Motorkühler Tauschen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motorkühler Tauschen

      Hier eine kleine Anleitung zum Motorkühlertausch wenn dieser Tropft.
      in meinem Fall war es bei einem A20DTH mit 160000Km auf dem Tacho Bj 11/10

      Als erstens muss die Vordere Stoßstange ab.
      Zwei Schrauben unten je drei links und rechts in den Radläufen und die sechs oder sieben oben.
      Wenn alle Schrauben raus sind kann die Stoßstange am Kotflügel herausgezogen werden. Oben an den beiden Fixierschrauben aushängen und schon ist sie lose.
      Jetzt die Nebelscheinwerfer abstecken, den Temperaturfühler abstecken und den Schlauch vom Y- Stecker anziehen und hochhängen.
      Jetzt sollte die Stoßstange auf die Seite gestellt werden können.
      Schon sieht man den Klimakühler Ladeluftkühler und Motorkühler.

      Nun Muss das Kühlsystem entleert werden.
      Den Deckel vom Ausgleichsbehälter öffnen.
      Rechts am Motorkühler ist eine Ablassschraube. Bei mir war die Rot.
      Die herausschrauben und gleich einen behälter bereithalten. Es kommt ordentlich Kühlwasser heraus.
      Ein kleiner Rest bleibt im Kühler. Der läuft raus wenn der kühler schräg gehalten wird.

      Nun zur eigentlichen Demontage.
      Als erstens haben ich die Ladeluftschläuche vom Ladeluftkühler und den linken vom Motor entfernt.
      Die Ventilatoren sind am Kühler Motorseitig von oben her eingesteckt und beidseitig gesichert. Die Sicherung ist fest am Motorkühler verbaut.
      Die kann man mit dem Finger oder einem Schraubendreher gegen den Motorkühler drücken und den Ventilator nach oben aushängen.

      Der Ladeluftkühler wird vom Motorkühler aus der Sicherung gelöst in dem man die beiden oberen Clips zusammendrückt und mit einem Leichten ruck vom Motorkühler wegzieht.
      Wenn beide Seiten draußen sind kann man den Ladeluftkühler mit dem Klimakühler zusammen nach oben vom Motorkühler aushängen.
      Ggf. muss der kleine Kühler ganz oben nach links geschoben werden, dass das aushängen funktioniert.

      Nun kann man die Schlauchschelle und die Clipsicherung am Motorkühler lösen und die beiden Schläuche abziehen.
      Oben an den Kühlern sind links und rechts zwei Metallbügel, die die Kühler mit halten. Diese beiden habe ich auch lose geschraubt um 2-3 mm an höhe zu gewinnen.

      Die beiden Halter in die der Motorkühler unten gesteckt ist sind mit 2 M8 Schrauben angeschraubt. Zum Lösen kommt man zwar nicht so gut hin aber die mühe macht sich bezahlt, da man den Motorkühler leichter aus und den neuen wieder leichter einbauen kann. Ich hatte dies erste gesehen, als der neue Motorkühler schon fast wieder drin war.

      Am Motorkühler sind noch ein paar Schläuche eingehangen. Die müssen vor dem Ausbau ausgeclipst und ausgehangen werden.

      Nun kann der Ladeluftkühler nach vorne gezogen werden und der Motorkühler ausgehangen und nach unten ausgefädelt werden.

      Den neuen Kühler wieder nach oben einfädeln und in umgekehrter Reihenfolge wieder alles montieren und festziehen. Drehmomente liegen leider nicht vor.

      Eingebaut haben ich einen Motorkühler der Marke Valeo mit der Premiumqualität. Dieser hat mich im zubehör 140€ gekostet.

      Geschätzt hatte ich für den Tausch 3 Stunden (Alleine)
      Gebraucht haben wir zu zweit 1,5 Stunden für das aller erste mal.

      Bilder wollte ich machen, hatte aber dann zu schmuzige Hände.


      So ein Kühlerdicht habe ich bewust nicht probiert, da ich mir mein Kühlsystem nicht versauen wollte.


      Nach dem Befüllen den Motor warm laufen lassen bis das Thermostat geöffnet hat. Dann ganz langsam am besten warmes Wasser nachfüllen.
      Wasserstand öfters kontrollieren, da die restliche Luft wärend der Fahrt heraus geht.

      Viel Spaß beim Tausch.

      ""
      Dateien
    • Hi
      Vielen Dank für die ausführliche und gute Beschreibung!

      Bei meinem B20DTH steht genau das jetzt auch an.
      Der Ablauf dürfte sich ja weitestgehend gleich gestalten. Hoffe ich zumindest :)

      Bei Opel sagte man mir, dass zum Kühlertausch zwangsläufig das Klimasystem evakuiert werden muss, weil der Kondensator abgebaut werden muss.

      War das bei Dir auch der Fall, odet geht es auch ohne den Kondensator zu trennen?

      Die Frage richtet sich natürlich auch an jeden anderen, der hierzu etwas beitragen kann :)

      Danke und Gruß
      Thomas

      Insigia A Sports Tourer 2,0 CDTI 170PS (B20DTH) | Karbonsilber metallic | BJ 12/2015 | EZ 06/2016

    • Danke Dir!
      Dann werde ich mich daran auch mal selbst probieren.
      Der Preis, den Opel trotz Kulanz aufgerufen hat, ist nicht nachvollziehbar.
      Soll 550 Euro kosten (1,4 Stunden).
      Ein neuer Kühler von Behr Hella aus der Premium Line kostet ~120Euro...

      Insigia A Sports Tourer 2,0 CDTI 170PS (B20DTH) | Karbonsilber metallic | BJ 12/2015 | EZ 06/2016