plötzlicher kurzer Leistungsverlust

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • plötzlicher kurzer Leistungsverlust

      Hallihallo,

      ich habe heute im Urlaub (ca. 450 km von zu Hause entfernt) ein Problem mit meinem Motor gehabt. Der war folgender:

      Bin ca. 70 km/h gefahren auf Landstraße und habe einen plötzlichen Ruckler mit Leistungsverlust gehabt. Sofort stand im BC "Fahrzeug demnächst warten lassen".

      EIne Sekunde später ging der Motor wie gewohnt. Das hatte ich noch dreimal heute, auch bei ca. 100 km/h. AUf der Autobahn ging er jedoch sehr gut um die 220 ohne Probleme.

      Beim sichten der Schläuche, dachte evtl. Marderbiss, war nix zu sehen, außer dass das Kabel der Lambda-Sonde nach der "Feder" am Knick irgendwie ölig war.

      Hat jemand von Euch eine Idee, was das sein könnte? Die Motorleuchte leuchtet jedoch nicht. Nur die o. g. Meldung im BC kommt beim Motorstart immer wieder.

      Mist will am Sonntag nach Hause kommen, ohne liegen zu bleiben. ;(8|?(

      Danke für jede Antwort, Ihr Guten.

      ""

      SportsTourer Dynamic in Argonsilber, 1,5l DI Benziner 165 PS, 6-Gang Automatik, Innovation-Paket, IntelliLux LED Matrix Licht, IntelliLink 900, digitaler Tacho DIC 8", BOSE-Soundsystem, elektrische Heckklappe, Rückfahrkamera uvm. I love him. :thumbsup:

      War Klasse. Vielen Dank an meinen Dicken:
      Insignia 2.0 CDTI 160 PS - Sports Tourer - Saphirschwarz - AFL+ - 18 Zoll - DVD 800 Navi - Flexride-Fahrwerk - elektrische Heckklappe - Winterpaket - Lichtpaket usw.

    • Hatte ich auch...

      War heute beim FOH und wir haben einen Riss im Turboansaugschlauch gefunden. Das Problem ist eigentlich die irreführende Meldung des BC.

      Laut Aussage des Meisters sollte das schnellstmöglich gerichtet werden. Die Elektronic ist sehr träge und merkt erst relativ spät das der Druck im Turbo zusammengebrochen ist. Der Turbo kann dann nocheinmal Leistung nachschieben was aber dazu führt das dein DPF zugesetzt wird weil der Motor unsauber verbrennt. Wenn Du das zulange hinauszögerst kannste den DPF auch gleich wechseln lassen und das kostet. Der dämliche Druckschlauch kostet bei Opel 163.5 € + Arbeitskosten = 220 €.

      Die Meldung im BC kann aber vieles sein, Glühkerzen,Turbo insgesamt. Auf jedenfall zum FOH fahren.

    • Hi an Alle.

      Bei mir war es der Riss im Luftladekühlerauslassschlauch.
      Bin sehr freundlich in Waren beim FOH Schlingmann auf meiner Reise betreut worden. Seit dem - alles O. K.

      :P8):)

      SportsTourer Dynamic in Argonsilber, 1,5l DI Benziner 165 PS, 6-Gang Automatik, Innovation-Paket, IntelliLux LED Matrix Licht, IntelliLink 900, digitaler Tacho DIC 8", BOSE-Soundsystem, elektrische Heckklappe, Rückfahrkamera uvm. I love him. :thumbsup:

      War Klasse. Vielen Dank an meinen Dicken:
      Insignia 2.0 CDTI 160 PS - Sports Tourer - Saphirschwarz - AFL+ - 18 Zoll - DVD 800 Navi - Flexride-Fahrwerk - elektrische Heckklappe - Winterpaket - Lichtpaket usw.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ultragun ()

    • Hab das Problem auch seit Mittwoch....war dann auch ebim FOM....der den Riss auch gefunden ....is natürlich bitter dass das soo oft hier passiert.
      Aber is immer noch besser das es "nur" der Schlauch ist.
      Sind zwar wieder paar euros rausgeworfen aber besser so....als wenns der Turbo wäre.

