Anzugsdrehmoment an der Achse, Stoßdämpfer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzugsdrehmoment an der Achse, Stoßdämpfer

      Hi Leute
      wollte mal fragen ob jemand helfen kann, möchte meinen Insignia etas dem Boden näher bringen und den Einbau selber machen. Geplant sind 30er Federn von H&R. Hab flexride fahrwwerk drinnen, sollte also nur 20 mm runterkommen.
      Deshalb die Frage, kennt jemand den Anzugsdrehmoment an Stoßdämpfer , Domlager usw ??

      Danke schonmal :thumbup:

      ""
    • Domlager 55 nm
      Federbein an Querlenker vorne 85 nm+60° (Dehnschrauben, neue verwenden)
      Stabigelenk 65 nm

      Hinten kommt es drauf an wie du es machst... Wenn man Stoßdämpfer ausbaut, dann sind es 100 nm oben-
      Wenn man den Querlenker abkippt, dann sind es 90 nm+90°. Immer schön neue Schrauben oder mindestens Schraubensicherung verwenden....

    • Hi Steel
      vielen dank für die Info :thumbup::thumbup:
      Hinten kann der Stoßdämpfer drinne bleiben,dass geht so. Da die Dämpfer noch gut sind, brauch ich nicht zu wechseln. Vorne geht ja nur der komplette ausbau. Hatte mir die sache mal angeschaut,geht ja relativ fix über die Bühne.

    • Wäre schön, da sind aber völlig falsche Drehmomente drin, wohl so ein Opa-TIS und keine richtigen Infos was man da so postet..
      TIS Lesen und TIS verstehen sind halt verschiedene Sachen..

      Die beschriebene sehr wilde Werte wie 100 nm-120° lösen etc beziehen sich auf die Mutter Achsschenkel ans Kugelgelenk! Und selbst die Werte sind falsch...

      Aber egal... Ihr macht das schon... ;)

    • Moin zusammen,

      da bei mir auch der Einbau von Eibach Federn bevorsteht, wollte ich mal nach der Teilenummer der Schrauben fragen die vorne erneuert werden müssen nach dem Ausbau?! Oder reicht es, die alten mit Schraubensicherung zu behandeln?!

      VG Jan