Autogas- Insignia

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      wie üblich kommt es darauf an, ob du ein vollwertiges Reserverad im Fahrzeug hast oder nur ein Notrad.
      Da du nur ein Notrad hast, geht auch nur ein flacherer Tank.

      Oder ein 75 Liter Tank, der oben aus der Mulde "rauschaut". Dann geht nichts an Tiefe und Breite verloren, nur lediglich in der Mitte etwas an Höhe und der Boden ist nicht mehr eben.

      Bei meinem Benz den ich jetzt dazu bekommen hab, hab ich mich auch für einen höheren Rundtank entschieden, plus einem Zylindertank dahinter um mindestens 110 Liter netto an Bord zu haben. Klappt gut....
      Denn wirklich voll hab ich meinen Kofferraum eh nie gemacht. Und wenn ich mal ein oder zwei Taschen bzw Koffer zuviel hab, kommen die eben auf die Rücksitze.

      ""
    • Grüße,

      ich habe von 2006 bis vor 2 Wochen LPG in meinem Corsa C (den ich 2003 gekauft habe) gefahren. Habe den Corsa 2006 mit 60000 km auf Gas umrüsten lassen und vor 2 Wochen hatte der Corsa 370000 km runter. Den habe ich immer getreten und da war nie etwas kaputt. Mein Corsa D OPC hat auch eine LPG - Anlage drin. Die hat der Vorgänger bei 3000 km einbauen lassen. Ich habe den Corsa D OPC mit 30000 km gekauft. Der hat jetzt 117000 runter und läuft ohne Probleme. Der Corsa C war ohne Flashlube und der OPC mit. Vor 2 Wochen habe ich den Corsa C abgemeldet, weil ich etwas größeres für den Alltag haben wollte. Leider habe ich keinen vernünftigen Insignia mit LPG - Gas gefunden. Also habe ich die zweite Wahl und zwar einen Diesel gekauft. Mit LPG halten die Motoren auch sehr lange. Wichtig ist, das eine vernünftige Anlage verbaut ist.Das die Anlage ordentlich eingestellt wurde und wenn benötigt Flashlube mit dabei ist. Wichtig ist, das Flashlube elektronisch eingespritzt wird und nicht durch Unterdruck wie bei der ersten Generation. Auch laufen beide Autos von mir mit LPG exakt gleich wie mit Benzin. Manche Motoren laufen mit LPG sogar besser als mit Benzin. Was auch noch dazu kommt, sind Tankstellen die sehr minderwertiges LPG - Gas verkaufen, was man sehr Deutlich beim Verbrauch merkt und die Haltbarkeit verschlechtert.
      Mein Ascona C mit dem gemachten C20xe und Doppelvergaser bekommt natürlich nur Super Plus, was bei 3000 bis 5000 km im Jahr eh nicht ins Gewicht fällt.

    • Dr.Risse schrieb:

      Grüße,

      ich habe von 2006 bis vor 2 Wochen LPG in meinem Corsa C (den ich 2003 gekauft habe) gefahren. Habe den Corsa 2006 mit 60000 km auf Gas umrüsten lassen und vor 2 Wochen hatte der Corsa 370000 km runter. Den habe ich immer getreten und da war nie etwas kaputt. Mein Corsa D OPC hat auch eine LPG - Anlage drin. Die hat der Vorgänger bei 3000 km einbauen lassen. Ich habe den Corsa D OPC mit 30000 km gekauft. Der hat jetzt 117000 runter und läuft ohne Probleme. Der Corsa C war ohne Flashlube und der OPC mit. Vor 2 Wochen habe ich den Corsa C abgemeldet, weil ich etwas größeres für den Alltag haben wollte. Leider habe ich keinen vernünftigen Insignia mit LPG - Gas gefunden. Also habe ich die zweite Wahl und zwar einen Diesel gekauft. Mit LPG halten die Motoren auch sehr lange. Wichtig ist, das eine vernünftige Anlage verbaut ist.Das die Anlage ordentlich eingestellt wurde und wenn benötigt Flashlube mit dabei ist. Wichtig ist, das Flashlube elektronisch eingespritzt wird und nicht durch Unterdruck wie bei der ersten Generation. Auch laufen beide Autos von mir mit LPG exakt gleich wie mit Benzin. Manche Motoren laufen mit LPG sogar besser als mit Benzin. Was auch noch dazu kommt, sind Tankstellen die sehr minderwertiges LPG - Gas verkaufen, was man sehr Deutlich beim Verbrauch merkt und die Haltbarkeit verschlechtert.
      Mein Ascona C mit dem gemachten C20xe und Doppelvergaser bekommt natürlich nur Super Plus, was bei 3000 bis 5000 km im Jahr eh nicht ins Gewicht fällt.
      OH Corsa C. fahre aktuell auch noch einen, nachdem mein Astra H mit einem LKW kollidiert ist vor rund 2 Jahren. Allerdings mit dem 1.2 16V (75PS) ist das eine Qual jeden Tag Autobahn zu fahren. Zumal das auch noch die Sport Ausstattung ist und die Kiste noch das Originale Fahrwerk (Sport, 20mm tiefer) von 2002 drin hat. Meiner hat allerdings erst 130 tkm drauf. Gekauft mit 100 tkm vor nicht ganz 2 Jahren :D Zwischendurch dann noch Firmenbomber gefahren oder mal das Auto der Eltern (zwecks AHK) geschnappt, sonst hätte der Corsa jetzt schon ~160 tkm drauf :D

      Deswegen soll jetzt halt was neues her, zumal der Corsa demnächst zum TÜV muss!
      Aktuell schwanke ich halt zwischen dem Insi V6 (gerne auch OPC) oder einem Astra K Sports Tourer 1.4 Turbo (150PS Automatik; reine Vernuftskiste). Der Insi wird wohl mehr Spaß machen, aber im Unterhalt teuer und das mit der Reserveradmulde ist halt doof. Der Astra wäre halt die reine Alltagskutsche und für die schönen Tage gäbe es dan später mal was anderes (Cabrio oder Corsa OPC in der Richtung).
    • Der Insignia OPC gefällt mir auch sehr gut, natürlich in dem OPC - Blau. Leider verbraucht der mir zu viel auf 100 km, daher fällt der flach. Ich muss jeden Tag 100 km fahren wegen Arbeit. Auch ist der Insignia OPC im Spurt etwas träge finde ich, daher habe ich mich auch für den Corsa D OPC entschieden, den ich mittlerweile aber auch nur noch im Sommer etwas bewege.