      Insignia 2.0 CDTI COSMO..... 160 PS auf 20 Zoll....

      ---Mein kleiner Dicker is ne Diva---
    • ultragun schrieb:

      Hi an Alle.

      Bei mir war es der Riss im Luftladekühlerauslassschlauch.
      Bin sehr freundlich in Waren beim FOH Schlingmann auf meiner Reise betreut worden. Seit dem - alles O. K.

      :P8):)

      Hallo,

      das ist mir auch passiert. Sind am Freitag zu einem kleinen Wochenendurlaub aufgebrochen. Auf der Autobahn dann die Meldung im Display "Fahrzeug demnächst warten lassen" und ab und zu kurzer Leistungsverlust. Am Sonntag leuchtete dann noch die Abgaskontrollleuchte. Und das 250 km von zuhause entfernt. Also Anruf bei meinem FOH (hat 24h-Notdienst) und Problem geschildert. Ergebnis: Ich könnte ruhig weiterfahren, allerdings max 120. Noch versucht 2 Opel-Händler im Umkreis zu erreichen - hatten aber keinen Notdienst der zum Fehlercode-Auslesen kommen könnte.

      Also gemütlich nach Hause gefahren und heute morgen zum FOH gebracht. Eben das Ergebnis bekommen: Riss in o.g. Schlauch. Und das Kuriose an der Geschichte: Habe letzte Woche diesen Beitrag gelesen und am WE passiert mir das selber :P . Werde also genau abwägen was ich zukünfitg lese ;)
    • Hallo zusammen,

      ich habe genau das selbe Problem mit meinem Insignia. Im Mai beim Opelhändler gekauft und nun ist der Ladeluftschlauch gerissen. Hatte auch die Meldung, dass das Fzg. demnächst gewartet werden
      Da ich mit meinem Insignia in den Urlaub fahren musste, bin ich zum "FOH" und habe gefragt wie schnell man das beheben könnte...

      Fazit: Lieferzeit des Ladeluftschlauch - unbestimmt, ca. 5 Wochen oder länger.
      Kosten: ca. 200,00 € der Schlauch, 100,00 € Einbau.
      Garantie (Gebrauchtwagen mit Zusatzgarantie) greift nicht da Verschleißteil.

      Als Zwischenlösung hat er mir dann angeboten Panzertape rumzumachen. Gesagt, getan.
      Wo ich wieder zu Hause war (ca. 5km) war das Panzertape schon wieder ab. Obwohl mir gesagt und berechnet worden ist, dass die den Schlauch sauber gemacht haben, damit das Panzertape hält, wurde dies nicht gemacht und die zwei Lagen Panzertape rutschten auf dem Schlauch hin und her, weil keine Haftung. Und dafür habe ich 60€ bezahlt!!! Für zwei Lagen Panzertape die noch nicht einmal 5km gehalten haben.

      Da ich Zeitdruck hatte, habe ich neues Panzertape um den Schlauch gebunden und bin los - 700km mit Maximal 140 km/h. Ging ganz gut.
      Bei der Rückfahrt hat sich das Panzertape dann wieder gelöst und pünktlich vor Kassler Berge bin ich nicht mehr weitergekommen weil gar kein Druck mehr hinter war. Hatte dummerweise kein Panzertape mehr dabei gehabt, also schnell den Verbandskasten aufmachen und das Klebeband genutzt. Hat auch gut funktioniert, die letzten 300km gingen dann auch.


      Nun meine Frage. Gibt es vielleicht von einem anderen Hersteller bessere Schläuche, die genau die Form haben wie die Orignialschläuche? Vieleicht aus dem Motorsport welche, die einerseits höherem Druck standhalten und wo auch der Temperaturbereich höher liegt?
      Ich habe nun öfter gehört, dass die Schläuche von Opel Mist sein sollen. Zufällig komme ich aus der Schlauchbranche und weiß, dass Schläuche normalerweise eine sehr lange Lebensdauer haben, sofern die Materialien richtig gewählt wurden. Also das Silikon und Gummi mus für den vorherrschenden Druck und Temperatur passen.
      Wenn meiner nach ein paar zehntausend Kilometer kaputt geht, muss ja wieder gespart worden sein.


