, hinten; Steckdose (230 V) an der Rückseite der Mittelkonsole; Steckdose, 12 Volt, im Gepäckraum, AHK,

    • Gude,

      Die Förderung von LPG wurde ja eingestellt nun erhöht sich die Steuer um 0,15€ pro L anders / Bei CNG bleibt die Förderung bis 2026

      Grüße

      Flo

      Opel Insignia FL Sports Tourer Biturbo Buisness Inovation , 18 Zoll Automatik, Nappa Leder mit Sitzlüftung in Brandy, Intellilink 900, Elektr. Heckklappe, OPC Line Paket Interieur, Anklapbar-Beheizbare Spiegel, Adaptiver Tempomat/Totwinkelwarner/Spurhalteassistent, PDC vorn u. hinten, 8 Zoll Fahrer Info Display und noch nen paar andere Extras :thumbsup:
    • Seid gegrüsst,

      ich vermute mal, dass die CNG Tankstellen Abdeckumg etwas dünn ist. Ich habe jedenfalls keine auf meinem Arbeitsweg.
      Da mich der Gasanlagen"hirni" in Berlin vergessen hat, werde ich wohl mal ein paar Tage Urlaub in einem anderem Bundesland machen und mein Dicker kommt in die Werkstatt zum Einbau.

      Da die Literpreise momentan wieder bei 1.40E liegen, bei Suppe. Lohnt sich LPG trotzdem noch für mich, da ich rund 70km am Tag verfahre, 10,8L im Durchschnitt.

      Ein Kollege berichtete mir von einem anderen Beitrag im Netz, in dem eine Anlage von BRC verbaut wurde. Diese sorgt wohl dafür, dass bei höherer Drehzahl wieder proportional Benzin eingespritzt wird, bis komplett.
      So fährt man entspannt auf Gas und mit hoher Drehzahl wieder im Normalbetrieb.

      Grüsse

      2.8 L V6 Turbo 260PS /Sport Modus 310PS 460Nm
      4x4 OPC Paket 1
      20Zoll OPC Sommer-Alu's :love:

    • ..Das was die BRC Anlagen standardmäßig anbieten, kann man auch bei vielen anderen Gassteuergeräten einstellen. Z.B. auch bei den KME.
      Das große Problem bei den Gasanlgen sind die Firmen die diese verbauen. Ein anständiger Einbau + Einstellung kostet einfach jede Menge Zeit.

      Ein guter Freund von mit hatte kürzlich erst einen X5 mit dem V8 auf Gas umgerüstet. Die Anlage hatte das Signal vom werkseitig verbauten LMM nicht verarbeiten wollen.
      Wir haben zusammen mehrere Wochen dran gesessen, bis wir eine Lösung hatten, wie sich die Anlage ohne das LMM-Signal sauber anlernen lässt.
      Zwischendrin haben wir Adapter gebaut um das Signal passend für das Gas-STG aufzubereiten.

      Ich denke, wenn man die Anlage entsprechend exakt einstellt, lässt sich fast jeder Benziner umrüsten....

      Grüße,

      Sebastian

    • Hallo,

      sooo..nun ich auch mal...als Neuer.

      Ich fahre seit knapp 10 Jahren LPG. Und von meinem Fuhrpark hat nur meine kleine Rennsemmel kein LPG ( wär Blödsinn, weil selbst wenn ich das Ding trete sind es selten mehr als 8 l/100 km )

      Auch die Oldtimer fahren LPG ( da in den Niederlanden gekauft )
      Alles ohne Probleme. hatte auch W124 300 TE, W210 280er und so weiter.
      Nach meiner Erfahrung ist und bleibt das grösste Problem bei LPG Anlagen der Faktor (Werkstatt-)Mensch.

      Zu viele wissen nichts über das Funktionsprinzip sondern tauschen nur wie wild irgendwas aus bei Problemen.
      Ähnlich wie viele Neu-Azubi-Automechanikern, die nur noch wissen wo der Diagnosestecker reinkommt und ablesen können, aber nichts mehr über das Verbrennungsmotorprinzip gelehrt bekommen ( zur Vermeidung von Missverständnissen: heisst nicht, dass die doof sind, sondern dass ihnen nichts mehr vernünftig beigebracht wird -mangels Zeit- da ja auch in den Werkstätten nur noch Stress und Hektik und Kennzahlen zählen )

      Ich habe glücklicherweise einen Dipl. Ing aus Polen hier, und der ist richtig gut, hat vielen auch schon weitergeholfen, die nahe am verzweifeln waren. Tja, und in der Nähe des gelobten LPG Landes ( Belgien ) tanke ich für 35 ct je Liter, auch ab und an unter 30 ct/l :)

      Tjo..und jetzt meinen 2,8 4x4 als Neuzugang, dem ich dann nur noch das vernünftige Laufen beibringen muss. Er hat ja auch LPG, aber ich glaube eher Probleme bei Turbo / Benzineinspritzung / Motorsteuerung.
      ich halt euch auf dem Laufenden...

