Allradpflege

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Symptome sind untypisch für Haldexschäden. Bei Verspannungen im Allradantrieb poltert und ballert es beim langsamer Kurvenfahrt, und zwar von hinten und niemals von vorne. Vorne ist was Allrad angeht nur Verteilergetriebe!

      Noch einiges zum Nachdenken:

      - man soll das Öl mehrfach hintereinander, 3x oder mehr mit ca 50 km dazwischen wechseln (hab glaube ich schon hier im Forum geschrieben) Es soll ebenfalls zwingend Hinterachsöl mitgewechselt werden.
      - Die Garantie auf Haldex/Diff-Hinterachseinheit (Hardware) erlischt beim Selbsteinbau
      - Man kann die Haldexkupplung auch überholen, es passen beinähe alle Teile aus Volvo, zB XC90.

      Kauf von Neuteilen vom OH und Selbsteinbau ist denkbar schlechteste Variante.

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Steel ()

    • Servus alle miteinander,

      Nun hats mich auch erwischt. 123.000km erste Haldex.
      Opel Insignia 2.8T Automatik. Bj:2009
      Rupft beim rangieren und bei gerade ausfahrt bei mittlerer Beschleunigung.
      Da ich 350km von dahein entfernt bin, hab ich hier mal gelesen das man die Sicherung 33 ziehen kann und somit das ganze Allrad System außer Betrieb setzen kann. Ich habs mal probiert und bin 10Km gefahren. Ohne rupfen ohne Probleme. Zieht sogar besser als mit AWD. :whistling: Jetzt mal zur Frage. Nimmt das AWD schaden ohne laufende Pumpe im Haldex?? Kann ich damit 350Km nachhause fahren? Oder macht es mehr kaputt als mit laufender Pumpe und diesem gerupfe. :huh:

      Gruß
      Denis

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von OpeL2005 ()