      Kennt also irgendjemand eine Alternative?
      Sonst muss ich den Schlauch mal ausbauen und sehen ob ich selber welche herstellen kann. :D

      Zum Schluss noch die Details um welchen Schlauch es geht:
      Ladeluftschlauch vom Ladeluftkühler an Turbolader (Opel-Nr.: 1302277)

      Anbei ein Bild des Schlauches (Achtung: fachmännisch repariert):

      Dateien
      • Foto 1.jpg

        (90,58 kB, 314 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Foto 2.jpg

        (115,99 kB, 295 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Ich denke eine Urlaubsfahrt mit ständigen Bauchschmerzen während der Fahrt wünscht sich keiner.
      Zuerst würde ich mir die 60 Euro zurück holen.
      Meine "Showroom" Zeiten beim Motorraum sind zwar schon einige Jahre her aber ich meine etwas im Erinnerung zu haben, das es Firmen gibt, die Silikonschläuche nach Kundenwunsch herstellen.
      Ansonsten einfach mal die üblichen verdächtigen absuchen, wie Samco oder Autobahn88. Letztere haben eine ähnlich umfangreiche Auswahl wie Samco aber sind deutlich billiger.
      Wenn die Form für ein Fremdfabrikat leicht abweicht, macht ja nichts. Dafür sind sie ja flexibel.

      Was haben Ehen und Handgranaten gemeinsam? Wenn man den Ring abzieht, ist das Haus weg.
    • Wenn das Fahrzeug im Mai beim Händler gekauft wurde, dann stell dem das Teil auf den Hof und zieh dem Verkäufer die Ohren lang. Gebrauchtwagengarantie hin oder her - sofern Du die Gewährleistung des Händlers nicht durch den Abschluss ausgeschlossen hast, hat der Händler für die Reparatur zu sorgen aufgrund der Gewährleistung. Und ein Ladedruckschlauch ist im normalen Rahmen auch kein verschleissteil.

      Die 60€ würde ich mir in jedem Fall schon mal zurückholen - aber für eine effektive Reklamation hättest du direkt nach heimankuft umdrehen sollen. Nicht immer selber rumdoktoren und dann im Nachhinein beim Händler reklamieren.

      Insignia 4T Sport BiTurbo AT6 - Facelift MY14, Graphit Schwarz, DAB+, FlexRide, Innovations-Paket + Frontkamera, Design-Paket Performance, Bose Sound System, Standheizung, RDKS, Parkpilot, Schiebe-/Ausstelldach, Diebstahlwarnanlage, OPC Line Recaro-Sportsitz, Sonnenschutzrollos, Lenkrad beheizt - Quasi Full Option ;)
    • Hallo
      dein FOH lässt dich ~700km mit in Panzertape eingewickelte Bauteile fahren? 8|
      Auch wenn es "nur" der Ladeluftschlauch ist ... krass!

      Ich würde entweder den FOH oder den Meister/Mechaniker wechseln!

      Um welchen Motor gehts denn? Laufleistung?
      motor-talk.de/forum/ladeluftsc…cdti-160-ps-t4053343.html

      Und ich dachte, sowas macht nur ATU.

      Gruß

      ACHTUNG: Es handelt sich hierbei nur um meine eigene, ganz persönliche Meinung !!

    • Hi zusammen,

      ja ich hatte das direkt nach meiner Ankunft beim Händler reklamiert indem ich angerufen habe. Hinbringen ging leider nicht mehr, da es kurz vor Feierabend war und ich außerdem direkt los musste, um noch meine Fähre zu bekommen.
      Der Meister bei dem ich das machen ließ meinte dann nur, dass ich das selber nochmal umwickeln soll, damit es für die Fahrt reicht und sagte 2000km seien kein Problem.
      Montag werde ich nun zu meinem FOH fahren wo ich das Auto gekauft habe und da mal Klartext reden.
      Ist ja nicht der einzige Fehler bisher. Haben mir das Auto verkauft und ein paar Tage später stand ich da mit einer leeren Batterie (trotz hunderter Kilometer Fahrleistung) und mein Auto startete nicht mehr. Auf "Kulanz" haben die dann die Hälfte der Kosten für die neue Batterie und die Arbeitsleistung übernommen, da das schnell passieren kann dass die Batterie kaputt geht.