    • Hallo ihr Opel Fahrer,fahre seit mehr als ein Jahr mit meinem OPC mit einer Prins Anlage durch die Gegend.Sie wurde schon bei 10000km eingebaut.Jetzt sind es schon 137000km und läuft ohne Probleme.---- Aber es stimmt,man hat einen Leistungsverlust mit Gas ,,,hey ,man kann es aber schnell an der Ampel ändern mit einem Knopfdruck ----wenn es mal drauf ankommt :D

    • Ich habe keine Ahnung vom Turbo-Betrieb mit LPG, aber ca 160.000km im BMW R6 ohne Direkteinspritzung. Da gab es keinen Leistungsverlust, das Ventilspiel wurde überprüft und entspricht allein Vorgaben, der Motor hat jetzt 260.000km runter und wurde eigentlich nur am Limit bewegt, außer Verbote oder Verkehr haben es nicht hergegeben. Ich hab noch irgendwo ein Tachofoto mit 258km/h auf Gas, hier gab es keinerlei Probleme. Es ist eine Prins 2 verbaut. Flashlube oder sonstiges Voodoo wurde nicht benutzt.

      Neuerdings ist die Umrüstung aber ohne R115 gestorben und die Werksumbauten mit 100PS aus 1.4l beim Insignia wollte ich mir echt nicht geben. Deswegen ist es dann ein BiTurbo Diesel mit 195PS geworden. Bin aber auch einen Astra OPC Nürburgrings Edition (Nr. war glaube ich im 80er Bereich) probegefahren und habe den Gasmenschen meines Vertrauens alles inspizieren lassen. Der war zufrieden.

      Gas ist eine feine Sache bei genügend Leistung und entsprechend standfester Hardware und Verbau durch einen Profi. Habe den Umbau mit Sicherheit 5x wieder rausgefahren gehabt. Ein bißchen tut es schon weh, Heizöl für teures Geld zu tanken ;)

      Grüße

      Fährste quer, siehste mehr ;)

      Insignia 2.0 CDTi BiTurbo Sport OPC Line - MY 15.5 - Mitternachtsblau - Jetzt mit 236PS @ 425Nm

    • Gas ist eine Richtig feine Sache, glaube ich würde mir aber nie ein auto mit Gas gebraucht kaufen, grade Ps Lastige Wagen. Da dies Schmierung und Kühlung im Gas Betrieb ab 4000u/min schlechter sein soll als im Benzin Betrieb.

      War da aber nicht mal was das die Besteuerung von LPG geändert werden soll ?

      Grüße
      Florian Binder

      Opel Insignia FL Sports Tourer Biturbo Buisness Inovation , 18 Zoll Automatik, Nappa Leder mit Sitzlüftung in Brandy, Intellilink 900, Elektr. Heckklappe, OPC Line Paket Interieur, Anklapbar-Beheizbare Spiegel, Adaptiver Tempomat/Totwinkelwarner/Spurhalteassistent, PDC vorn u. hinten, 8 Zoll Fahrer Info Display und noch nen paar andere Extras :thumbsup:
    • Joa, diese Urban Legend kursiert jedesmal gegen Ende der Legislaturperioden. Aktuell ist die Besteuerung von LPG bis Ende 21 oder 22 verlängert worden.

      Gebrauchtwagen sind immer so eine Sache. Da ist der Kraftstoff egal. Ein Leasingrückläufer kann zur Katastrophe werden, wenn der Erstbesitzer sich gedacht hat „Scheiß doch was drauf, in 2 Jahren ist die Kiste eh wieder weg.“ Genauso kann es ein Glücksgriff sein, genau wie Firmenwagen, Rentner-/Garagenfahrzeuge oder was weiß ich. Aber Großvolumige 6 Zylinder Saugrohreinspritzer kriegt man selbst mit viel Gewalt kaum zerstört. Turbomotoren sind da eine ganz andere Geschichte. Aber auch da geht selten der Motor hoch, meist eher der Turbo.

      Grüße

      Fährste quer, siehste mehr ;)

      Insignia 2.0 CDTi BiTurbo Sport OPC Line - MY 15.5 - Mitternachtsblau - Jetzt mit 236PS @ 425Nm

    • Hallo, ich fahre meinen Insignia schon seit 2010 auf LPG.
      Er läuft echt gut und bisher hatte ich nur einmal ein Problem mit der Benzinrückführung, welche bei dem Wagen nachgerüstet wurde.
      Aber insgesamt bin ich sehr zufrieden (meinen Verbrauch und Kilometer könnt ihr in der Signatur entnehmen).
      Seit ca. 2014 Stelle ich auch selber alles an meiner Prins ein, damit konnte ich einen sehr ruhigen lauf und entsprechenden Verbrauch
      einstellen. Ist keine Kritik an die Umrüster, jedoch habe ich mir einfach viel viel mehr Zeit zum Einstellen genommen.
      Also ich kann LPG voll und ganz weiterempfehlen, jedoch NUR bei Profis.
      Den besonders bei LPG gilt, wer billig kauft, kauft zweimal (oder schädigt dem Fahrzeug).

      spritmonitor.de/de/detailansicht/441518.html

      V6 Turbo, ein Garant für gute Laune am Steuer :D .