      Zusätzlich zu dem gerissenen Ladedruckschlauch ruckelt der Wagen auch extrem stark wenn man auf der Autobahn stärker abbremst. Habe schon gelesen, dass dies womöglich durch die Bremsen passieren kann, wobei diese nach Scheckheft vor nicht allzu vielen Kilometern gemacht wurden. Abnutzung sollte das nun auch nicht sein.

      Naja, ich werde mal sehen was die sagen und euch dann hier mal informieren.

      @BL8: Falsch, 1.400km. Hin- und Rückfahrt. Laut FOH soll das ja 2.000km ca. halten... :rolleyes:

      Gruß

    • Der Ladeluftschlauch

      Hallo,

      hatte ich mich doch am Freitag noch positiv über meinen Wechsel der Bremsanlage vorn geoutet, stand ich am Samstag wieder in der Werkstatt, nachdem ich im BC die Info "Fahrzeug demnächste warten" hatte.

      Diagnose: Riss im Ladeluftschlauch :thumbdown:

      Da es kurz vor Feierabend war beim FOH und ich das Auto noch brauchte, habe ich es dann erstmal mit Siga Sicrall geklebt. Hält zwar super, ist aber keine Dauerlösung. Am Montag gibts also wieder einen Termin beim FOH.

      Manchmal scheint es echt wie verhext zu sein.

      Dateien
      • IMG_0396.JPG

        (653,06 kB, 198 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Sports Tourer - Sport mit Extras :rolleyes: - MJ10 - 2.0 CDTI 160 PS Automatik

    • Vacu-System schrieb:

      Zusätzlich zu dem gerissenen Ladedruckschlauch ruckelt der Wagen auch extrem stark wenn man auf der Autobahn stärker abbremst. Habe schon gelesen, dass dies womöglich durch die Bremsen passieren kann, wobei diese nach Scheckheft vor nicht allzu vielen Kilometern gemacht wurden. Abnutzung sollte das nun auch nicht sein.
      @ Vacu-System
      Das hat mit einer Sichtkontrolle fürs Check-Heft wenig zu tun. Wohl haben die nur die Klötzer gewechselt. Wenn der Bremsvorgang ruckelt, dann sind es die Scheiben! Da bestand schon von oft ein Problem seit der Herstellung. :rolleyes2:
      Habe beides wechseln lassen und siehe da, alles perfekt beim Bremsen, auch von hohen Geschwindigkeiten.

      SportsTourer Dynamic in Argonsilber, 1,5l DI Benziner 165 PS, 6-Gang Automatik, Innovation-Paket, IntelliLux LED Matrix Licht, IntelliLink 900, digitaler Tacho DIC 8", BOSE-Soundsystem, elektrische Heckklappe, Rückfahrkamera uvm. I love him. :thumbsup:

      War Klasse. Vielen Dank an meinen Dicken:
      Insignia 2.0 CDTI 160 PS - Sports Tourer - Saphirschwarz - AFL+ - 18 Zoll - DVD 800 Navi - Flexride-Fahrwerk - elektrische Heckklappe - Winterpaket - Lichtpaket usw.

    • Ladeluftschlauch

      Hallo,

      bei mir hat sich das auch schleichend aufgebaut am Sa 2 mal der Leistungsverlust und die meldung Fahrzeug warten und gestern der komplettausfall auf der Autobahn, 70 km/h max berg hoch :D bin stehengeblieben und schaute auch dierekt nach den LL schläuchen, allgemeine undichtigkeiten.

      Da ich nichts gefunden habe habe ich im netz gesucht und die beiträge gefunden, also schaute ich nochmal nach und fand das übel

      Deswegen danke und hier Bilder, für die nachwelt.. achso kühler ist auch defekt ..



      lg

      Dateien
      • CIMG0806.JPG

        (371,5 kB, 220 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • CIMG0794.JPG

        (445,26 kB, 204 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • CIMG0796.JPG

        (433,03 kB, 181 mal heruntergeladen, zuletzt: )